Atemnot und Bewegungslosichkeit, im Schlaf

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Wenn Du nicht atmen kannst, nennt sich das Schlafapnoe. Aber, so wie Du das schilderst, glaube ich nicht, daß es sich darum handelt. Denn bei einer Apnoe wacht man auf, ringt nach Luft, kann sich aber bewegen (die meisten setzen sich auf, weil dann das Atmen leichter fällt).

Ich kann es natürlich nicht beurteilen - aber kannst Du wirklich, in dieser Situation, nicht atmen oder hast Du nur das Gefühl, das es so ist?

Es gibt nämlich ein Phänomen, das genau auf das zutrifft, was Du beschreibst - man wird wach, kann sich aber nicht bewegen (nur hat das im allgemeinen nichts mit der Atmung zu tun - sondern man ist gewissermaßen wie gelähmt). Das liegt einfach daran, daß sozusagen das Bewußtsein "wach" wird, das motorische Zentrum aber "schläft". Das mag zwar ein unangenehmes, beunruhigendes Erlebnis sein, ist aber weder gar so selten noch gefährlich.

Problematischer wäre es mit einer Schlafapnoe (die Du aber, wie gesagt, meiner Meinung nach, nicht hast, weil Du dann nicht "gelähmt" wärst, sondern im Gegenteil aus dem Bett springen würdest (bzw. Du zumindest nach Luft ringen würdest). Bei einer Schlafapnoe setzt die Atmung während des Schlafes tatsächlich aus, und man wacht durch die Atemnot auf, meist kommt starkes Herzklopfen dazu - eben wie bei Ersticken. Das müßte man dann in einem Schlaflabor abklären lassen - es gibt spezielle Masken, die eine solche Apnoe verhindern.

Aber, wie gesagt, ich glaube nicht, daß es sich bei Dir darum handelt - sondern was Du erlebst, ist viel eher der Zustand des "Wachbewußtseins" während des Schlafes (also Du bist wach, alles andere schläft (die Atmung ist reduziert, vielleicht liegt es daran, daß Du meinst, Du kannst nicht mehr atmen ...).

Lg

Hallo,

am besten wäre es, zu einem Spezialisten zu gehen, einem Arzt, der spezialisiert ist auf Schlafprobleme, meist wird man ins Schlaflabor geschickt, wo alles überwacht wird, Gehirnströme, Herz und Bllutdruck und Atmung auch. Nur so kannst du wissen, was da los ist...

Kann sein, daß du unter Apnöe leidest, oder das du aus unerklälichen Gründen Epilepsieanfälle hast in der Nacht.

Gute Besserung, Emmy

Für sowas gibt es sogar einen Namen... Hab erst vor kurzen mal eine Beitrag darüber im Fernsehen gesehn!! Du findest bestimmt was bei Google!!

rauchen Atemnot

Ich bin seit c.a 3 Jahre Raucher und relativ noch jung (16) und mir ist seit 1-2 Monaten schon aufgefallen das ich huste nach dem ich so lange laufe bis ich nicht mehr kann und vorparr tagen bin ich auch gelaufen und konnte dan nicht mehr und bin dan stehen geblieben und hab voll gehustet und konnte auf einmal kurz kaum atmen das war voll schlimm wisst ihr vlt was das sein könnte? Und solte ich mal zum Arzt? Und ja ich weiß ich sollte mit dem rauchen aufhören bin aber stark süchtig ✌

...zur Frage

Atemnot beim Einschlafen wegen Grippe?

Hallo Zusammen

Mich hat seit gestern eine Grippe erwischt. Ich habe starke Halsschmerzen (sehr angeschwollener Hals) und Schleim im Rachen.

Mein Problem ist, dass ich nun jedesmal sobald ich einschlafe, keine Luft kriege! Ich hab das Gefühl, dass es an der Schwellung liegt! So konnte ich natürlich bis jetzt kein Auge zu drücken. Jedesmal wenn ich einschlafe, hör ich auf zu atmen und wache mit Luftholen (und Schrecken) auf.

Ich habe einer Notärztin angerufen und sie meinte, dass ich Algifor nehmen sollte, da es entzündungshemmend ist und nicht nur Dafalgan.

Nun, der Fieber ist gesunken, der Hals schmerzt nicht mehr so stark, aber Atemnot hab ich trotzdem beim Einschlafen!! :(

Kennt das von euch jemand? Was kann ich tun (ausser morgen früh zum Arzt)?

Danke euch!

...zur Frage

was kann man gegen Müdigkeit am Morgen tun?

Ich schlafe relativ spät (nach Mitternacht) und wache vor Sonnenaufgang auf. Schlaf habe ich dann so 5-6 Stunden meistens.

manchmal geht es morgens, aber an manchen Tagen bin ich dann doch sehr müde und das legt sich auch nach 1-2 Stunden nicht.

gibt es irgendwelche Tipps was man gegen morgendliche Müdigkeit tun kann (abgesehen von Kaffee usw)?

...zur Frage

Leichte Atemnot beim Sitzen!

Habe leichte Atemnot beim Sitzen! War letztens beim Physiotherapeut weil ich immer so ein Stechen im linken Brustbereich hatte und er hat gesagt dass sich im Rücken ein WIrbel verschoben hat! Er hat ihn mir dan eingerängt! Jetzt sticht es nicht mehr im Brustbereich aber die leichte Atemnot im Sitzen ist immer noch da! Legt sich die von allein???Der Besuch beim Physioitherapeuten war vor 3 Tagen!

...zur Frage

Ozongerät --> Ozon eingeatmet

Hallo Heute habe ich ein Ozongerät benutzt um meinen Wagen von Gerüchen zu befreien. Als ich testen wollte ob ich meinen Wagen abgeschlossen habe, hab ich natürlich die Tür geöffnet da er nicht abgeschlossen war. Ich habe am Anfang nichts gemerkt. nach ca. 10-15 sek. hatte ich sehr starke Atemnot was Schwindelgefühle und Schmerzen beim Atmen nach sich zog. Nach ungefähr 2-3 Std. waren diese Symptome dann vorbei. Jetzt mein Problem: Wenn ich mich lang hinlege oder hinsetzte fühlt es sich an als könnte ich nicht richtig durchatmen, so als wenn ein paar Kilo auf meiner Brust liegen. Sollte ich damit zum Arzt gehen oder legt sich das nach ein oder zwei nächten ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?