Asylanten?......

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Asylanten sind Menschen, die in ihren Herkunftsländern der Verfolgung ausgesetzt sind und für die dort Lebensgefahr besteht.

Migraten sind nach dem Arbeitsmigrationssteuerungsgesetzes Menschen, welche aus wirtschaftlichen Gründen einreisen.

aus: Ausländerrecht: Die Aufenthaltserlaubnis eines Ausländers, der zur Teilnahme an einem Integrationskurs verpflichtet ist, soll jeweils auf höchstens ein Jahr befristet werden, bis der Kurs erfolgreich abgeschlossen ist oder der Nachweis erbracht wurde, dass die Integration anderweitig erfolgt ist.

Solange der Asylbewerber verpflichtet ist, in der Aufnahmeeinrichtung zu wohnen, darf er keine Erwerbstätigkeit ausüben. Danach benötigt der Antragsteller für die Aufnahme einer nichtselbstständigen Arbeit eine Arbeitserlaubnis.

Diese kann vom Arbeitsamt erteilt werden, wenn sich durch die Beschäftigung keine nachteileigen Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt ergeben, für die konkrete Stelle keine Deutschen oder Ausländer, die Deutschen hinsichtlich der Arbeitsaufnahme rechtlich gleichgestellt sind (z.B. EU-Bürger), zur Verfügung stehen (Vorrangsprinzip) und die Arbeitsbedingungen nicht schlechter sind als für vergleichbare deutsche Arbeitnehmer.

Für Asylantragsteller und Menschen mit geduldetem Aufenthalt gilt eine Wartezeit von 12 Monaten, bevor eine Arbeitserlaubnis erteilt wird.

Die meißten Asylanten bzw. Flüchtlinge die in Deutschland Asyl benatragen, kommen aus wirtschaftlichen Gründen zu uns, da sie zu Hause zu wenig oder gar nichts verdienen. Ein Albaner bekommt bei uns z.B. in 3 Monaten als Hartz4-Empfänger soviel, wie in seiner Heimat in 2 Jahren. Daher kommen sie ins "gelobte Land", also zu uns. das Geld bezahlst Du durch Deine Steuerabgaben, z.B. MWSt, Stromsteuer, etc.

Selbst Asylanten/Flüchtlinge, die bei uns nach einer langwierigen, für uns kostenintensiven, Prüfung anerkannt werden und hierbleiben dürfen, sagen, dass mindestens 70% der Leute im Asylantenheim gar keine wirklichen Flüchtlinge seien. Aus manchen Gegenden sind es auch 100%, z.B. den Balkanländern.

Ich will weder Flüchtlinge noch Asylanten hier im Land haben und bevorzuge das Australische Modell oder das von Ungarn (=Keine ins Land lassen). Es wäre sinnvoll in Grönland ein großes Weltflüchtlingslager einzurichten, dicke Winterjacken inklusive und wem es dort nicht gefällt, der kann ja wieder zurück in seine Heimat. Ich glaube dann hätte sich das Problem erledigt. Aber unsere Politiker geben denen lieber bei uns Wohnung, Geld und Fehrnseher, bezahlen müssen aber wir dafür.

Warum nimmt Deutschland keine Klimaflüchtlinge auf?

In Deutschland sind die Flucht vor Krieg oder vor politischer Verfolgung Gründe, um als Flüchtling aufgenommen zu werden.

Aber warum nimmt Deutschland keine Klimaflüchtlinge auf?

Schließlich ist Deutschland ja ein Mitverursacher des Klimawandels.

Gelten Klimaflüchtlinge in Deutschland als Wirtschaftsflüchtlinge?

Z. B. wenn in Entwicklungsländern Landwirte ihre Höfe aufgeben müssen, weil der Regen nicht mehr ausreicht, könnten manche Menschen sagen, dass diese Ex-Landwirte Wirtschaftsflüchtlinge seien, weil sie aus ihrem wirtschaftlichem Elend und Armut flüchten.

Es gibt aber auch Menschen, die auf flachen Inselstaaten leben und ihre Heimat wegen des ansteigenden Meeresspiegels verlassen müssen. Wer seine Heimat komplett verliert, den kann man ja kaum als Wirtschaftsflüchtling bezeichnen.

 

...zur Frage

Warum wird eine Abschiebung nicht verboten?

Menschen flüchten vor Krieg und suchen Schutz. Unser Deutschland ist wirtschaftlich so gut dass wir alle menschen ohne probleme ernähren könnten. Jedoch sind viele leute vor allem ost deutsche für abschiebungen und gegen asylanten!

Wir dürfen nicht vergessen dass ost deutsche vor 25 jahren auch im gleichen zustand waren! Warum verbieten wir eine Abschiebung gesetzlich nicht?

wir sind ein rechtsstaat und bekennen uns zu menschenrechten! Wir dürfen doch nicht menschen wieder in den krieg schicken! Gehts noch???

...zur Frage

Warum werden kriminelle Asylanten nicht so oft abgeschoben?

Selbst wenn der Asylantrag abgelehnt wurde werden sie nicht abgeschoben, zumindest mache nicht.

...zur Frage

Als Deutscher Asyl in Deutschland beantragen

Nachdem ich schön öfters im Internet von Asyl-Kritikern gehört habe dass Asylanten in Deutschland besser behandelt werden als Obdachlose und auch keine Abschiebung nach negativen Asylbescheid stattfindet, habe ich mich folgendes gefragt: Was würde passieren wenn ein Obdachloser einfach einen Asylantrag in Deutschland stellt? Persönliche Dokumente entsorgen, neuer Name, Fluchtgeschichte erfinden und los gehts? Soweit ich weiß hat jeder das Recht einen Asylantrag zu stellen und selbst das Dublin Abkommen würde eingehalten, da Deutschland das erste betretene Land in Europa wäre (unter der Annahme derjenige ist hier geboren). Wurde sowas schon versucht, sind Fälle bekannt?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Zusammen mit Asylanten?

Vieler meiner deutschen Freundinnen sind mit Asylanten zusammen, weil sie meinen, dass Asylanten einfach mehr Interesse zeigen würden bzw. sich mehr ins Zeug legen als deutsche Männer. Jetzt interessiert mich folgendes. Gibt es auch jemanden von euch, der mit einem Asylanten zusammen ist? Empfindet ihr das genauso? Und wie ist es mit einem zusammen zu sein?

...zur Frage

Worin liegt der Unterschied zwischen einem Flüchtling und einen Asylanten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?