Asthma hausmittel?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo.

Sind dir denn die Auslöser deines Asthmas bekannt? Hast du Allergien oder reagierst besonders bei Belastung oder Kälte mit Atembeschwerden?

Denn wenn du täglich Budesonid einnimmst und trotzdem schlecht Luft bekommst, dann wirkt das Medikament nicht oder nicht ausreichend. Das solltest du mit dem Lungenfacharzt abklären - vielleicht muss deine Dosis gesteigert werden (Anzahl der Hübe oder 2-3 Mal am Tag sprühen statt nur 1 Mal) oder das Medikament durch ein anderes ersetzt werden.

Hausmittel … schwierig. Was die Bronchien weitet, ist Japanisches Heilpflanzenöl. Das auf die Brust gerieben oder unter die Nase, erleichtert das Atmen. Aber gegen einen Asthmaanfall bringt das nichts, und es klingt, als befändest du dich gerade auf dem Weg zu einem Anfall. 

Sieh zu, dass du zu einem Lungenfacharzt kommst, lass deine Lungenfunktionswerte überprüfen und deine Medikamente neu dosieren. Du bist nicht ausreichend behandelt, du hast dein Asthma nicht im Griff. 

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verena0611
11.12.2015, 17:49

Danke für deine Antwort:) ja die Auslöser sind vor allem Belastung oder wenn es in einem Raum sehr stickig und warm ist oder eben auch wenn es irgendwo sehr kalt ist. Allergien habe ich eigentlich keine, die etwas damit zu tun haben könnten. Hab nächste Woche einen Termin beim lungenfacharzt wollte nur wissen, ob ich bis dahin außer meinem spray noch etwas machen kann. danke für deine hilfe:)

0

Asthma geht weg durch ein Atemtraining Atmosana. Das ist nicht teuer, man macht es selbst, regelmäßig, täglich abends 25 Minuten. Die Methode kommt aus Russland und ist erforscht und bewährt. Schau bei Atmosana im Internet nach... Tipps für den Alltag: Immer durch die Nase ein und ausatmen. Zwerchfellatmung üben und durch Beobachtung bei sich selbst darauf achten. Ausdauersportart mit Nasenatmung ein und aus . Kurz: Mund zu! Es gibt ein Buch, das so heißt und genau dies meint. plugi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verena0611
13.12.2015, 12:22

Danke für deine Antwort:)

0

Geh zum Lungenfacharzt. Es gibt so ein Pulver. Das muss man täglich nehmen. Je nachdem was der Arzt genau verordnet. Das hilft allgemein deine Lunge zu stärken und die Probleme.

Erkundige dich beim Lungenfacharzt darüber.

Ich habe zum Beispiel das Novopulmon. Pulverinhalator.

Je nachdem was für ein Asthma du hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verena0611
19.12.2015, 08:14

Ich habe schon einen pulverinhalator(budesonid)

0
Kommentar von vic123456
19.12.2015, 09:12

Hausmittel gibt es da nichts. Wenn das spray nicht mehr anschlägt ist Alarm Stufe rot. Ich wollte eigentlich auch nicht hin... Aber bin zur Not Aufnahme. Es war gut so. Wenn es wirklich noch geht dann geh wenigstens sobald es geht zum Hausarzt

0
Kommentar von verena0611
19.12.2015, 10:02

Ja mach ich, Dankeschön, ich habe am Montag einen Termin beim lungenfacharzt. und im Moment geht es, ich bekomm nur bisschen schlecht, aber nicht so arg. Bis Montag geht das noch denk ich.

0
Kommentar von vic123456
21.12.2015, 03:16

Pass bitte auf. Ich habe selbst sehr starkes Astma. Musste einmal mitten in der Nacht von Freunden ins Krankenhaus gebracht werden, weil ich kaum noch Luft bekommen habe. Dann bekam ich eine kortisonspritze. Und noch Diverses anders. Hat dann aber noch ein paar Stunden gedauert bis ich wieder voll dabei war. Nimm das bitte bitte nicht auf die leichte Schulter. Lass dir von keinem reinreden. Wenn du bedenken hast, dann geh ruhig zum Notarzt. Lieber einmal mehr drauf schauen lassen

0

Von frühster Kindheit litt ich an Asthma und es ging mit Mundatmung einher.  Dann lernte ich, die Lippen fest zusammen zu drücken.  Das vertieft die Atmung wie ein Spray per Reflex, siehe Foto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?