Asyl sichere Herkunftsländer Abschiebung?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das hast du etwas falsch gelesen.

Ein sicheres Herkunftsland ist nach Art. 16a GG ein Land wo nach Auffassung der Regierung keine politische Verfolgung stattfindet. Da nun die politische Verfolgung der einzige Asylgrund nach dem GG ist, werden solche Asylanträge von Menschen aus diesen Staaten nicht mehr angenommen.

Der Betroffene kann aber selbst den Nachweis bringen politisch verfolgt zu sein, dann erhält er Asyl, sofern seine Einwände zutreffend sind.

Albanien ist wie der Kosovo schon lange ein sicheres Herkunftsland, so das hier jeder Asylgrund entfällt. Auch ein Schutz nach der Genfer Konvention für Kriegsflüchtlinge entfällt, da kein Krieg herrscht.

Die hier lebende Flüchtlinge aus dem Kosovo oder Albanien usw. besitzen eine zeitlich begrenzte Duldung, die künftig nicht verlängert wird. Sofern keine freiwillige Ausreise erfolgt, droht die Abschiebung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

   Hallo vor kurzem wurde ja beschlossen das leute aus ländern wie albanien oder marokko nicht mehr asyl in deutschland suchen dürfen.

Es wurde nicht beschlossen. Es hätte heute beschlossen werden sollen. Die Abstimmung ist aber verschoben, weil es zur Zeit dafür keine Mehrheit gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zwiebelschale
18.06.2016, 16:19

bis da mal irgendwas beschlossen wird... das geht alles sooooooo lahm voran :o

0

Wenn das BAMF wieder Herr über die eigene Verwaltung ist, dann vielleicht irgendwann. Kann aber lange Zeit dauern. Bis dahin sind die Leute längst integriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glaubeesnicht
17.06.2016, 20:51

Bis dahin sind die Leute längst integriert.

Sie können trotzdem zurückgeschickt werden, da sie nur eine Duldung haben.

1
Kommentar von ichfragemich16
17.06.2016, 21:00

Und dann werden sie aus ihrer Integration herausgerissen und ausgewiesen.

0

Wenn ein Flüchtling aufgrund seine sicheren Herkunftlandes "zurückgeschickt" wird, ist er noch  lange nicht wieder zurück.

Viele tauchen unter und setzen sich in andere Städte unregistriert ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichfragemich16
17.06.2016, 22:15

Das stimmt. In ihr Herkunftsland zurückzukehren ist für manche Menschen/ Familien keine Alternative.

0

Bis jetzt muss es noch durch den Bundesrat und ist noch nicht rechtsgültig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fast niemand aus diesen Ländern ist als Asylant anerkannt, sie haben nur ein Duldung und können zurückgeschickt werden, egal wie lange sie schon hier sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zwiebelschale
17.06.2016, 20:53

wird das auch dann gemacht oder "könnte" man das nur theoretisch ?

0

In Deutschland wird niemand zurückgeschickt. Das ist zum einen gar nicht politisch gewollt. Zum anderen angesichts der Masse an abgelehnten Asylbewerbern auch gar nicht möglich. Die Medien skandalisieren ja sowieso schon jede der wenigen Abschiebungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Werden die dann jetzt auch wieder zurückgeschickt?"

Nein, da verfolgte Personengruppen wie Homos und Journalisten, (die mit dem Tode bedroht sind) nicht ausgewiesen werden.

Diese Personengruppen werden enormen Zulauf erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch werden sie zurückgeschickt, praktisch bekommen sie irgendwann den deutschen Paß. So läuft das nunmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichfragemich16
17.06.2016, 21:15

Über Marokko, Ägypten, Tunesien wird noch gestritten. Albanien, Kosovo,etc. gelten als sichere Herkunftsstaaten. Albaner, Kosovaren und andere erhalten keinen deutschen Pass und werden nach und nach zur Ausreise verpflichtet/ abgeschoben.

3

Was möchtest Du wissen?