Asylanten, was haltet ihr von ihnen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man muss das Machbare gegen die Anforderungen aufwiegen. Bei den Massen besteht die Gefahr der Überforderung, weshalb ich die Massen an Asylanten ablehne.

Weiterhin ärgere ich mich wahnsinnig über unsere Politik, die Parolen mit "Wir schaffen das schon" raushauen, aber die Millionen von HartzIV-Empfänger im eigenen Volk, und dann noch die tausende Obdachlose, das schaffen sie nicht. Ich habe den Eindruck, hier wird populistisch geschwätzt, aber dem ganzen folgen dann keine Taten. Zusätzlich ärgere ich mich noch über die Kamerainteressierten "Prominenten", die sich über das Thema mediengerecht in Szene setzen. Hierzu gehört Herr Schweiger, der sich riesig produziert mit was er alles machen will....und dann kommt nichts, oder ein Herr Grönemaier, der hier im Fernsehn Deutschland mal richtig erklärt was ein Deutscher doch zu tun hat....und sich nach der Sendung in den Flieger setzt um nach Hause ins beschauliche London zu fliegen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind1986
10.11.2015, 08:55

Ich habe den Eindruck, hier wird populistisch geschwätzt,

Ohja. Die Frage ist nur, von welcher Seite. Mehr Populismus als von Pegida und der AfD geht derzeit nicht.

5

ASYLANTEN, was haltet ihr von ihnen?

Ich kenne keine. Du?
Ansonsten hat jeder erst einmal das Recht, einen Antrag auf Asyl zu stellen.

Mein Englisch Lehrer hat mir aufgetragen mal rumzufragen was ihr denn so von den Flüchtlingen haltet?

Mit welcher Begründung?
Was hat das mit dem Fach Englisch zu tun?

Denkt ihr es ist richtig sie aufzunehmen oder geht das schon zu weit?

Was würde denn nicht zu weit gehen?
Ihnen an der Grenze ein Stück Brot in die Hand drücken und ansonsten einen Zaun um Deutschland ziehen?

Habt ihr eventuell irgendwelche Vorurteile?

Der war gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rideordiebae
10.11.2015, 17:05

1. Es hat mit Englisch zu tun da wir so ein ähnliches Kapitel im Buch haben und so kamen wir dann auf die jetzige Lage.

2.Mit zu weit gehen meinte ich die Anzahl der Flüchtlinge,da die Zahl ja schon sehr hoch ist eigentlich.

3.Manche haben ja Vorurteile z.b. denken sie die Flüchtlinge sind gewalttätig oder dass sie jetzt nur hier auf unsere kosten Leben ohne selber was zu tun u.s.w.

0

Gut, entweder hört man auf Waffen in Krisenregionen zu liefern oder man nimmt Flüchtlinge auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnkelObamasHaus
09.11.2015, 23:02

was ein schwachsinn, dann liefert irgendwer denen waffen und die kommen trotzdem hierhin

waffen liefern und grenzen dicht, so macht man das

0
Kommentar von jandav
09.11.2015, 23:09

Das hat vor ein paar Jahren schon nicht gut funktioniert mit der Xenophobie. Und was ist damals passiert? Ach ja. Die Welt uns insbesondere Deutschland lagen in Schutt und Asche. Guter Plan

0
Kommentar von vigidewuessi
10.11.2015, 07:18

Kek Waffen liefern aber keine Flüchtlinge aufnehmen.

1

Wie wärs wenn du dich einfach informierst und dir selbst eine Meinung bildest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rideordiebae
09.11.2015, 23:20

Ja jedoch war die Aufgabenstellung von meinem Lehrer ,Leute in einem Forum zu fragen,denn vielleicht treten ja interessante Diskussionen auf :)

0

Asylanten? Was für Asylanten? Ich habe noch nie Asylanten in Natura gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vigidewuessi
10.11.2015, 09:06

Ich schon, alle die ich gesehen habe waren nett. Meine Brieftasche habe ich auch noch.

0

Was möchtest Du wissen?