Asylbewerber / Arbeitsrecht / Freundschaftshilfe / Schwarzarbeit

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich ist Nachbarschaftshilfe immer erlaubt - es können eben Probleme entstehen, wenn sich jemand verletzt oder Dinge beschädigt. Kein Asylbewerber hat eine Haftpflicht, die den Schaden ersetzt, wenn er den Farbeimer auf irgendwas Wertvolles (Auto o.ä.) kippt... Solchen Problemen könntet ihr mit einem (gemeinnützigen) Verein weitestgehend aus dem Weg gehen, da können Mitglieder als Ehrenamtler über die Berufsgenossenschaften günstig (unter 10€/ Jahr) versichert werden. Außerdem könntet ihr dort auch wichtige Hilfen anbieten: DEUTSCHUNTERRICHT, Rechtsberatung, Gesundheitsberatung, Vorbereitung auf Schule/ Ausbildung, Anerkennung von Zeugnissen und zusätzliche Freizeitangebote gegen die Langeweile: Musik, Kochen, Handwerk, Lesegruppe, Sport... Es gibt verschiedene Interkulturelle Begegnungsstätten in ganz Deutschland - vielleicht erkundigt ihr euch bei einer in der Nähe oder schreibt ein paar davon an, wie man so etwas am besten organisiert. Oder ihr integriert solche Angebote in einen Verein o.ä., der schon besteht, z.B. Kirchengemeinde, Sportverein, Kleingartenverein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ein ganz schmaler Grad ... eigentlich scheidet alles aus, bei dem üblicherwise eine Bezahlung anfällt ..... der Maler streicht den Zaun nicht kostenlos z.B. ein Erntehelfer muss bezahlt werden ....und wenn ich jemanden bestelle der das Holz hackt, dann erwartet der auch eine Bezahalung dafür ...

wie wäre es statdessen mit sinnvollen Beschäftigungsprogrammen ... z.B. Deutschunterricht ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Felge79
01.09.2014, 17:04

Deutschunterricht erhalten sie bereits von freiwilligen. Aber danke.

0

Geh doch einfach mal aufs Rathaus und frag dort nach, was Ihr machen könnt. Eigentlich ist es natürlich erlaubt, dass Nachbarschaftshilfe erlaubt ist. Das heißt, einer wäscht Dein Auto und Du gibst ihm dafür was zu essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind nur Freundschaftsleistungen ohne Gegenleistung denkbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?