Astrid Lindgren Bücher (Klassiker) Bedeutung?

Das Ergebnis basiert auf 18 Abstimmungen

Pippi Langstrumpf 44%
Michel 17%
Ronja Räubertochter 17%
Madita 11%
Karlson vom Dach 6%
Gebrüder Löwenherz 6%
eine andere Geschichte Lindgrens 0%

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich liebe alle Lindgren- Bücher und lese sie auch heute noch gerne,obwohl

ich inzwischen schon Großmutter bin! Meine Enkelinnen sind ebenso

begeistert und wollen immer vorgelesen haben.

Ich bin grade am überlegen, welche Antwort hier am hilfreichsten war/ist. Entweder diese oder die von emila32, welche würdest du wählen...?

0
Madita

War immer mein Favorit. Die Charaktere sind mehr als nur liebenswürdig! :) Pippi Langstumpf, die Gebrüder Löwenherz und Michel sind aber auch super Bücher! Meine Mom hat mir die früher immer vorgelesen....

Karlson vom Dach konnte ich nie was abgewinnen... Es ist die einzige Erzählung Lindgrens, die mich überhaupt nicht anspricht....

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Parteimitglied

Kein Buch ist so schlecht, dass er nicht wenigstens einen positiven Aspekt aufweist, aber im Grossen und Ganzen muss ich sagen, dass ich keines der Lindgren-Bücher mag, obwohl ich mich bemüht habe.

Zunächst sieht es so aus, als ginge es um die Wertschätzung von sogenannten Aussenseiterfiguren; das sind ja irgendwie alle ihre Helden. Aber bei genauerem Hingucken werden diese Figuren ausgestellt wie seltsame Tiere in einem Zoo. Pippi lebt ja geradezu mit den Tieren und verhält sich teilweise auch wie sie; sie ist ja nicht in die Gesellschaft integriert. Genauso Karlsson vom Dach; er lebt ja praktisch eingesperrt in seiner Mansarde, als wäre er in Quarantäne.

Also, ne, die Bücher sind sicher gutgemeint, aber so richtig überzeugt haben sie mich nie.

Auch mit Madita konntest du nichts anfangen?

1

Man kann ja alles"miesmachen",sogar die wunderbaren,phantasievollen

Bücher von Astrid Lindgren! Ich habe sie als Kind geliebt,wie viele

Menschen in allen Ländern und lese sie sogar heute noch,wenn ich

mal wieder Lust dazu habe!

2
@Burgmaid2

Das ist ja in Ordnung, dass du die Bücher mochtest. Mein Kommentar zielt nicht darauf ab, sie mieszumachen - ich wäre ja nicht imstande, ein Buch zu schreiben und allein das hat ja schon einen grossen Wert. Ich sage nur, dass die Bücher mich nicht angesprochen haben.

1
@emilia32

Das habe ich sehr wohl verstanden,kann es aber nicht verstehen!

1
@Burgmaid2

Damit müssen wir wohl beide leben. :) Lesen ist nunmal ein subjektiver Vorgang und jede/r nimmt darin andere Dinge wahr. Das macht es ja so spannend und deswegen ist der Austausch über Gelesenes ja auch so wichtig.

3

Ich bin grade am überlegen, welche Antwort hier am hilfreichsten war/ist. Entweder diese oder die von Burgmaid2, welche würdest du wählen...?

0
@DERstobbel

Also, falls du mich fragst: Gedankenlesen kann ich definitiv nicht. :)

0
@emilia32

Aber lesen. welcher ist der bessere. deiner weil der größere "Dialog" gab oder der der die meisten "hilfreichs" bekam

0
@DERstobbel

Liebster (jetzt spreche ich wie Reich Ranicki): Du weisst doch am besten, was dir am meisten hilft. Doch nicht ich in meinem kleinen Wohnzimmer. :(

0
Ronja Räubertochter

Ronja Räubertochter mit der Botschaft, dass die junge Generation eine uralte Feindschaft überwinden kann, hat mich schon damals beim ersten Lesen des Buches besonders beeindruckt - als junges Mädchen kurz nach der turbulenten Wendezeit. Leider verläuft für viele zwischen der realen Borkaburg und Mattisfeste immer noch ein ziemlich tiefer Graben... 

Gebrüder Löwenherz

Das Buch, ich haben es seinerzeit auf schwedisch gelesen "bröderna Lejonhjärta", ist einfach phantastisch!!!

Aber Pippi Långstrump und Emil i Lönneberga schaue ich auch heute noch gerne.

Was möchtest Du wissen?