Atemnot seit Shishalokalbesuch. Hilfe

2 Antworten

Shisharauch ist deshalb auch für Nichtraucher so erträglich, weil der Rauch deutlich kühler ist. Deshalb geht er tiefer rein als z.B. Zigarettenrauch. Habe auch schon erlebt, dass er nicht mehr richtig raus kam. In solchen Fällen, kein Witz, hat ein Handstand Wunder bewirkt. Aber nach so vielen Tagen, ich weiß nicht, könnte es so viele Ursachen geben. Man kann seine Lunge auch überdehnen und hat dann ähnliche Symptome. Ich hatte das, was du beschrieben hast, mal nach einem exzessiven Rumgealbere mit Helium-Gas... :D

Was schreibst Du denn hier??? "Shisharauch ist deshalb auch für Nichtraucher so erträglich"

Tabakrauch - und besonders der von Shisha - ist hochgiftig, und auf dieses Gift reagiert der fragende User.

0
@cyracus

Das weiß ich auch. "Erträglich" ist etwas anderes als "unbedenklich". Es geht mir nur darum, dass Nichtraucher nach einer Shisha nicht husten müssen und deshalb eher geneigt sind, Shisha zu rauchen etc. "Shisharauch ist deshalb auch für Nichtraucher so erträglich" Zu diesem Statement stehe ich absolut und mit meiner Interpretation macht es absolut Sinn.

0
@Lozzi

Nichtraucher rauchen nicht.

Shisha-Raucher sind Raucher, keine Nichtraucher.

0
@cyracus

Touché. Auch wenn ich viele Shishaqualmer kenne, die sich jederzeit selbst als Nichtraucher bezeichnen würden.

1

Du bist kein Nichtraucher. Nichtraucher rauchen nicht. Du bist also Gelegenheitsraucher.

Ausführlich informieren Dich hier die Fragen und Antworten vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) zum Thema Shisha:

https://www.bfr.bund.de/de/fragen_und_antworten_zu_wasserpfeifen-8953.html

Klick Dich da mal rein.

... und lies auch diese Info:

Focus - Krebs - Rauchen schädigt das Erbgut in Minuten

http://www.focus.de/gesundheit/gesundleben/nichtrauchen/news/krebs-rauchen-schaedigt-erbgut-in-minuten_aid_590520.html

.

Die von Dir geschilderten Symptome kenne ich - habe ich, wenn ich von anderen eingequalmt wurde. Jetzt grad habe ich seit drei Tagen Probleme mit der Atmung, weil ich am Sonntag in einem Garten-Café saß, in dem andere qualmten. (Ich war da verabredet, deshalb blieb ich.) Es war ein kleines Garten-Café in einem Hinterhof, in dem auch Familien mit kleinen Kindern und sogar Säuglingen waren. Das war den Qualmern aber offenbar egal.

Wenn schon das sogenannte Passivrauchen (Tabakrauch einatmen, nur weil man atmen muss) so gesundheitsgefährlich ist - Google dazu mit

passivrauchen wikipedia

kannst Du Dir sicherlich vorstellen, wie gefährlich es ist, aktiv sich den giftigen Rauch reinzuziehen.

Um zu erfahren, was im Tabakrauch drin ist, google mit

infantologie rauchen inhaltsstoffe

Dein Körper zeigt Dir die Wahrheit zum Tabakkonsum und fleht Dich an, keinen Tabakrauch mehr einzuatmen.

0
@cyracus

du ich habe nicht nach Gesundheitstipps gefragt sondern lediglich wieso auf einmal diese Beschwerden nach einmal anziehen bestehen.

Es ist meine Sache was ich mit meiner Gesundheit mache und wenn ich beim Fortgehen mal ein paar Züge Shisha rauche ist das auch meine Sache.

Und ebenfalls gibt es genauso viele Studien die belegen das Shisha rauchen "gesünder" ist als Zigaretten rauchen. Du hast bei jedem Ding auf der Welt Studien die belegen das es positiv wie negativ ist.

Nicht rauchen ist das einzig wirklich gesunde.

0
@feuerkatz

Du schreibst in deiner Frage, dass Du Shisha geraucht hast und danach Gesundheitsprobleme hast. Das Stellst Du also in Verbindung. Gleichzeitig rätselst Du bezüglich Deiner Gesundheitsprobleme.

Ich habe Dir aufgezeigt, dass es durchaus Zusammenhänge gibt. Damit habe ich Deine Frage beantwortet.

Wenn Du hier Fragen stellst und keine passenden Antworten haben willst, dann stell hier keine Fragen.

So einfach ist das.

0

Etwas in meiner Lunge?

Hallo! Ich habe heute Morgen so gegen 00:30 Uhr einen geraucht. Öfters kommt es vor, dass der Filter nicht richtig filtert und dabei etwas an der Mischung in meinem Mund kommt. Gestern war es dann so gewesen, dass sich mein Magen ruckartig in Blitzes schnelle zusammen zog. Dabei kam dann etwas Magensäure raus und das Gefühl zu brechen verstärkte sich. Letztendlich habe ich etwas gebrochen. Kann es sein, dass eine Knospe oder Tabakbruchstücke den Weg in meine Lunge gefunden haben? Ich habe aber schon seit mehreren Tagen viel gelben Schleim in der Nase. Seit ein paar Stunden kam auch noch stärkerer Husten dazu. Es fühlt sich zudem schon seit längerem so an als ob ich ständig etwas im Hals hätte, dass ständig den Hals auf und ab wandert. Muss ich mir Sorgen machen, dass jetzt etwas in meiner Lunge ist oder kann ich mich halbwegs beruhigen? Ich wollte am Montag eh zum Arzt wegen dem gelben Schleim in meiner Nase. Vielleicht hängt das alles auch damit zusammen. Wäre für eure Hilfe sehr dankbar. Schönes Wochenende!

...zur Frage

Ich habe große Angst vor Loch in der Lunge Hilfe. Was kann das sein?

Hallo seit gerade eben, habe ich so ein komisches Gefühl an der Lunge, es fühlt sich leer an. Wenn ich huste ist es weg und nach einigen Sekunden ist es wieder da.

Aber ganz genau kann ich es auch nicht einschätzen also es kann auch am Hals sein was ich auch glaube.

Weiß einer was das sein kann ?

Kann es Eventuell Schleim sein ? Das sich nach dem Husten enthaftrt und dann wieder kommt

Ich habe große Angst das es ein Loch in der Lunge ist

PS : bin 16

...zur Frage

Rauchstopp und bin seitdem verschleimt?

bin seit einer Woche stolzer Nichtraucher & habe seitdem akute Symptome, die sich nach 1-2 Tagen legen, aber meine Nase ist leicht verstopft bzw trocken und mein Hals ist iwie verschleimt, festsitzender Schleim der nicht raus will hab ich das Gefühl. Entzug Schuld & sind solche Folgen normal? würde mich über Erfahrungen & Tipps früherer Raucher freuen. Danke^^

...zur Frage

Nicht schlafen können, wegen verschleimter Lunge. Was tun?

Ich kann garnicht einschlafen weil meine Lunge mich so übertriebens zum Wahnsinn schickt. Habe starke Bronchitis und wenn ich durch die Nase atme empfinde ich so ein unangenehmes Gefühl in der Lunge das mich zum Husten bringt, gibt es irgendetwas was dies lindert?

...zur Frage

Rauchen aufgehört,Kloß im Hals,Husten,Schleim....HILFE

Hallo, habe vor 12 Wochen das Rauchen aufgegeben ( 1 Schachtel am Tag/15 Jahre lang mit kleineren Unterbrechungen). Habe seit dem einen Reizhusten ( 6 Wochen mit Auswurf danach trocken, selten noch wenig Auswurf mit dunklen Partikel im Speichel ) und ein Kratzen bzw. Kitzeln im Hals ohne Unterbrechung am Tag. Während dem Schlaf komplett hustenfrei. Lunge wurde geröntgt,Blut abgenommen , Allergietest, Rachenabstrich und CT der Nasennebenhöhlen wurde ohne Befund gemacht. Einen lungenfunktionstest mit sehr gut abgeschlossen. Seit einer Woche habe ich auch noch ein Gefühl als hätte ich einen Kloß im Hals stecken. Weiter fühlt es sich so an als ob ich Schleim im Hals oder in der Kehle habe den ich nicht hoch bringe .Echt sehr unangenehm das alles. 2 Ärzte sagen es hängt mit dem Rauchstop zusammen . Ich kenne selber mehrere Personen die nach ähnlich länger Karriere das Rauchen gesteckt haben ,jedoch niemand mit solchen Nebenwirkungen wie ich sie habe.Können das wirklich Beschwerde sein die durch den Rauchstop hervor gerufen wurden und wenn ja wie lange halten diese den an? Hat hier irgendwer ähnliche Erfahrungen gemacht auch in der Dauer ?Bin männlich und 35 Jahre alt. Danke für ihre Hilfe.

...zur Frage

Morgens atemnot und verschleimt?

Hallo, seit ein paar Wochen habe ich es wieder... Morgens nach dem Aufwachen ist mien ganzer Hals verschleimt, ich muss ständig husten und habe das Gefühl keine Luft zu bekommen. Das ganze legt sich nach 1-1 1/2 Stunden wieder. Hatte im letzten Jahr 2 mal eine Bronchitis aber kann das damit zusammenhängen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?