atemnot durch Wassereinlagerung im Körper

5 Antworten

Er sollte dringend beim Kardiologen und Nephrologen in Behandlung, Nierenversagen ist eine häufige Folge von Diabetes und Herzproblemen. Möglicherweise muss er dialysiert werden.

Hallo lela025, ich denke mal, ihr müsst euch es langsam im klaren sein, das im Alter eben es mit diesen Problemen in vielin Fällen anfängt, diese Wasseransammlungen Herzprobleme Diabetes und Luftnot. Ja dieses kann sehr Lebensbedrohlich sein, das kann sich aber auch wieder etwas Bessern, aber es kann in dem Alter auch zum Tod führen. Es kommt immer darauf an, wie der Körper es noch verarbeitet. Man sollte in dieser Situation, auf alles gefasst sein, denn wie lange kann keiner so richtig sagen, da es noch viele Möglichkeiten gibt, das Leben zu verlängern oder auch nicht. Eure Sorgen sind berechtigt, mehr möchte ich mich nicht dazu äußern, wenn ihr aber ein gutes Verhältnis zum Opa habt, solltet ihr diese Zeit zum besuchen noch wahrnehmen, denn wer weiß wie lange er noch unter euch sein darf. LG.KH.

Eine größere Menge Wasser im Körper ist immer bedenklich. Unter den von dir geschilderten Umständen besonders.

Man wird im Krankenhaus nun sicher das Nötige veranlassen. Wassertabletten sind halt auch nicht ganz ohne Risiko, aber immer noch besser als nichts machen oder zu wenige oder zu sanfte.

Warum hat Opa auf den anderen Arzt gehört? Wenn ein Arzt sagt, es ist nötig, dann sollte es er es auch haben.

Was möchtest Du wissen?