Atemnot durch Stress klingt wie Asthma?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich hatte auch mall Atemnot und das wurde immer schlimmer und kamm immer öfters vor, COPD war es bei mir es war kein Asthma. Am Ende war ich total fertig meine Lungen total überhitzt es kamm vom Rauchen 🚬 ich ging zu verschiedenen Ärzten bis einer wirklich mir helfen konnte ich bekamm einen atem spray und nach fast einem jahr ging es mir wieder besser.
Gehe auf jedenfall zum Arzt und sollte einer das abtun dann gehe zu einem anderen arzt bis dir geholfen wird, die gesundheit ist sehr wertvoll.

Es kann Asthma sein.

Wenn man Asthma hat, hat man ja Luftprobleme.

Wenn man Asthmatiker ist solltet man z.b Körperliche Belastungen z.b Sport u.s.w vermeiden. (Hab auch Asthma und dadurch eine Sportbefreiung) durch Belastungen steigt der Puls und der Atem an und beim Stress ist es nicht anders. Und Asthma führt zum Atemnot!!!!!!!!!!!!!!

Aber man kann Asthmaspray nehmen aber ich vertrage sowas nicht.

Es muss nicht nur Asthma sein, es können auch andere Probleme vorliegen

Lieber Lion,

ich würde vor einem medizinischem Verständnis von Asthma leider warnen.  Atemübungen sind die Rettung, nicht die leider heute übliche chemische Keule.

Nach reichlich viel Asthmaerfahrung am eigenen Leib und Googeln, sah es für mich so aus, dass ausgerechnet bei Asthma scharfsinnige Forschung fehlt. Die Schlüsselwirkung der wirksamen Nasenatmung kann ärztlicherseits nicht begriffen werden (Nase nur zum Erwärmen, Reinigen und Anfeuchten der Luft). Atmete ich kräftig durch die Nase ein, so wurde bei mir das Asthma abgeschaltet.  Fäusteballen wirkt auch.  Siehe russisches Video (Strelnikova) mit Yulia 

hast du richtiges Asthma oder kommt das nur in Stresssituationen?

Und du warst schon beim Arzt oder willst du noch abwarten?

lion1020 05.07.2017, 14:12

ja war schon ich muss asthmaspray medikamente nehmen hat der gesagt 

0

Was möchtest Du wissen?