ASUS DSL-AC52U als reiner Router?

4 Antworten

Hallo Falkchen,

also ich weiß nicht ob ich deine Frage korrekt beantworten kann, da ich diesen Modemrouter selber noch nicht hatte.

Generell schaltest du das Gerät hinter dein aktuelles Modem/Modemrouter (z.B. Fritzbox) über WAN (blauer Anschluss). Normalerweise sollte hier die Möglichkeit bestehen diverse Konfigurationen dann direkt an dem Gerät einstellen zu können. Ich nehme an den Access Point hast du so konfiguriert oder ggf. über Wlan.

Ob man das Modem abschalten kann, weiß ich nicht, aber ich vermute nicht ohne wirklich fundierte Kenntnisse über das Gerät zu haben.

Leider gibt es für dieses Gerät kein DD-WRT oder Openwrt. Evtl. Tomatoe etc. mit dem dann mehr Möglichkeiten zur Verfügung stünden.

Kurzum:

Ich denke via WAN Anschluss sollte das Gerät als Router konfigurierbar sein, ich kann mich aber auch irren.

Modem Abschalten ohne fundierte Kenntnisse, sage ich nein.

LG

Vielen dank nach deiner Antwort habe ich mich noch einmal an die WAN Einstellungen gesetzt. Mehr dazu gleich 

0

als reinen router wohl nicht, wenn das von haus aus nicht vorgesehen ist. du könntest aber den DHCP Server bei dem gerät auschalten und im gleichen schritt die geräteeigene IP Adresse so umstellen, dass es sich in das vorhandene netzwerk einfügt.

das setzt natürlich vorraus, das der router an einem gerät angeschlossen wird, dessen ip adresse bekannt ist. abgesehen davon wirklt so die firewall im gerät nicht. unterm strich betrachtet wäre dein router dann also nur ein besserer acesspoint.

lg, Anna

Vielen dank noch einmal an Guenther, 

ich habe mich nach seiner Antwort noch einmal an die WAN Einstellungen gesetzt und siehe da nach etwas trial and error funktioniert es genau wie gewollt.

Ich konnte den Router nun über E-WAN mit dem Netzwerk per Kabel verbinden nun fungiert er als normaler Router so das ich ein eigenes LAN aufmachen kann. Die konnte mir weder der ASUS-, ISP-Support noch der lokale Computershop erklären. 

Was brauche ich für meinen Telefonanschluss? (Telekom)

Ich habe eigentlich mehrere Fragen. Fange ich erstmal an die Situation zu beschreiben. Wir sind momentan dabei ein Haus zu bauen und wollen dort auch in knapp einem Monat einziehen. Der Anschluss für DSL, Telefon usw. (weißer Kasten, noch keine Telefondose) wurde vor ein paar Wochen von der Telekom gesetzt. Eigentlich war der Plan dann an den Telefonanschluss der dann gesetzt wird einfach einen Router der Telekom zu hängen, dort dann die Telefone, Fax und Switch dranzuhängen. Da ich jedoch mit der Telekom nicht wirklich zufrieden bin (jetziger Router macht oft Probleme, Kundenservice sehr unzureichend und ich außerdem diverse Vorteile bei anderen Routern habe) habe ich mich dazu entschieden, nur die nötigsten Dinge von der Telekom zu kaufen. Nun habe ich vor einen Asus Router (ohne integriertes Modem) an ein externes Modem zu hängen.

Nun zu den eigentlichen Fragen:

-Die telekom bietet keine externe VDSL Standalone Modems(ohne Routerfunktion) an, welches Modem, das VDSL unterstützt soll ich nun also kaufen?

-Wie kann ich meine Telefone und Fax dann anschließen, wenn ich keinen All in one router habe ? direkt an die Telefon Dose? Momentan habe ich einen Splitter, an dem dann ein Teil hängt, auf dem ISDN steht (weiß nicht wie man das nennt). Die Telekom Frau hatte gesagt, dass wir nun VOIP haben. Wie läuft das dann ? Muss ja über Internet.

-Wie kann ich die DECT Telefone am Router registrieren?

-Brauche ich eine DECT Basisstation?

-Wenn ja, muss diese direkt am Router angeschlossen sein, bzw. an der Telefondose? oder ist das auch über CAT7 verlängerbar?

Vorab vielen Dank für eure Mühe und Hilfe :)

...zur Frage

Speedport W724V als reinen Wlan Router

Kann ich den Speedport W724V auch als ganz normalen Router benutzen? Also ohne DSL und ohne anderen Internetanbieter...wohne im Wohnheim und kann somit keine Anbieterinformationen am Anfang eingegen..kann man das Modem irgendwie deaktivieren?

...zur Frage

DSL-Verbindung auf Router nicht möglich?

Guten Tag,

Heute kam der Techniker von 1&1 und hat die Leitung aktiviert und deren Router angestoepselt (FritzBox 7412DSL Modem).

Alles klappt wunderbar, DSL Verbindung steht, internèt Zugang ist vorhanden.

Als ich jedoch meinen eigenen Router (FritzBox 7312WLAN Modem) anschließen wollte, konnte dieser sich nicht mit dem DSL verbinden.

Beide Geräte sind von 1&1, und der 7312 muss eigentlich gehen, da ich ihn vorher schon benutzt habe.

Waere schoen wenn mit jemand helfen koennte, da ich auch gerne eine Wlan Verbindung haette.

Mfg TechnikGuru42

...zur Frage

ASUS DSL -AC68U an Kabelmodem anschliessen

Hallo zusammen

Aus Versehen habe ich mir den falschen Router von Asus bestellt. Ich besitze Zuhause in DSL Modem und wollte dieses nur mit dem ASUS Router erweitern. Leider hat mein bestelltes ASUS Gerät einen DSL Eingang (RJ11) und mein Kabelmodem ein RJ45 Ausgang.

Kann ich das ASUS Gerät trotzdem nutzen indem ich ein RJ45 auf RJ11 Kabel dazwischenschalte? Ansonsten müsste ich das Gerät verkaufen.

Liebe Grüsse Bernhard

http://www.asus.com/Networking/DSLAC68U/

...zur Frage

WLAN Router mit Kabel Modem verbinden?

Hallo, Ich möchte meine Fritzbox 3131 an den Kabel Modem Arris TM502B/220 (KABEL BW) anschließen. Das funktioniert allerdings nicht (Fritzbox findet kein DSL) , wahrscheinlich weil das Kabel Modem keinen DSL Ausgang hat sondern nur eine Ethernet Ausgang (also wahrscheinlich schon einen LAN Router integriert hat). Wie bekomm ich den Router jetz zum Laufen???

...zur Frage

Welches Modem kaufen für Asus RT-AC66U Router?

Guten Abend liebe Community. Mein Vater hat aufgrund von W-lan schwierigkeiten letzens einen neuen Router bei Amazon bestellt. Doch leider haben wir erst zuhause bemerkt das der Asus RT-AC66U Router kein integriertes Modem hat wie unsere alte Fritzbox. Jetzt wollte ich einfach mal fragen welches Modem ihr empfehlen könnt? Ich kenne mich da leider nicht so sehr aus und brauche eure hilfe. Wichtig dabei ist natürlich das das Modem problemlos mit dem Router funktioniert, möglichst aktuell ist und unser Telefon darüber auch verbunden werden kann.

Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?