Asthmathiker hats schwer im sportunterricht

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey, ich habe ein ähnliches Problem. Auch ich bin trotz Atemnot immer noch Joggen gegangen, aber in den letzten Wochen geht wirklich gar nichts mehr. Aber auch mein Arzt sagt, dass meine Werte okay sind, weshalb ich keine Sportbefreiung bekomme. Hast du mal überlegt, ob das bei dir vielleicht psychisch ist? Du hast so eine Angst vor dem Sportunterricht, dass deine Atemnot dadurch nur noch schlimmer wird und dann erst recht nichts geht, so würde ich mir das trotz annehmbarer Werte erklären. Hast du mal mit deinen Eltern gesprochen? Wenn es wirklich so schlimm ist, können sie doch auch mal mit deinem Sportlehrer oder vielleicht sogar mit dem Arzt und/oder Rektor sprechen. Wenn es eben nicht geht, dann geht es nicht, ob nun psychisch oder physisch veranlagt. Ansonsten gibt es doch auch Inhalatoren, die man regelmäßig anwenden kann und die nicht nur für Akute Anfälle sind, so etwas solltest du dir anschaffen, das benutze ich selbst immer vor und nach dem Sport! Ich wünsche dir weiterhin viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von infernalmaster
29.08.2013, 06:38

Hey. Danke für deine antwort. ich besitzte bereits ein notfallspray, welches aber nur für eine kurze zeit die atemnot vermindert. Der arzt gibt mir ihm rahmen meiner asthma therapie momentan keine inhalatoren.

0

Joggen ist bei der Erkrankung nicht die beste Wahl. Versuche es mit Walking oder Nordic Walking. Wichtig dabei ein erfahrener Trainer der dich betreut. Persönlich walke ich regelmäßig und in der Gruppe sind auch Läufer mit Atemproblemen. Bei allen hat sich durch die gleichmäßige Bewegung die Ausdauer gebessert, auch kaum noch Atemprobleme. Wenns zu schnell ist dann hält ein wenig langsamer. Das ist es was man erreichen will. Keine Atemnot und auch die Fitness verbessern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von infernalmaster
28.08.2013, 23:16

Danke fÜr den Hinweis. Ich werde mich aufjeden Fall mal darÜber informieren.

0
Kommentar von KaeteK
29.08.2013, 10:27

Das ist ein sehr guter Vorschlag.

Es wird in größeren Städten Lungensport angeboten.

0

Das Beste wäre wirklich, so schnell wie möglich den Arzt zu wechseln. Ich finde es echt unmöglich, dass er deine Probleme nicht ernst nimmt. Und auch dem Sportlehrer müsste doch eigentlich auffallen, dass da was ganz und gar nicht in Ordnung ist, wenn du nicht richtig atmen kannst, bzw dauernd husten musst, egal ob da jetzt eine Bescheinigung vorliegt oder nicht.

Egal wie lange du vielleicht schon bei deinem Arzt in Behandlung warst, manchmal ist es einfach besser sich eine zweite Meinung zu holen oder ganz zu wechseln, falls das Vertrauensverhältnis nicht mehr stimmt.

Mit der Bewegung würde ich demnächst noch vorsichtig sein, alles lieber vorher mit dem Fachmann besprechen. Ein auf dich abgestimmtes Programm ist auf jeden Fall gesünder als der Schulsport.

Drücke dir die Daumen, dass mit dem neuen Arzt alles gut klappt. :)

Liebe Grüße,

Kleine Wespe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sprechen: Von der Krankenkasse vorgeschriebenendes Asthma Training absolvieren: Richtiges Atmen lernen bei akuten Notfall und diverses anderes Notfallspray vom Arzt verschreiben lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nirgends liest man bei dir ein wort von einem spray, welches für solche situationen da ist. das und eine schulung, wie man überhaupt richtig atmet sollten die ersten schritte sein.

das man sport abwählen kann habe ich noch nie gehört und kann es auch nicht glauben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von infernalmaster
29.08.2013, 06:40

Ich besitzte ein salbutamolnotfallspray. Dieses benutze ich dann auch, aber es wirkt nich lange an. Nach ner viertelstunde hab ich dann wieder atembeschwerden. Eine Schulung ?

0

Geh doch mal zu einem anderen Arzt und erzähl ihm das! Die müssen dir eine Befreiung ausstellen, so geht das doch nich weiter!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Arzt scheint deine Beschwerden nicht ernst zu nehmen. Das ist einfach ein Unding. Wir haben in Deutschland freie Arztwahl. Geh zu einem anderen Arzt und lass dir von dem eine Sportbefreiung geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du vom Arzt Medikamente verschrieben bekommen?

Ich hab auch eine leichte Form von Asthma und habe ein Salbutamol Inhalator. Wenn ich schlecht Luft kriege ist das kleine Teil echt ein Wunder und es geht mir sofort besser.

Ich nehme an du hast sowas auch... Hilft das überhaupt nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von infernalmaster
28.08.2013, 23:11

Hey. Ich habe auch ein salbutamol spray. Das benutze ich dann immer aber hilft nur kurzfristig =/

0

Was möchtest Du wissen?