Asthma und Sport?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eigentlich ist Sport gerade für Asthmatiker eine gute Sache. Es stärkt das Kreislaufsystem, die Abwehr (weniger Erkältungen, seltener Bronchitis) und es stärkt vor allem auch die Atemhilfsmuskulatur.

Du musst es ja nicht gleich übertreiben, langsam anfangen und langsam aufbauen. Spazieren gehen, Rad fahren, Schwimmen, Tanzen, Pilates, Yoga... es gibt jede Menge Möglichkeiten und nicht alle kosten Geld.

In keinem Kurs wird man gezwungen durchzupowern. Im Zweifelsfall geh einfach vorher zum/r Kursleiter/in und sage, dass du Asthmatikerin bist und zwischendurch Pausen brauchst.

Ich bin auch Asthmatikerin und trainiere an bis zu 6 Tagen in der Woche zwischen 2 und 4 Stunden. Davon abgesehen unterrichte ich an 4 Tagen in der Woche Ballett und Modern Dance und gehe zusätzlich an 5 Tagen in der Woche zur Reha (KG, Funktionstraining (Wasser), Physio) um die Auswirkungen einer leider notwendigen OP zu verringern.

Viel Erfolg und gute Besserung!

LG TE


niemand zwingt dich bei eienm yoga-kurs von anfang bis ende mit zu machen. wenn dir zwischendurch die puste aus geht, machst du halt einen pause.

aber du findest ganz viele ausreden nichts zu tun, statt einfach zu sagen "ich versuch es damit es mir besser geht".  der orthopäde rät von sport ab? naja, mit sport meinen die jetzt nicht leistungssport sondern einfach sich zu bewegen und das kann man auch mit asthma.

nebenbei: ich leide seit über 30 jahren an asthma und mache trotzdem sport (walking, radfahren, schwimmen, studio, skifahren...). ja, wenn es sehr heiss ist, muss ich es langsam angehen lassen (sollten auch gesunde menschen), jedoch mit meinen medies kein problem mich trotzdem zu bewegen.

wolkenfrei2015 03.07.2017, 11:22

ich gehe ja auch regelmäßig raus und werde auch gleich wieder einen Spaziergang der nicht anstrengend ist in die Natur machen, so ein wenig grün haben wir ja doch in unserer Großstadt zu bieten. Ja man muss erst den inneren Schweinehund überwinden, Freunde motivieren ist auch leider sinnlos, die mögen alle kein Sport machen, denn ich denke in der Gruppe macht Sport sowieso mehr Spaß.

Man sollte seine Grenzen kennen und nicht übertreiben logisch und viel trinken ist auch im Sommer wichtig. Ja mein Orthopäde möchte mir erst mal keinen Sport aufschreiben, soll die weichenBänder nur mit Einlagen und Bandagen stabilisieren sonst würde er mir auch noch Funktiontionstraining aufschreiben.  Einfach nicht, aber ich denke ich finde shcon was ich machen kann und lange ausgedehnte Spaziergänge sind ja auch ganz gut.

0

Hallo Wolkenfrei,

Marma.Yoga bietet eine wunderbare Möglichkeit dem Herumkrebsen mit Asthmamedikamenten zu entkommen, aber vielleicht ist Asthma für Sie nicht so belastend.  Jedoch wie auch immer, Fingerdruck an einem Marma an einer Lippe (googeln Bilder Yoga Marma face) führt zu einer Entspannung der Bronchien durch Reflex und wirkt gegen Asthma.  Also man übt eine Heilatmung mit beherztem Luftholen durch die Nase und spürt eine deutliche Verbesserung der Atmung.  Bei mir hat dieser Trick das Asthma gut geheilt.  Heilatmung nach Frau A, Strelnikova liefert ebenfalls gute Ergebnisse und ist in Russland bekannt.  Die Fäuste werden geballt mit Reflexwirkung für die Lunge. Link 

Würde was machen wo der Puls nicht direkt durch die Decke schießt... Rad fahren ist beispielsweise wesentlich entspannter für den Körper als Yoga als Neuling wo du viel Körperspannung aufbauen musst um die Übungen zu machen.. Belastung dann kontinuierlich hochfahren, ansonsten kannst du dir ja auch ne Puls Uhr kaufen

wolkenfrei2015 03.07.2017, 11:10

 Der Blutdruck sinkt meist unter 100 und wenn mir schwindelig wird ist Radfahren auch nicht gerade optimal und wie gesagt Großstadt und Baustellen und viel Verkehr davon hab ich jetzt direkt Abstand genommen und Platz für eine Art Heimtrainer zuhauase hab ich leider nicht, dazu ist die Wohnung viel zu klein, sonst wäre da ja auch noch eine Lösung. Ein Langkzeit EKG wollte sie bei mir auch nicht machen. Gerade wenn die Temperaturen auf über 30 Grad steigen ist men Körper dermaßen unten, das fast nix mehr geht (außer viel trinken natürlich) Treppen steigen mach ich auch schon regelmäßig das der Blutdruck etwas in Wallung kommt. Dadurch bin icha uch manchmal oft sehr müde, wenn er zu niedrig ist. Pulsuhr oder Schrittzähler wären dann nicht verkehrt. Aber dafür gibt es notfalls ja auch ne App. Und meine Räder sind jedenfalls nicht fahrbereit müsste erst jemanden finden der die fahrtauglich  macht, das ich damit wieder fahren könnte, wenn ich wollte. aber bei dem Verkehr trau ich mir das nicht mehr zu.

0

Kommt auf die Art des Yoga an. Es gibt ja nicht nur ein Yoga.

http://www.yoga-jetzt.net/yoga-arten/

wolkenfrei2015 03.07.2017, 11:11

das wusste ich nicht das es da auch noch Unterschiede gibt, aber da die Kurse kostenlos sind von der AOK muss ich mich ja danach irgendwie richten. Wie schaut es denn mit Pilates aus? Ist das auch zu anstrengend?

0
EvaRelativ 03.07.2017, 11:16
@wolkenfrei2015

Das kommt sicher drauf an, wie schlimm dein Asthma ist.
Ich würde sagen, such dir auf YT mal ein Video raus und schau dir das erstmal an. Wenn du glaubst, dass dies machbar ist, versuche es einfach mal.

Du musst ja nicht so heftig / schnell und ohne Pause machen, wenn das nicht geht. Mach es so gut du es kannst.
Das sage ich jedem, der mit Sport anfängt. Mach es wie du es kannst, alles ist besser als gar nix machen. Und nach und nach wird es dann vielleicht besser und du schaffst die Übungen alle.

0

wiso gehst du nicht einfach spazieren?

du sollst so viel machen wie dir gut tut wenn du keine 90 Minuten Yoga schafft ohne Pause dann ist es so, niemand zwingt dich um jeden Preis durchzuhalten

Muskelkrämpfe sind ein zeichen von Magnesiummangel

wolkenfrei2015 03.07.2017, 22:06

es kommt auf das Wetter drauf an und wie meine Lust und Laune ist heute war es ein sehr langer Spaziergang und noch zu einer Veranstaltung gewesen ich war heute wirklich genug auf den Beinen, aber das merkt man am Ende des Tages auch. Bei Regen und Sturm bleib ich eh lieber zuhause logisch, da geht kaum jemand freiwillig raus

0
Maprinzessin 04.07.2017, 06:49
@wolkenfrei2015

das kommt immer auf die Ziele drauf an die man hat, aber spazieren gehen ist sicher eine gute alternative, oder wie wärs mit ein paar Eigengewichtgsübungen? z.b. Liegestütz usw..

ich z.b. gehe schon bei Regen laufen, bringt mich nicht um wenns bisschen nass ist

0

Was möchtest Du wissen?