Athrose - dick geschwollene Hand?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als ich früher übelste Knieprobleme wegen Arthose hatte, habe ich immer Wickel mit Kyttasalbe gemacht. Warmhalten ist grad im Winter wichtig, sonst wirds echt aua.

Ibo ist gut, bei mir half Aspirin (was mir ein erster Orthopäde empfahl) null, paracetamol ein bisschen, Ibo am besten.

Mein Freund hat wegen seiner Hüfte (auch Arthrose) immer kurmässig Teufelskrallentee getrunken. Schmeckt bäh, aber half.

Ein Tipp von einem Chiropraktiker für mich war anno tuck: Steirocal. Morgens ein Hub- mir hilft´s.


Auch Hagebuttenpulver kann helfen (im ganzen gemahlene Hagebutten). Das hat meine Omi mir früher schon immer empfohlen.. auch mein Dad.. ich dachte immer jaaja. Und? Entdecke es letztens sogar in einem Laden asl Aufbaustoff für Arthroseprobleme.

Arzt und auch Krankengymnastik ist durchaus sinnvoll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Probier es mit (NICHT LACHEN) Pferdesalbe/Pferdebalsam. NICHT in der Apotheke Kaufen (zu Überteuert), sondern im Drogeriemarkt, Tedi usw. . Mit hilft sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit einem Arztbesuch ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von danitom
07.02.2017, 13:23

Pro Woche gehen wir da 1x hin.

0

Was möchtest Du wissen?