Asylberechtigung?

6 Antworten

Der östereichische Obdachlose hätte Freizügigkeit, weil er EU Bürger ist.
Die Quote der Asylanerkennung liegt irgendwo in der Gegend von 2%.

Eine Ursache von Flucht ist auch Hunger.
Ist es human diese Leute verhungern zu lassen?

Was zu zwei sichtbaren Erkenntnissen führt:

- die Ursachen werden nicht beseitigt, hierfür besteht kein politischer
   Ansatz
- es werden auch keine Hilfspipelines mit Hilfs- und Lebensmitteln  auf-
   gebaut, vergleichbar der Luftbrücke der Allierten nach Westberlin

Ob man als Partei sich sozial oder christlich geriert, von humanitärer
Verantwortung fehlt jede Spur.

Jetzt schwurbelt man von einem Einwanderungsgesetz, für Fachtkräfte.
Welche Antwort wird den Hungernden gegeben?

Nehmen wir an, Deutschland wendet 17 Milliarden € für Flüchtlinge auf.
Warum nimmt man dann nicht diese 17 Milliarden € für "Rosinenbomber"  um dem Hunger als Ursache zu begegnen?
Ob wir sie hier oder dort "alimentieren", wo wäre da der Unterschied?

Woher nehmen wir die 17 Milliarden € jetzt, wenn nicht aus dem Handelsbilanzüberschuss?
Deutchland hat das Geld und die Technologie zur Hilfe.
Stattdessen wird herum gedeulelt, wen brauchen wir zum eigenen Vorteil und wen woll wir nicht.
Nur löst das das Problem nicht.

In Berlin sitzen derzeit 9500 Flüchtlinge mit Aufenthaltserlaubnis in Containern fest, weil die keine Wohnungen finden.
Die Vermieter spielen nicht mit.
In Summe, siehe Wahlergebnis, macht die Bevölkerung nicht mit.
"Denen gebt ihr alles und uns nichts", schon vergessen?

Es sind die Geister die man gerufen hat und nun nicht mehr loswird. Frei nach "Der Zauberlehring" von Goethe.
Das sind die Geister aus Neoliberalismus und naiver Globalisierung.

Das hat alles nichts mit links-rechts Reflexionen zu tun, sondern mit den Ergebnissen die man selbst geschaffen hat.
Keine Krise, gleich ob Finanz-, Schulden-, Euro- oder Flüchtlingskrise fällt aus dem luftleeren Raum.
Gemeinam ist diesen nur, das die Politik unfähig ist diese zu lösen.

"Was nun?" sprach Zeus, "Die Götter sind besoffen."

Wer keinen Asylgrund vorweisen kann, erhält auch kein Asyl. Trotzdem sind die Leute erst mal da und ihr Asylantrag muss erst mal geprüft werden. Wenn sie keinen Grund haben, müssen sie wieder gehen. Ob das schnell genug geht oder nicht, ist ein anderes Thema, aber einen anerkannten Asylstatus gibt es nur mit Grund.

Die Obdachlosen Österreicher sind EU-Bürger, die brauchen kein Asyl in Deutschland, sie können sich ihren Aufenthaltsort innerhalb der EU frei wählen.

Ich kenne zwar das österreichische Sozialsystem nicht, gehe aber davon aus, dass die Obdachlosen dort, genau wie auch hier ein Anrecht auf Sozialleistungen haben, welches sie nicht wahrnehmen wollen oder können. Warum sollten sie also nach Deutschland kommen, wenn die Situation hier die selbe ist?

Weil ein Asylant (zumindest in Österreich) wesentlich mehr an Unterstützung bekommt als ein Österreicher.

0
@BongiOrno

Bezweifle ich, auch wenn ich in Österreich keinen Einblick habe. Bei uns bekommen die weit weniger als deutsche Sozialhilfeempfänger.

2
@BongiOrno

Hab jetzt keinen Bock, mir das Video anzuschauen. Die Frage ist aber immer, wie man sowas betrachtet.
Wenn man die Ausgaben sieht, sind das für Asylbewerber tatsächlich mehr, als für Obdachlose.

Das hat aber seine Gründe:

1. Die Strukturen für die Asylbewerber müssen erst noch geschaffen werden, das ist natürlich teuer. Für Obdachlose existieren sie bereits.

2. Obdachlose könnten mehr Geld bekommen, wenn sie es ordnungsgemäß beantragen würden. Viele tun dies aber nicht, weil sie psychisch nicht in der Lage dazu sind, oder es schlicht nicht wollen. Natürlich muss hier Hilfe angeboten werden, aber diese Menschen haben nicht deshalb so wenig, weil der Staat ihnen nichts geben will.

3. Nur weil viel Geld ausgegeben wird, heißt das noch lange nicht, dass es auch die Flüchtlinge ausgezahlt bekommen. In Deutschland bekommen die Flüchtlinge nur ein kleines Taschengeld. Der Rest sind Sachleistungen und Dienstleistungen, wie Sprachkurse und Unterstützung im Alltag in einem fremden Land.

1

warst du schon Mal in einem Asylantenheim ? hast dir Mal angesehen wie die da oft hausen müssen ?

0
@Mekkadrill

Ja, wir haben dort 2 mal gratis Handywertkarten verteilt.Glaub mir, die leben nicht schlecht.

0
@BongiOrno

Uh, Handywertkarten. Das fällt übrigens unter Empowerment, also Hilfe zur Selbsthilfe. Wer nicht kommunizieren kann, kann sich auch schwer um seine Bedürfnisse kümmern.

0
@Mekkadrill

Die leben wie in einer WG, ist jetzt jeder Einheimische der in einer WG "haust" schlecht dran?

0
@soprahin

Ich schätze mal, dass das Minderjährige sind. Die fallen unter das SGB VIII und kriegen die selben Leistungen der Jugendhilfe, wie deutsche Jugendliche.

0

ich wohne neben einem und unterhalte mich auch öfters mit zwei die Recht gut Englisch können .. selbst wenn die Unterkunft annehmbar sein sollte würde ich mich Mal genauer damit befassen wie das Asylverfahren wirklich abläuft .. das ist kein "Spaß"

2

Ja, da hst du recht. Asylberechtigt ist (in DE) ein Asylantragsteller, nachdem er das entsprechende Verfahren durchlaufen hat und nach Artikel 16 GG oder nach § 3 des Asylgesetzes.

Armut, Obdachlosigkeit oder drohendes Verhungern ist kein Asylgrund. Auch Leute aus Marokko oder Kamerun erhalten nur über einen positiv beschiedenen Asylantrag eine Asylberechtigung, die ihnen den Aufenthalt für erstmal 3 jahre gestattet. Nach Ablauf dieses Zeitraums prüft die Behörde, ob sich die Situation des Betroffenen verändert hat und die Asylberechtigung weiterhin gelten kann.

Obdachlose haben keine Chance auf Asyl, egal aus welchem Land sie kommen. Da hast du was falsch verstanden.

PS: Frage, weil es mich interessiert: Obdachlose erhalten in Österreich keinerlei Hilfe?

Doch, ca 800.-- Mindestsicherung. Das erhalten auch die Asylanten, nur bekommen diese noch jede Menge weitere Zuschüsse welche Obdachlosen vorbehalten bleiben. Kleiner Artikel zum leben als Obdachloser: http://mokant.at/1403-portraet-obdachloser-wien/

0
@BongiOrno

Ah, dann sind Asylanten in Österreich finanziell um mehrfaches besser gestellt als in Deutschland.

0

Was möchtest Du wissen?