Asus M5A99X EVO zum übertakten?

2 Antworten

Das M5A99X hat ganz ordentliche Kühlkörper auf den VRMs (Spannungswandler, also die Teile, die beim Übertakten der CPU mit am heißesten werden):

Das Board besitzt außerdem 6+2 VRM-Phasen (siehe Liste auf overclock.net, Tab "Asus"):

Vom Board her hast du also kein Problem, weder bei der Versorgung noch bei der Kühlung.

Achte aber darauf, dass dein CPU-Kühler ausreichend dimensioniert ist und im Gehäuse ein vernünftiger Luftstrom vorhanden ist. Es kann durchaus sein, dass die VRMs auf deinem letzten Board aufgegeben haben, weil in deinem Gehäuse nicht genügend Durchzug herrscht.

Alternativ wäre ein Top-Blow-Kühler zu empfehlen, beispielsweise ein Be Quiet! Shadow Rock TF2 (den du dann auch auf einem neuen Board weiter verwenden könntest).

Was das Asus M5A97 EVO angeht, so ist es dem zuerst genannten M5A99X deutlich unterlegen, was die Kühlung der VRMs angeht.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
 - (Computer, PC, Technik)  - (Computer, PC, Technik)
40

Das Asus M5A97 R2.0 hat einen vergleichbaren VRM-Kühler wie das Asus M5A99x. ( Bild bei Bedarf nachgeschoben )

Gut, das M5A97 hat 2 VRMs weniger .

Das M5A99X ist gemäss nachträglicher Aufklärung durch FS allerdings auch gebraucht, wogegen das M5A97 für 5 Euro weniger unbenutzte Neuware sein soll.

Alternativ wäre ein Top-Blow-Kühler zu empfehlen, beispielsweise ein  Be Quiet! Shadow Rock TF2 (den du dann auch auf einem neuen Board weiter verwenden könntest).

Daher gleich noch das DH, denn darauf kommt es in dieser Frage mit sanftem OC an. ( Am besten dann sofort etwas mit AM4 - Montagekit, weil dieses Upgrade lt. FS geplant ist )

1
11
@Parhalia2
Das Asus M5A97 R2.0 hat einen vergleichbaren VRM-Kühler wie das Asus M5A99x. ( Bild bei Bedarf nachgeschoben )

Mich stört nur die fehlende Heatpipe. Ansonsten sind die Boards in etwa gleichwertig, eben bis auf die VRM-Phasen.

Wegen dem Verschleiß eines gebrauchten Boards würde ich mir eigentlich weniger Sorgen machen. Ich habe viele Boards im Einsatz, die teilweise schon 10 Jahre und mehr auf dem Buckel haben. Verschleißbedingte Ausfälle konnte ich noch keine verbuchen.

0
40
@franklin35
Mich stört nur die fehlende Heatpipe. Ansonsten sind die Boards in etwa gleichwertig, eben bis auf die VRM-Phasen.

Die Heatpipes werden vermutlich nur die Wärmeentwicklung zwischen den beiden Kühlkörpern gleichmässiger verteilen. Dabei ist natürlich zu beachten, dass das AMD 990FX - PCH unter dem Kühler an sich auch eine höhere Thermalabgabe als das AMD 970 PCH generiert. Das 970 EVO hat laut ASUS aber auch 6+2 VRMs .

Wegen dem Verschleiß eines gebrauchten Boards würde ich mir eigentlich weniger Sorgen machen.

Diese Sorgen habe ich in der Regel auch nicht, zumindest wenn es beim Gebrauchtkauf von Mainboards eine relativ hohe Wahrscheinlichkeit dafür gibt, dass sie zuvor nicht bereits sonderlichen OC - Torturen ausgesetzt wurden und danach in zweiter Hand nicht erneut übertaktet werden soll.

Ein explizit mit sehr guten OC - Eigenschaften angepriesenes Board ist im Gebraucht-Kauf immer eine Sache für sich ; insbesondere mit Sockel AM3+ in Verbindung mit AMD FX - Prozssoren und der allgemein recht hohen Wärmeentwicklung dieser Prozessoren.

Insbesondere bei Elektrolyt-Kondensatoren ist deren Lebenserwartung besonders durch ihre regelmässige Betriebstemperatur spürbar negativ bei zunehmender Temperatur zu bewerten.

Für direkt geplantes OC der in der Fragestellung genannten FX 6300 empfehle ich daher lieber ein unbenutztes Board , wenn noch etwa 1,5 bis 2 Jahre mit der Hardware im OC - Modus überbrückt werden sollen und es mit dem OC dabei ( insbesondere bei der Spannungsanhebung ) nicht übertrieben wird.

Für mehr als dauerhaft etwa 4,2 bis max. 4,4 Ghz halte ich jedoch beide Mainboards in dieser Frage für ungeeignet. Da müsste es schon etwas vom Kaliber eines Maximus Hero Formula z mit 8 + 2 + 2 VRMs werden.

Der OC - Erfolg auf diesen Boards limitiert sich auf den nötigen Grad der Spannungserhöhung für o.g. OC - Dauerfrequenzen.

0

Das auf dem genannten Mainboard verbaute AMD FX 990FX - Chipset war das stärkste, was AMD für den alten Sockel AM3+ überhaupt im Angebot hatte.

Somit ist OC einer FX 6300 damit absolut möglich.

Allerdings ist das gewählte Mainboard damit immer noch keine Premium-Klasse für den Sockel AM3+ , da es an sich offiziell auch nur Prozessoren bis max. 140 Watt TDP unterstützt.

Somit dürfte massives OC einer FX 6300 jenseits etwa 4,2 bis 4,4 Ghz Allcore auf dieser Platine auch eher ausfallen.

Ehrlich gesagt, hievt OC einer FX 6300 selbst auf 4,4 bis 4,8 Ghz aber auch nicht auf das Niveau einer Intel Core i7 - 4790 oder Ryzen 2400G bei Spielen. ( jeweils da bei etwa 3,6 Ghz BC an 4 Cores / 8 Threads in Spielen )

Die Singlethreaded - Performance einer AMD FX liegt insbesondere in FPU - Bereich ( Fliesskommaberechnungen ) ca. 50 - 60 % unterhalb von Intels Core i 4th. Gen. oder AMD Ryzen.

10

Geht ja nur darum das ich nochmal für das 1 Jahr bisschen mehr Leistung rausholen kann, danach wird sowieso ein neues PC gebaut. Habe noch das Asus M5A97 EVO Rev.2.0 gefunden, haben beide ca. den selben Preis, welches davon ist eher zu empfehlen?

4,4 - 4,5Ghz takt war auch ca. mein Ziel

0
40
@Sk84Lifewtf

Welche Preisdifferenz liegt bezüglich Deiner selbst recharchierten Angeboten zwischen dem M5A99X und dem M5A97 Deiner bis hier her genannten Vergleichsauswahl ?

Welchen CPU Kühler hast Du aktuell und was möchtest Du Dir gedanklich in Hinsicht auf Mainboard und CPU im nächsten Jahr als totales Upgrade neu holen ?

0
10
@Parhalia2

Preis für den M5A97 evo sind 85, der 99X sind 90€. Das M5A97 ist allerdings neu und verpackt, das andere ist Gebraucht bzw Generalüberholt. Wie gesagt noch den FX6300 für ca. 1-2 Jahre nutzen und OC, da ich studiere und nicht viel Geld habe, als nächstes wäre dann ein Ryzen 5 2600 bzw Ryzen 5 3600 geplant. Aber wie gesagt, habe nicht viel Geld und brauche meinen PC echt dringend fürs Studium, aktuelles Mobo ist durch...

0
40
@Sk84Lifewtf

Welchen CPU - Kühler hast Du aktuell drauf geschnallt ?

Wenn Du monetär tatsächlich noch mit etwa 1-2 Jahren zum kompletten Upgrade planen musst, würde ich bei bereits vorhandenem Hochleistungskühler besser mit dem neuen ( unbenutzten ) Asus M5A97 als Zwischenlösung bei dezenterem OC planen.

Beachte halt relativ, dass bei einer FX 6300 pro 10% Leistunszuwachs durch OC satte 350 Mhz mehr ausgehend von 3,5 Ghz Basistakt dieser CPU nötig sind.

Mit einer gebrauchten Platine würde ich dann jedenfalls schon ohne OC bei sowas nicht über 1-2 Jahre planen, wenn der Rechner alleine für das Studium dringend benötigt wird.

0
10
@Parhalia2

Kühler ist ein Cryorig, der kühlt auch verdammt gut (wenn der Stock auf 60° war ist der Cryorig grad mal über 30°), habe auch das M5A97 bestellt jetzt. Werde sowieso noch sparen und bisschen was zur seite legen, der nächste wird dann ne Bombe.^^

0
40
@Sk84Lifewtf

Welcher Cryorig genau ?

Ich frage aus dem Grunde, ob es insgesamt dann für gemässigtes OC noch reicht und ob der CPU-Kühler dann noch die Chipset - / und VRM - Kühler etwas mit befächelt.

0

Was möchtest Du wissen?