Atemnot aufgrund von Asthma und einer akuten Bronchitis (in vollem Gange), was tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hautarzt ist da auch nicht die richtige Adresse. Du musst zum Lungenfacharzt, oder besser noch gleich ins Spital, das hört sich wirklich nicht gut an!

Ach, du hast dich wohl vertippt und meintest Hausarzt? Der sollte aber bei diesen Symptomen hellhörig werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xdanirasu
10.10.2016, 23:08

Hausarzt, genau. Nicht Hautarzt!

0

In Russland wurde seit Jahrzehnten geforscht und erprobt, wie man Asthma wieder los werden kann. Die Buteyko-Methode ist dabei herausgekommen und die Frolov-Methode, bei der man ein kleines Hilfsgerät benutzt (ca. 45 €). Die F. kann man selbst erlernen, was ziemlich einfach ist. Kurzum, man macht täglich über einige Monate ein Atemtraining. Die Anleitung liegt dem Gerät bei. Im Buch "wieder natürlich atmen" steht noch vieles beschrieben. Ich wünsche dir guten Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir morgen von deinem Hausarzt eine Überweisung zu einem Lungenarzt geben. Solltest Du keinen Lungenarzt finden, frag bei deiner Krankenkasse nach.

Und wenn es ganz schlimm wird, geh ins nächste Krankenhaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xdanirasu
10.10.2016, 23:01

Sollte ich Nachts wieder keine Luft bekommen wäre dann einen Gang ins Krankenhaus empfohlen oder eher weniger? Da zu dieser Uhrzeit kein Arzt offen hat.

0
Kommentar von xdanirasu
10.10.2016, 23:09

Dann werde ich die ZNA bei uns aufsuchen, im Akutfall.

0

Ich ergänze: Hausarzt - nicht Hautarzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab genau dasselbe Problem :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?