Atemnot- was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Lass mal ärztlich abklären, woran es liegt. 

Kurzfristig helfen kann, beim Ausatmen gegen den Widerstand der fast geschlossenen Lippen zu atmen. Ein bisschen so, wie wenn man genervt pfhhh macht. Langsam und so lange, bis nix mehr raus kommt.  Du bekommst auf diesem Weg deutlich mehr Luft aus der Lunge und folglich auch mehr frische wieder rein. Diese Art der Atmung wird auch bei Krankheiten, wie z.B. dem Lungenemphysem, empfohlen. 

Alles Gute :-) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von perry55
07.01.2016, 03:09

Danke, hilft tatsächlich mega gut!:)

0

Lass dich mal bei einem Arzt auf  allergien etc. prüfen, villeicht hast du Asthma

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann psychisch sein, exakt das gleiche Problem habe ich auch, man versucht zu gähnen aber es geht nicht mehr... ganz merkwürdig, meine Lungen scheinen gesund, bei mir wurde es besser, ganz weg ist es aber noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann Einfach nur ein Eingeklemmter nerv im rücken sein... lass dich mal abchecken 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andretta
03.03.2016, 07:31

Das sollte ein Pfeil nach oben werden, bin aber aus Versehen auf den nach unten geraten. Sorry!

0

Untersuchen lassen, vielleicht eine art Asthma?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?