Atemlosigkeit bei kurzer Anstrengung - fehlt mir nur Kondition?

3 Antworten

Eigentlich liegt sowas nicht an zu wenig Kondition. Bei zu wenig Kondition wärst du Erschöpft und bekommst Seitenstechen etc.. Aber Brustschmerzen oder das die Ohren zu gehen kenn ich net. Bei sowas darf man aber auch nicht harmlos ansehen. Geh einfach mal zu einem Sportarzt, vielleicht kann er ja weiterhelfen.

wenn du fahrrad fährst oder läufst machst du alles in einem tempo und sehr gleichmäßig.das ist bei mir auch mal so gewesen.wenn du das verbessern willst würde ih dir raten viele Sprints hintereinander mit wenigen Pausen zumachen.Dann hast du normalerweise nicht mehr die symptome.

Also, ich bin 16 Jahre alt, und sitze auch viel (PC :P) Und ich kann nur sagen das ich jeden Tag Fahrrad fahre, und ab und an ein paar Übungen mache. Habe des aber auch das ich z.B bei Sprints sehr schnell ausser Atem komme + Seitenstiche etc. Klingt jetzt vielleicht nicht so krass aber ich bin schon sehr schnell ausser Atem. Manchmal krieg ich auch Kopfschmerzen, wobei aber gesagt sein soll das ich auch so gut wie keine Kondition habe, war auch mal im Fußballverein, spielen konnte ich solange wie ich wollte, nur wenns um Übungen wie z.B Sprint oder Ausdauerlaufen ging konnte ich echt nicht mithalten ^^ Achja und mein Puls geht auch immer sehr stark hoch, erholt sich aber auch relativ schnell, also kann nach ca 30 Sekunden ruhe gleich wieder lossprinten, manchmal sogar besser als vorher ^^'

Also ich denke es liegt an der Kondition. Wenn es aber echt zu krass ist würde ich nochmal zum Arzt gehen und einen Test machen lassen wo du aber wirklich diese Symptome herauf provoziert, also extra Sprinten oder so machen.

MfG - Und ich hoffe für dich es ist wirklich nichts schlimmes.

Wie trainiere ich meine Kondition am besten, wiege 120Kg und bin 190 groß und hab kaum Kondition. Muss 2,4km in 12min laufen in 2 Monaten, was snd eu Erfahrun?

...zur Frage

Ich muss unbedingt abnehmen, ich fühle mich nicht gesund und vollkommen unattraktiv, aber ich kann meinen inneren Schweinehund nicht besiegen?

Also ich werde in knapp 2 Monaten 20 und wiege 103 kg (weiblich), dazu bin ich auch nicht besonders groß (~163cm). Ich weiß dass das sehr extrem ist.

Ich bin noch nie "normalgewichtig" gewesen. Schon als Kind hatte ich ein paar Pfunde extra. Mit Proteinshakes habe ich vor zwei Jahren 30kg abgenommen und war sehr diszipliniert und habe mich so sehr gefreut, als ich ergebnisse gesehen habe und habe immer weitergemacht. Doch dann als sich der Körper an die Umstellung gewöhnt hat, habe ich die Motivation verloren, weil ich keine Ergebnisse gesehen habe und habe wegen meiner eigenen Dummheit jezt wieder mein Höchstgewicht von 103 erreicht. Ich fange immer Diäten an in der Hoffnung, dass ich mich dieses mal daran halte aber nach einer Woche ertappe ich mich wieder in der Süßigkeitenabteilung. Ich weiß nicht wo meine ganze Disziplin und die Motivation hin ist, die ich doch vor einer Weile noch hatte. Ich habe meine Ernährung umgestellt und versuche richtig zu essen. Ich trinke sehr viel Wasser und überall wird geschrieben , dass man mit ein paar kleinen Umstellungen schon einige Kilos verlieren kann und wenn das bei mir so wäre, dann bin ich mir sicher würde ich viel mehr Sport machen aber trotz der Ernährungsumstellung erkenne ich keinen Unterschied. Ich bin immernoch genauso fett wie vorher. Jedes Mal wenn ich aus dem Haus gehe und einer schaut mich an wenn auch nur flüchtig denke ich mir wie sehr sie sich vor mir ekeln müssen. Noch nie hatte ich das Gefühl begehrt zu sein. Außerdem merke ich jetzt auch, dass es mir gesundheitlich nicht sehr gut, geht. Sobald ich ein zwei Stockwerke treppen steige, höre ich mich atmen und das will ich nicht mehr. Ich mag es aber nicht Sport zu treiben. Ich denke wenn ich konzentriert und diszipliniert Sport treiben würde, könnte ich abnehmen aber ich brauche die Motivation wieder, ich muss meinen Pessimismus loswerden. Ich weiß nur nicht wie. Bitte helft mir einige kleine Tipps würden mir schon reichen.

Danke schonmal ;)

...zur Frage

Woher kommt Übelkeit beim Skifahren?

Guten Tag, ich bin ein Junge im Alter von 14 Jahren und seitdem ich ca. 5 Jahre alt bin, wird mir beim Skifahren nach einer halben Stunde kotzübel. Falls sich jemand denkt es könnte an meiner Kondition liegen, ich gehe im Sommer oft Fahrradfahren, schwimmen, Tennis spielen und regelmäßig zum Turnunterricht. Meistens liegt das Skigebiet auf 1800m und ich musste mich schon des Öfteren übergeben nachdem ich 30 Minuten auf den Schieren meine Kurven gezogen habe. Wir haben schon so viele Sachen versucht und einige Ärzte gefragt was die Ursachen sein könnten aber niemand wusste genau an was es liegt. Hat jemand eine Idee oder sogar eine Lösung? LG, Simon

...zur Frage

Will mit Joggen anfangen, Tipps? Wie Jogge ich richtig?

Hey Leute, ich möchte anfangen zu joggen (bin 15), um meine Kondition zu trainieren. Wie soll ich das am besten machen? Ich habe direkt vorm Haus einen Wald, doch wie Jogge ich richtig(Youtube Video wäre nett)? Gibt es irgendwelche Regeln? Tempo? Brauche ich richtige Laufschuhe mit der speziellen Laufsohle um den rücken nicht zu belasten oder gehen auch Platte Asics Straßenschuhe? Mit Musik oder ohne? Wie oft soll ich Joggen gehen? Und wie lange?

Lg und danke im Vorraus :)

...zur Frage

g 26 Untersuchung, welche Wattzahl?

hallo,

ich habe am Samstag meine g26 untersuchung von der Feuerwehr.

Da muss man ja auch aufs Fahrrad und nen EKG machen.

Was muss man da leisten? ich hab mal was vom 3,1 Fache vom Eigengewicht gehört, das wären bei mir ca. 210 Watt.

Wieviel ist das? wie lange muss ich da fahren?

Meine Kondition ist nicht die beste, ich fahre jetzt täglich eine Stunde Fahrrad mit durchschnittlich 15-20 kmh. Ich hoffe das reicht, um das EKG zu schaffen

...zur Frage

Welche Ursache und was für Konsequenzen hat mein viel zu hoher Puls?

Ich habe einen Ruhepuls von ca. 95 und der geht bei höchster Belastung sogar über die 200. Ich bin leidenschaftlicher Sportler und habe eine recht gute Kondition. Neulich erst war ich in der Herz-Klinik, um dem ganzen auf den Grund zu gehen. Das Ergebnis war aber nur, dass mein EKG, Blutdruck, Ultraschall und Blutwerte normal sind. Nur der Puls ist eben zu hoch. Warum, wussten die aber auch nicht. Einerseits frage ich mich natürlich, woher sowas kommen kann und andererseits will ich wissen, wie mich das einschränkt. Und geht mein Herz dann nicht schneller kaputt? Ich mach mir da riesige Sorgen! Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?