Asylverfahren, Aufenthaltserlaubnis und Alg2 (diverse Fragen)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ausgeschlossen von Leistungen nach dem SGB II sind laut § 7 Absatz 1 Satz 2 Nr. 3 "Leistungsberechtigte nach § 1 des Asylbewerberleistungsgesetzes".

Nach dem Ende dieser Leistungsberechtigung kann ein Antrag auf ALG II also nicht mehr au diesem Grund abgelehnt werden.

Falls noch nicht sämtliche für die Bewilligung und die Bemessung von ALG II benötigten Unterlagen vorliegen, können diese auch nachgereicht werden.

Bis dahin ist sogar ein Vorschuss auf ALG II möglich, s. SGB I.

Ein frühzeitiger Antrag hat Vorteile, da Leistungen nicht für Monate vor dem Antrag gewährt werden.

Gruß aus Berlin, Gerd

Was möchtest Du wissen?