Atemnot vor dem einschlafen und am Morgen beim aufwachen?

2 Antworten

Wurde dir kein Diskus verschrieben? Der ist extra dafür da um plötzliche Asthmaanfälle vorzubeugen. Bist du auch sicher das du ein Asthmaanfall in der Nacht bekommst? Überprüf das mal richtig. Es könnte auch eine Panikattacke sein, dann hat man nämlich immer das Gefühl von enge in der Lunge.

Lass dich in ein Schlaflabor einweisen, nur dort kann geprüft werden, ob das wirklich Asthmaanfälle sind.

Werde Nachts oft von Husten wach, woher kommt das und was kann ich dagegen machen?

Wie bereits oben beschrieben, bekomme ich sehr häufig nachts eine Hustenattacke und werde dann da auch von wach. Woher kommt das bloß? Und kann ich selber da was gegen machen?Ach, ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich Asthamtikerin bin. Aber mein komplettes Bettzeug und Schlafzimmer ist völlig allergenfrei. Daher weiß ich nicht was da los ist. Wer kann mir helfen?

...zur Frage

Ist dieser Schimmel Gesundheitsschädlich?

Hallo liebe GuteFrage.net Community.

Mein Opa (82) kann in letzter Zeit nicht gut schlafen, da er laut seinem Arzt manchmal mitten in der Nacht aufhört zu atmen. Daraufhin habe ich mich etwas in seiner Wohnung umgesehen und bin auf diesen Schimmel (Foto) gestoßen. Meiner Meinung nach ist das auch ein Grund für seine schlaflosen Nächte, bin jedoch kein Fachmann oder Kenner. Er hatte auch bereits ein "Atem Gerät" das ihn beim schlafen gestört hat und aus diesem Grund nicht mehr aufsetzt.

Meine Frage: Ist dieser Schimmel/ Pilz gefährlich oder nicht.

(Er lebt in recht sauberen und aufgeräumten Zuständen und ist bereits anfällig für Asthma )

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Asthmaspray vorbeugend ja oder nein?

Hallo liebe Community!

Ich habe schon länger einer Asthmaspray zu Hause, da ich wegen meiner Allergien sehr gefährdet bin. Gestern hatte ich wieder einen Anfall und eine Freundin von mir meint, ich solle den Asthmaspray ab jetzt vorbeugend nehmen, da er die Bronchien erweitert. Sie gehen zwar wieder zusammen, wenn die Wirkung nachlässt, aber sie sind trotzdem noch erweitert. Und wenn man den Spray öfter nimmt, dann bleiben sie irgendwann erweitert und man braucht den Spray nicht mehr, weil man kein Asthma mehr hat.

Außerdem hat sie noch gemeint, dass die Lunge darunter leidet, wenn man den Spray nicht nimmt.

Was ich bisher über den Spray wusste ist, dass man ihn möglichst vermeiden sollte, da sich bei mehrmaliger Anwendung der Körper daran gewöhnt und somit irgendwann nicht mehr wirkt.

Was ist nun richtig? Kann mir jemand weiterhelfen bzw. Tipps geben wie man bei einen Asthmaanfall vorzugehen hat?

...zur Frage

Wie mit Ablehnung durch Vater umgehen?

Hallo liebe Community!

Ich muss mir gerade von der Seele schreiben, wie es mir geht, weil ich ziemlich fertig bin. Ich hatte Ende August Geburtstag. Da zu diesem Zeitpunkt auch die Abgabe meiner Hausarbeiten (Studium) war, musste ich mich darauf konzentrieren und habe beschlossen, meinen Geburtstag nicht an dem Tag selbst zu feiern, sondern etwas später (mit meinem Vater: morgen).

An meinem Geburtstag hat mein Vater mich weder kurz besucht, noch angerufen. Er hat mir lediglich eine knappe E-Mail geschrieben. Darin stand, dass er mir einen schönen „Feiertag“ wünsche, und ob es bei dem Termin der Feier blieb. Sonst nichts. Weder ein richtiges „Herzlichen Glückwunsch!“, noch ein „Ich hab dich lieb!“ oder ein „Viel Glück bei der Hausarbeit“. Ich war schon etwas enttäuscht, dachte mir aber, dass ich mich vielleicht anstelle und habe daher nicht gesagt, dass ich mir irgendwie mehr erhofft hätte.

Morgen wäre dann der Termin für das „Nachfeiern“ gewesen. Eingeladen waren nur seine Freundin, er, mein Freund und ich. Ich habe dann heute versucht, ihn noch kurz anzurufen, um etwas zu klären wegen des Termins, doch er ging nicht ran. Da habe ich dann eben eine E-Mail geschrieben, damit er sich drauf einstellen kann. Abends bekam ich eine Antwort. Er schrieb, er habe sich nun wegen Schmerzen in den Füßen entschieden, morgen doch nicht vorbei zu kommen. Er würde mir das Geschenk dann per Post schicken. Und das war alles.

Ich hätte Verständnis gehabt, wenn er aufgrund gesundheitlicher Beschwerden abgesagt hätte (was man aber auch schon einen Tag früher hätte machen können, denn das Problem besteht schon seit Monaten!). Aber er hätte sagen können, dass es ihm leid tut, dass ich alles umsonst eingekauft und vorbeireitet habe, weil er nicht kommen kann. Und dann das mit dem Geschenk per Post…er wohnt nur 20 Minuten entfernt! Noch deutlicher hätte er kaum sagen können, dass ihm mein Geburtstag völlig egal ist und er mich einfach nicht sehen will. Er hätte fragen können, ob wir stattdessen zu ihm kommen oder, dass wir meinen Geburtstag dann einfach nachfeiern. Aber nein, nichts davon.

Ich bin wirklich verletzt, wütend und enttäuscht, aber wenn ich es ansprechen würde, würde er es nicht kapieren und nur sauer werden, wodurch ich am Ende noch fertiger wäre. Er ist ein sehr aggressiver Mensch und nicht besonders empathisch. Aber man hat nur eine Familie, weshalb ich bisher immer wieder bei Problemen versucht habe, ihn so zu nehmen, wie er ist. Aber ich weiß nicht, ob ich das noch tun sollte. Vielleicht wäre es am besten, den Kontakt einfach einschlafen zu lassen? Von sich aus meldet er sich sowieso kaum und auch sonst zeigt er kaum Interesse daran, wie es mir geht und was ich mache – es sei denn, es könnte ihn potenziell Geld kosten (Unterhalt).

Könnt ihr mir einen Rat geben, wie ich mit der Situation umgehen soll? Liebe Grüße, Riddler

...zur Frage

Asthmaspray benutzt ohne Asthma zu haben , Nebenwirkungen?

Hallo, also vor etwas einem Jahr hatte ich,nach einer sehr starken Nackenverspannung, Atemprobleme und da diese nicht aufhörten,bin ich dann zum Hausarzt gegangen. Der meinte es wäre Asthma und hat mir ein Asthmaspray verschrieben. Aber das war erst Mal ein ganz schwaches ,von ratiopharm. Aber da es immer noch nicht besser wurde ,hat er mir eben dann eins mit Kortison verschrieben ,was ich zwei Mal am Tag nehmen sollte. Das habe ich auch ne Zeit lang genommen. So bin dann zum Lungenfacharzt gegangen ,der meinte es wäre kein Asthma und hat mich zum Orthopäden geschickten ,der sagt ,es hat was mit der Wirbelsäule zu tun ,aber da will ich gar net hinaus. Also ich habe halt dann ,noch als ich nicht wusste das es kein Asthma ist immer das leichte Spray genommen und manchmal das mit Kortison und jetzt Frage ich mich halt ,ob das jetzt irgendwelche Nebenwirkungen hat. Weiß einer das ?

...zur Frage

Asthma Cortison Tabletten?

Mein Asthma macht mir im Moment wieder ziemlich Probleme. Ich hatte gestern Nacht einen asthmaanfall. Seit 3 Tagen bekomme ich allerdings schon schlecht Luft. Mein Arzt meinte letztes mal falls es nach zwei Tagen nicht weg geht und das Spray nicht richtig hilft kann ich eine Cortison Tablette nehmen . Er hat mir prednisolon verschrieben. Ich habe also gestern eine genommen. Damit war es besser jetzt ist es allerdings wieder schlimmer. Kann ich nochmal eine nehmen oder soll ich lieber gleich zum Arzt gehen? Ich kenne mich damit auch nicht aus, wie oft man die nehmen darf oder ob das schädlich ist. Also im Moment habe ich keinen asthmaanfall sondern es tut einfach weh beim Atmen und geht nicht richtig aber es ist nicht so ein richtiger anfall

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?