ATEMPROBLEME WEGEN RÜCKEN-RIPPEN?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

geh mal zu einem Orthopäden. Ichn hatte mal ähnliches, schob es auf ein Medikament.. und dannw ar es im Endeffekt eine ausgerenkte Rippe.

Kriegte auch Krankengymnastik (eigentlich wegen was anderem) und die Therapeutin erklärte mir, Frauen haben das öfter genau an der Stelle, wo der BH über die Wirbelsäule geht.

Und dafür gibts Übungen, da würde ich definitiv eine KG-Therpeutin nach fragen. Nicht einfach wild drauf los in einem Fitnessstudio- gezielte Sachen sind wesentlich ebsser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Ich würde auch zunächst empfehlen, Physiotherapie mit entsprechenden Übungen verordnen zu lassen. Evtl. ein Aufbautraining der Rückenmuskulatur, aber das kann man mit dem Therapeuten besprechen. Dannwürde ich noch einen Chiropraktiker aufsuchen, der bringt so was normalerweise innerhalb von 20 Minuten in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hast du mehrer Möglichkieten,


zum einen kannst du Dir von deinem Arzt eine Verordnung geben lassen für Physiotherapie. Dort kannst du mit Hilfe von einem Therapeuthen Rückenübungen machen, die du dann auch zu Hause alleine machen kannst immer mal wieder.


Du kannst von alleine mit Sport anfangen, regelmäßig, vielleicht mit Kraft und Ausdauer. Dann würden erst keine Probleme groß aufkommen, weil du allgemein deine Muskeln sehr stärkst und trainierst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?