Atem Problem und Übelkeit ohne Befund beim Arzt Hilfe weiß nicht mehr weiter...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Oh, komm schon, noch vor ein paar Tagen hast Du mir für meine Antwort zum genau gleichen Thema sogar noch den "hilfreichste Antwort" Stern gegeben, weißt Du noch?!

http://www.gutefrage.net/frage/einatmen-problem-pubertaet#answer37489305

Druck's Dir aus und lese es immer, immer wieder, verinnerliche es, oder lass es Dir wie gesagt von einem Neurologen erklären!

Das kann nicht nur psychosomatisch sein, es IST 100 %ig psychosomatisch.

Vor 3 Jahren war ich Du! Von einem Arzt zum anderen und jedes Mal war ich sicher "gleich kommt's... gleich sagt er mir, dass ich sterben muss...." Ich hatte bald jede Krebsart durch, Hirnschläge, Herzinfarkte, tödliche Nervenkrankheiten, HIV, ALLES.

Du bist körperlich gesund, aber psychisch etwas angeknackst. Da Du das aber einer dahergelaufenen aus dem Internet nicht glauben wirst, auch wenn ich es noch 10 Mal wiederhole, gibt es dafür Hilfe und die solltest Du in Anspruch nehmen, so lange Du noch nicht Deine ganze Jugend an diese sinnlosen Ängste und zeitraubenden Google- und Ärztemarathons vergeudet hast.

XayaX97 03.06.2012, 18:58

Du hast recht es war sogar schon besser nur ich habe wieder daran gedacht und dann ging die Angst wieder los.. und irgendwie ist es immer so das wenn ich deine Antworten lese ich beruhigt bin und es mir besser geht ich werde einfach weithin versuchen mich abzulenken und mir einfach sagen das ich nichts habe danke nochmal.. :D

0

Das kann auch psychosomatisch sein. Lenk dich ab, denk nicht drüber nach. Dann geht das von selbst wieder weg.

Wechsel mal den Arzt , lese keine Sachen im Net welche du nicht verstehst ! Ich denke damit es psyschologisches problem ist

XayaX97 03.06.2012, 18:51

Ich werde auch nichts mehr im Internet lesen was Krankheiten angeht aber wieso soll ich den Arzt wechseln er hat doch eigentlich alles getestet oder?

0
Alexuwe 03.06.2012, 18:54
@XayaX97

Nicht wirklich , es kann eine rippenprellung genau so sein Wie eine gebrochene Usw. Ein anderer Arzt sieht halt auch anders hin da jeder so seine ,, ihm eigene ,, ergahrung hat

0
1Sarinchen1 03.06.2012, 18:55
@XayaX97

Du brauchst den Arzt nicht wechseln, aber zusätzlich einen weiteren Arzt besuchen: einen Neurologen!

Hausärzte sind auf sowas nicht spezialisiert und einen Psychologen wirst Du nicht mehr brauchen, wenn Du vom Neuro eine gute Erklärung für Deinen psychosomatischen Symptome bekommen hast!

0

Geh zum Pneumologen, das ist ein Lungenfacharzt

Du hast einfach keine Atemlizenz.

Was möchtest Du wissen?