asyl pro contra?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Asyl ist ein sehr weites Thema, das sich aber auch in Form einer Mini-Asyl-Überlegung betrachten läßt (ggf. als Einfügung un des verlangte Thema verwendbar).

Auch eine einzelne Person kann jemandem Asyl gewähren, z. B. einem Obdachlosen.

Das Gelingen unterliegt aber diversen Bedingungen.

Abgesehen davon, daß es eine brauchbare Verständigungsmöglichkeit geben muß, sind auch einige Kompatibilitäten unverzichtbar.

Wer z. B. einen Obdachlosen aufnimmt, der gesteht diesem aus freiem Willen heraus das Recht zu, nicht drangsliert zu werden. Umgekehrt muß der Obdachlose ebenfalls aus freiem Willen heraus die sich ihm dann bietenden Umstände akzeptieren, und hat nicht das Recht, dem Asylgewährenden vorzuschreiben, welche Leistungen er zu erbringen hat.

Zusätzlich hat natürlich jeder der Beteiligten das Recht, den Zustand jederzeit wieder zu beenden, was z. B. dann geschehen kann, wenn etwas auf unerträgliche Weise nicht mehr zueinander paßt.

Betrachte man das Asylthema von dieser Seite her, dann ist mit dem Asyl selbst keine Vorteils-Nachteils-Komponente verbunden.

So etwas ergibt sich erst durch eine darauf aufgebaute Reglementierung, die vieles pauschalisiert, das von der Natur her nicht pauschalisierbar ist. Es führt zu überzogenen Anspruchshaltungen und auch zu selbstauferlegten unnötigen Zwängen, die der Gedeihlichkeit entgegenstehen.

Das bessere Lehrthema wäre deshalb meiner Ansicht nach, die Vor- und Nachteile von Reglementierungen zu durchleuchten und in diesem Bereich den Sinngehalt diverser Punkte zu hinterfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Merkel dachte Pro, dass die Flüchtlinge viele kleine Babys bekommen, die später schön arbeiten und fleißig in die Rentenkasse einzahlen.

Fakt ist, dass nur junge Männer nach Deutschland einwandern die ledig sind. Da ja in ihrer Heimat Krieg ist, hätten sie ihre Frauen mitgenommen, wenn sie welche hätten.

Also nix mit kleine Babys.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?