Astra F Zahnriemen etwas falsch gemacht?

4 Antworten

Ich als Maschinenbauer (daher Autolaie) würde sagen, dass sowas nur passieren kann, wenn Kurbel- und Nockenwelle nicht genau parallel, sondern in einem Winkel zueinander stehen. Das könnte meiner Ansicht nach aber nur sein, wenn das antriebsseitige Nockenwellenlager so stark ausgelaufen wäre, dass die Welle gekippt ist. Und diese Möglichkeit kann (muss) man ausschließen, wenn es so wäre, würden auch die Ventile nicht mehr dicht schließen. Im Übrigen kann (darf) auch ein zu locker gespannter Riemen auf einer Scheibe (Rad) nicht axial verlaufen. Also stochere ich weiter im Nebel

Bin mich nur am verrückt machen es klappt nix mehr =( (deshalb evtl branche wechseln)

hab mal 2 bilder gemacht seit dem bin ich ca 50km gefahren und so sieht er dan aus (nichts schleift) keine geräusche alles normal
habe ihn dan mehr zur mitte gedrückt und gestartet wandert es wieder dahin
werde morgen mal nochmal alles zerlegen ;)
alles kam auch neu wie es sich gehört und der rest vom auto ist auch im top zustand

zahnriemen vorne - (Auto, Reparatur, Motor)

Hast die spannrolle aber wieder festgezogen ? Hast du den Riemen so aufgelegt das er nach dem festziehen der spannrolle auf der Markierung ist ? Oder hast du mit der spannrolle den Riemen auf den Markierung gebracht ? Denn dann ist der Riemen zu locker und verrutscht !

Alles neu alles festgezogen (2mal kontroliert) läuft auch grade vllt liegt es wirklich daran das er genau an der kante liegt?
der astra maschiert auch problemlos ohne mucken oder zicken
werde es im auge behalten vllt schieb ich ihn direkt mittig drauf

0

Auch ein zu lockerer Riemen dürfte sich nicht axial auf dem Rad (oder beiden) verschieben.

0

Auto stottert ab und zu und nimmt kein Gas an. Was kann das sein?

Mein Zweitwagen ist schon 18 Jahre alt. TÜV noch 18 Monate. Läuft soweit einwandfrei. Bin schon rund 6000 km mit ihm gefahren. Fünfmal ist es jedoch vorgekommen, dass er plötzlich zu stottern anfängt und kein Gas mehr annimmt. Die Drehzahl fälllt und er geht aus. Dauert dann eine Weile, bis er wieder anspringt. Manchmal läuft er dann noch etwas unrund und man muss in höheren Drehzahl fahren und beim Anfahren mehr Gas geben. Manchmal läuft er dann in Ruhedrehzahl ganz normal, beim Gasgeben fällt die Drehzahl dann allerdings in den Keller und er geht wieder aus. Zündkerzen und Zündkabel sind ok, Elektrodenabstände ok, Batterie fast neu. Was kann das sein? Vor allem wundert es mich, dass ich manchmal 1000 km ohne Probleme fahre, bis er wieder spinnt.

...zur Frage

Komisches Geräusch nach Zahnriemen Wechsel Golf 5?

Hallo
Habe vorhin mein Auto abgeholt nach einem Zahnriemen Keilriemen und Wasserpumpen Wechsel abgeholt. Jetz ist mir aufgefallen dass wenn man Gas gibt ab 1500-2000 Umdrehungen es komische Geräusche macht. Woran kann es liegen ? Was soll ich Jetz machen ?

...zur Frage

Ford Focus geht während der Fahrt aus und beschleunigt zu wenig?

Wir haben einen Ford Focus aus dem Jahr 2008 mit einem 1,6er Motor und 101 PS. Es sind uns mehrer Sachen aufgefallen: - 80km/h , im 5. Gang dann in den Leerlauf und der Drehzahlen Messer sackt auf unter 1 ab und der Motor geht aus (während der Fahrt) - er beschleunigt viel zu wenig und frisst dabei viel zu viel Benzin (etwa 11l, normal wären 7l) - im Motorraum ist ein klackern zu hören wir dachten jedoch das es von den Hydros kommt und sich Motoröl darin verklumpt hat - wir haben außerdem key less fahren, der Motor sprang daher einmal nicht an, weil der Schlüssel wohl nicht erkannt wurde ..

Nun die Frage.. was könnte unser Auto haben . Es muss etwas rein Mechanischen sein, Da das auslesegerät bei Ford keine Fehler gefunden hat, es aber feststeht dass das Auto zu wenig beschleunigt (laut Meister).

Würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen.

...zur Frage

Auto zeigt u.a.extremen Leistungsverlust?

Guten Morgen,

Ich habe ein großes Problem mit meinem Auto,

es ist ein Kia Karneval Bj 2002 - Generation 2 / 3. - Diesel

Seit letztem Jahr hat er Macken, welche im Winter radikal schlimmer wurden. Nun weiß ich nicht an was es liegt. Falls ihr die selben Probleme oder ähnliche mit eurem Auto hattet bitte ich euch mir vielleicht eure Lösungsansätze mit zu teilen.

  1. Im Winter springt er nicht an, es kommt der Anlasser aber der Motor startet nicht.
  2. Ab 5 Grad konnte man ihn gut mit Starter Spray bzw. Bremsenreiniger anlassen, falls man es in den Motorkopf gespritzt hat. - Beim Fahren lief er dann "normal". Er war zwar schwächer und langsamer ( von 150 auf ca 80 PS) aber er lief. Nach einem erneuten Start sprang er dann auch von alleine an.
  3. Ab 28 Grad startet er teilweise auch alleine, ohne Spray - zeigt aber nun einen extremem Leistungsverlust. Teilweise schafft er keine Berge mehr und Höchstgeschwindigkeit beträgt ca. 80.

ACHTUNG: Dieses Modell besitzt keine Zündkerze sondern eine Heizspirale!

Ja ich war bereits in der Werkstatt - Endresultat : 1200 Euro ohne wirksames Ergebnis, da "wir leider nicht die nötigen Werkzeuge besitzen um das Problem genauer zu analysieren". Es wurden Stoßstangen, Bremsen und etc. ausgetauscht - nichts im Motorraum außer Batterie.

Danke im Voraus

LG.

...zur Frage

Zahnriemenwechsel bei VW Polo 2007

Halli Hallo ich bin es mal wieder :)

Ich hätte mal eine Frage bezüglich eines Zahnriemenwechsels von meinen Polo muss der Zahnriemen nach 90000 km gewechselt werden oder sollte man nur schauen lassen ob die Spannung noch stimmt oder ob alles läuft was sagt ihr ?

...zur Frage

Muss man den Zylinderkopf abbauen um Hydrostößel auszutauschen?

Ein Wagen macht nach einem Zahnriemenriss, bei dem die Ventile verbogen sind und ausgetauscht wurden, große "Klappergeräusche", die ich nur von den Ventilen bzw Hydrostößeln kenne. Weiß jemand man den Zylinderkopf abbauen muss, wenn man die Hydrostößel wechseln will oder ist das von Auto zu Auto anders?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?