Aspirin (Acetylsalicylsäure) gegen Zahnschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bei Zahnschmerzen würde ich Aspirin / ASS nicht einnehmen. Eventuell ist eine Zahnbehandlung nötig, dann ist das "verdünnte" Blut nicht hilfreich, besonders eine denkbare Wurzelbehandlung kann dann vielleicht nicht gemacht werden. Paracetamol ist besser, aber nicht mehr als 4 g / 8 Tabletten am Tag. Novalminsulfon könnte auch unbedenklich genommen werden, oder auch Iboprofen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und genau deshalb sollst du die Finger davon lassen, denn sonst verwünscht dich dein Zahnarzt, wenn er doch bohren oder reißen muß und er mit absaugen nicht hinterherkommt. Die Wirkung hält bis zu einer Woche lang an, das kommt noch dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ItsDome
20.08.2016, 20:50

da hast du nicht ganz unrecht aber langsam nervt der Schmerz...

0

Ja. Bitte nicht vergessen, Aspirin ist eigentlich von einem Juden namens Eichbaum bei den IG Farben( ca. 1939) gegen Schmerzen erfunden worden.
Gute Besserung und geh Montags zum Zahnarzt, 🐺

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ItsDome
20.08.2016, 23:40

Hab jetzt irgendwas genommen 😂 vermute mal Es war Ibuprofen😂

0

Bei Zahnschmerzen würde ich eher zu Ibuprofen greifen als zu  Acetyl, weil die Acetylsalicylsäure das Blut verdünnt und wenn man später sowieso zum Zahnarzt musst und der evtl. gezogen werden muss wäre es nicht gerade gut wenn das Blut verdünnt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, obwohl ich bei Zahnschmerzen eher zu Ibuprofen greifen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ItsDome
20.08.2016, 20:51

Ich weiß nicht ob Ich das da hab muss mal gucken

0

Was möchtest Du wissen?