Assad in den westlichen Medien

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Er wird so schlecht dargestellt, weil man ihn loswerden will. Präsident Assad hat viele Anhänger und die "friedlichen Demonstranten" sind zu einem großen Teil keine Syrer. Ich finde, weder die USA noch die EU oder sonst jemand hat das Recht den Syrern ihren Präsidenten wegzunehmen. Ich selber bin Pro-Assad, er ist zwar auch nur ein Mensch und macht auch Fehler, aber ich denke er ist ein guter Präsident.

Übrigens: Tolle Frage!!!

Alles fing mit harmlosen und gewaltfreien Demonstrationen an, die Assad gewaltsam niederknüpplen ließ. Das Ganze eskalierte und es fielen Schüsse (feige aus dem Hinterhalt durch Scharfschützen) auf die Demonstranten. Dass die sich wehrten war eine logische Folge. Von den Tausenden Männern und Frauen, die zuvor eingekerkert, gefoltert und getötet wurden, will ich erst garnicht reden. In welcher Welt lebst Du denn, dass Du diese Vorkommnisse missachtest?

deepend99 15.06.2013, 13:38

Man sollte sich vielleicht mal informieren wer diese Demonstranten sind und welches Ziel sie verfolgen! Ganz davon abgesehen hat die USA in Syrien nichts verloren!

2
Thorgreiff 15.06.2013, 13:45
@deepend99

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit? Aber nein, nach Deiner Meinung scheinen Millionen von Irakern Terroristen zu sein. Wie das Ganze endet, weiß niemand, zumal die Gegenseite genauso brutal vorgeht wie Assads Schergen. Aber blauäugig das Assad-Regime als Gegenwehr zu amerikanischem Imperialismus zu reduzieren trifft einfach nicht den Kern, Millionen von Flüchtlingen sprechen da eine andere Sprache.

0
deepend99 15.06.2013, 13:55
@Thorgreiff

Wenn du das so siehst musst du aber sehr leichtgläubig sein. Ich will nicht sagen, dass Assad ein Engel ist, aber die Darstellung in den westlichen Medien ist totaler Quatsch.

2
Thorgreiff 15.06.2013, 14:11
@deepend99

Es wäre das erste Mal, wenn die Medien nicht von diversen Lobbies gesteuert werden würden, da hast Du nicht ganz Unrecht. Nur.. die Flüchtlinge kannst Du nicht verleugnen, ebenso wenig die Zigtausende von Toten. Die meisten davon sind harmlose Zivilisten, Frauen und Kinder. Kann man da noch von Inschallah sprechen?

0
Max554 15.06.2013, 16:48
@Thorgreiff

Die meisten Toten sind zwar Frauen und Kinder, aber die Terroristen sind dafür verantwortlich. Wenn die Terroristen nicht in Syrien wären, wäre es nicht soweit gekommen. Du kannst mit nicht sagen, dass die Terroristen, die aus aller Welt kommen (Türkei, Tunisern, Saudia Arabien, Qatar, Europa usw.), dass diese Terroristen für mehr Freiheit und Demokratie kämpfen. Das sind Terroristen, die wollen sterben, um ins Paradies zu wandern, weil sie so dumm sind und das glauben, weil irgend ein Idiot das gesagt hat.

3
Thorgreiff 15.06.2013, 17:50
@Max554

Hmm.. zu so viel einseitiger Betrachtung möchte ich nichts mehr sagen. Nur eines noch.. wo siehst Du denn dabei den amerikanischen Imperialismus bei den ganzen Muslimen, die ihre eigenen Glaubensbrüder gegenseitig morden? Der Ami lacht sich ins Fäustchen.

0
deepend99 15.06.2013, 22:58
@Thorgreiff

Den Imperalismus sehe ich darin, dass die USA überall die Nase in Dinge stecken, die sie überhaupt nichts angeht, weil sie so egoistisch sind und glauben, dass sie das Beste seien, ob das Gegenteil der Fall ist. Wer nicht in deren Weltbild passt wird schlechtgeredet und eliminiert. Bei den Kommentaren, Thorgreiff, hat deren Propaganda dich mit großer Sicherheit bereits manipulieren können, sodass du nichts gegen diese Vorgehensweise sagst.

0
Thorgreiff 16.06.2013, 10:06
@deepend99

Du hast Recht, ich sagte nichts über die Amis oder deren Vorgehensweise. Für mich sind das die gefährlichsten Kriegstreiber überhaupt. Nur.. die Irakis sterben durch Irakis und durch viele andere Muslime, nicht durch die Amis. Du kannst kein Volk derart von außen manipulieren dass es sich gegenseitig abschlachtet. Das geschieht auf beiden Seiten im Namen Allahs.

0
Thorgreiff 16.06.2013, 10:10
@Thorgreiff

ups.. es sollte heißen: Irakis gegen Irakis und Syrer gegen Syrer. Gesponsort von Schiiten und Sunniten.

0

Was möchtest Du wissen?