Assassins Creed (Origins) basiert auf dem Offlinemodus, oder -> heißt es lohnt sich auch, wenn ich nur offline spielen will?

2 Antworten

Ja. Definitiv. Das Spiel ist ein Singleplayer. Die einzigen Online-Features ist ein Fotomodus, bei dem man seine Fotos online stellen kann und die dann bei anderen Spielern auf der Karte auftauchen, und ab und zu stolpert man über einen toten Assassinen, das ist dann die Leiche des Charakters einer Spielers. Man kann dessen Mörder finden, töten, und XPs bekommen.

Und das war es dann auch schon.

Das Spiel lohnt sich. Ich habe es gespielt, hab so ca. 60 Stunden investiert, und es reizt mich total, noch mal von vorn anzufangen. Meiner Meinung nach neben Black Flag das beste Spiel der Serie, und ich habe sie alle gespielt, und die meisten davon bis zum Schluß.

Generell alle Assassins Creed Teile lohnen sich, wenn überhaupt, nur Offline. Die Mehrspieler Modi in den Teilen waren immer schon der größte Müll.

Bei fast allen. Als Kontrast dazu könnte man sagen, dass der Multiplayer in Unity relativ gut war. Hier konnte man zusammen Missionen spielen und nicht verschiedene Modi.

0
@SeanRuffin

Einigen wir uns darauf das er besser war als bei den anderen Teilen. Gut würde ich ihn deshalb aber nicht nennen.

0

Was möchtest Du wissen?