Astma, was dagegen tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schmeiß das Ziegenfell raus! Dann kannst du inhalieren, Asthma wird häufig durch zu trockene Luft ausgelöst. Und wenn es nicht besser wird geh mal zum Arzt, scheint eher ein Reizasthma zu sein und kein chronisches. Wenn es überhaupt eins ist und keine allergische Reaktion.

christina1985 11.09.2009, 06:14

der arzt konnt mir damals nicht helfen. ja reizasthma klingt eher nach dem was ich habe. es juckt auch furchtbar auf dem rücken. die ziegenfälle habe ich schon raus gehaun. und mich geduscht und haare gewaschen. aber meinst du die überzugsdecken könnten es auch sein?

0
Angelfear69 12.09.2009, 08:22
@christina1985

Also bei Reiz- oder Belastungsasthma ist es wirklich wichtig, die auslösenden Faktoren zu eliminieren. Beim Belastungsasthma ist das kein Problem, beim Reizasthma, das eher eine allergische Reaktion ist, wird das schon schwerer. Du solltest genau überlegen, was du in deinem Leben oder deinem Umfeld verändert hast, bevor es zu der Reizung kam. Dazu gehören in deim Fall auch die Decken oder Überzüge. Werf die mal eine Zeit raus, wasche oder desinfiziere sie und dann wirst du sehen. Generell wasche ich alle neuen Sachen, besonders Kleidung, erst mal ordentlich durch. Oft sind es chemische Stoffe, die bei der Herstellung von Textilien verwendet werden und sich nicht sonderlich gut mit dem Körper vertragen.

0

Hallo Christina,

hoffentlich ist mit dem Asthma inzwischen besser geworden.  Bauchatmung hat eine gewisse Schutzwirkung vor Asthma.  Außerdem kann man leicht feststellen, dass Druck auf einen Punkt (Vitalpunkt) zwischen Nase und Oberlippe die Einatmung (durch die Nase natürlich) befreit. Einatmung mit einer steifen Oberlippe ist auch nützlich bei Asthmabescherden, siehe Bildchen.   

Steife Oberlippe - (Asthma, Atemnot, alergischereaktion)
  1. heißt es Asthma...

  2. ist Asthma eine chronische Krankheit und nicht etwas, dass man mal hat und dann mal wieder n paar Jahre nicht und dann mal wieder einen Tag...

  3. Wenn Asthma bei dir diagnostiziert wurde solltest du ein Medikament haben, dass du bei einem Anfall benutzen kannst um die Bronchien wieder zu weiten und einfacher Luft zu bekommen.

Klingt eher nach einer allergischen Reaktion, möglicherweise tatsächlich auf eines der von Dir genannten Dinge. Welches es ist...probiers aus :D Schmeiß erst das eine raus und guck obs besser wird und sonst hols wieder rein und leg das andere für n paar Tage aus deinem Zimmer.

Hallo, ich bin zwar kein Rechtschreibfanatiker, dennoch sollten die wichtigsten Worte richtig geschrieben werden. Desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, daß Google saubere Ergebnisse liefert.

Desweiteren werden die Experten hier bei Gute Frage ja über ihr Fachthema angeschrieben. Klappt natürlich nur, wenn die Begrifflichkeiten übereinstimmen!

Liebe Grüße Sathu Pradit

christina1985 11.09.2009, 06:42

tja, als legasteniker tut man sich da ein bisschen schwer.

0

Was möchtest Du wissen?