Atemprobleme beim Sport ( Fussball)?

3 Antworten

Du schreibst am Anfang, dass du an Panikattacken leidest, in deinen Text aber nur, dass du diverse physische leiden hast abchecken lassen. Panikattacken haben ja nun in der Regel ihren Ursprung der Psyche, hast du dich denn diesbezüglich mal behandeln lassen?

Beschreib mal, dass du beim Psychologen war es, aber was ist denn mit einem Psychiater? Also einem Arzt für psychische Erkrankungen, bist du da mal gewesen? Oder bei einem Therapeuten um das Trauma behandeln zu lassen? Sowas dauert natürlich eine Weile und könnte dir durch auf Beschwerden machen, wenn es nicht behandelt ist. Ich spreche da aus Erfahrung, ich hätte selber eine Zeitlang Panikattacken und das ist wirklich nicht schön und diese Luftnot gehörte bei mir standardmäßig dazu!

2

Aber ich bekomme Luftnot nur beim Sport bei Anstrengungen, dabei bin ich konditionell fit, deshalb verstehe ich das nicht?! Ich hatte ca. 8-10 Sitzungen, dann wurde ich fallen gelassen, weil ich nicht Regelmässig teilnehmen konnte durch die Schichtarbeit... dann war ich im Urlaub und dann kam die Nachricht, dass das wohl keinen Sinn macht. War enttäuscht... Ist ein Psychologe/ Therapeut. 

0
36

wenn die Psyche kaputt ist, wird sich das auf den Körper aus und dann ist es logisch, dass du eben nicht mehr fit bist und der Körper schnell schlapp macht! Ist umgekehrt genauso, wenn der Körper kaputt ist wird sich das auf die Psyche aus! Versuche es doch mal bei einem anderen Therapeuten. Du kannst auch ganz viel selber für die Psyche machen, Entspannungsübungen z.b.!

0
2
@ninchens

Falls das wirklich so ist, sollte ich mich vielleicht in dieser Kategorie einordnen mit der Psyche :-(

0
36

ich würde es zumindest nicht ausschließen, gerade weil du körperlich offensichtlich gesund bist!

0

Also mein erstes Tipp wäre gewesen dass es psychisch ist. Aber wenn du meinst es kommt nur beim Sport : wurde auch ein belastungs EKG gemacht?

2

Habe ich vor den Atembeschwerden gemacht, Antwort war ein gutes starkes Herz.... nach ein paar Monaten im Juni, Juli, August fingen dann die Probleme an mit der Luft... durch die Unruhe und Angst verschlimmert sich das alles noch :-( versuche dann ganz cool und Ruhig zu sein... meide auch Alkohol und Koffein... ich wüsste einfach zu gerne was ich habe???? Was Körperliches oder was Psychisches??? Vielleicht auch beides, aber keiner hört richtig zu... die Ärtze schicken einen Zeitlich bedingt immer schnell nach Hause und wissen gar nicht wie schlimm man sich fühlt?!

0
33

Also ich hatte sowas ähnliches auch mal. Da alle Ärzte bei Lunge und Herz nichts gefunden haben was das auslösen würde kann es nur psyche sein. Evtl ist da beim dir auch so. Selbst wenn nicht klar ist was der Auslöser ist sollte dir ein Psychologe aber wenigstens Wege zeigen damit besseren umgehen zu können

0
2
@mdan87

Meinst du? Es fühlt sich immer so Lebensbedrohlich an... jedes mal... Gefühlsecht

0
33

Ich bin kein Ärzte oder Psychiater. Aber dass der Körper atemprobleme als bedrohlich erachtet ist ja normal

0

Hast du auch irgendwo schmerzen?

2

Ja Rücken und Nacken, ab und zu im Brustkörper, deshalb war ich beim Kardiologen, aber Herz ist okay... beim Atmen habe ich keine Schmerzen... auf dem Rücken unter dem Flügel oder wie das heisst, sticht es oft lediglich, deshalb wollte ich nächste Woche zum Osteopathen ( weiss nicht wie das geschrieben wird?) Morgens beim aufstehen schmerzen lediglich meine Knochen ( Fussgelenke) sobald ich ein paar Schritte gegangen bin, geht es wieder... warum fragen Sie ob ich Schmerzen habe? 

0
2
@Fussballer33

Vielleicht ist etwas mit deinem rücken. Es kann sein dass deine wirbelsäule schief ist. Ich bin nicht sicher, aber es hat wahrscheinlich nicht innerliche sondern äußere ursachen.

0
2
@kkkkatze

Meine Wirbelsäule ist schief... eine schiefes Fragezeichen meinte der Arzt? Zudem ist mein rechtes Bein 15mm kürzer, deshalb trage ich seit 1 Jahr einlagen...

0

Was möchtest Du wissen?