Aspirin bei Thrombose im Unterschenkel empfelenswert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du wirklich eine Thrombose hast, dann muss das unbedingt ärztlich behandelt werden und das möglichst schnell.

Aspirin ist übrigens nicht dazu geeignet, eine Venenthrombose zu behandeln.

Dazu benötigst du Heparin, da es direkt auf die Gerinnungsfaktoren wirkt.

Der Wirkansatz von Aspirin ist da nicht effektiv. Du kannst zwar mit Aspirin das Risiko von Thrombenbildungen im arteriellen Bereich reduzieren, aber nicht die Gerinnungskaskade im venösen System beeinflussen. 

Aspirin reduziert lediglich die Neigung von Thrombozyten, sich zusammenzulagern. Mehr nicht!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den Verdacht hast, Thrombose zu haben, solltest du auf keinen Fall Aspirin nehmen. Gerinnsel könnten sich lösen und zur lungenembolie führen. Zur Vorbeugung wäre es wieder etwas anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
20.08.2016, 21:41

Naja, eher ist Aspirin in dem Fall nutzlos....aufgelöst werden die Thromben durch Heparin. 

0

Bei Thrombosesymptomen solltest Du zum Arzt und nicht selbst an Dir herum doktorn......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke für die schnellen und sehr hilfreichen Antworten!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?