Asperger Syndrom brauche bitte ein paar Tipps!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Und dein Freund leidet wahrscheinlich unter deinem Unverständnis seiner Behinderung gegenüber.

Lies dich mal in entsprechenden Foren durch, damit du einen kleinen Einblick in die Gedanken mancher Aspies bekommst.

Kompromisse (womit er auch ein Problem hat) bedeuten in der Regel Veränderungen, mit denen die meisten Autisten nur schwer umgehen können. Mit viel Geduld und längerer Vorbereitungszeit kann es mit Glück funktionieren - muss aber nicht.

Der einzig allgemeingültige Tipp, den ich geben kann, ist:
Redet miteinander! Und zwar offen, ehrlich, nicht zwischen den Zeilen!
Er soll dir seine Bedürfnisse klar kommunizieren und du ihm deine. Und dann sucht einen gemeinsamen Nenner, einen Kompromiss. Denk dabei daran, dass er manche Dinge wahrscheinlich wirklich nicht anders kann.

Für weitere Tipps müsste ich dich und deinen Freund kennen oder zumindest mehr Infos haben.
Es sind ja nun nicht alle Autisten gleich - und auch nicht alle NA.
Dir würden also Tipps zum Thema Geräuschempfindlichkeit bei AS überhaupt nicht helfen, wenn dein Freund da gar kein Problem hätte zum Beispiel. Du beschreibst ja nun mal gar nichts. Da müsste ich raten oder über absolut alles, was vorkommen könnte, schreiben. Das dürfte dann allerdings eine Buchreihe werden.

engelfee19952 25.10.2012, 10:20

Es ist zum Beispiel schon mal ziemlich schwer einen Kompromiss zu finden den er auch eingeht

Oder zum Beispiel ich arbeite in einem Geschäft er will nicht hinein schauen weil ich drinnen arbeite das macht mich zum Beispiel sehr traurig und wenn er dann noch meint asperger halt dann ist das manchmal wie ein Stich ins Herz ich Schluck es meistens einfach runter :-(

0
Rechercheur 25.10.2012, 10:35
@engelfee19952

Schluck es nicht runter, sondern kommunizier es. Nicht im Streit, sondern freundlich und nett. Schildere deine Empfindungen. Er wird sie wahrscheinlich schlecht von deinem Gesicht ablesen können.

Nenn mal Beispiele, wo ihr keinen Kompromiss findet, dann kann ich dir ggf. sagen, was für ihn da möglicherweise schwierig daran sein könnte.

Ins Geschäft hineinschauen, wenn er daran vorbeigeht? Oder meinst du mit "hineinschauen" auch hereinkommen?
Ich reflektiere das gerade mal bei mir, habe über diese konkrete Situation zuvor nie nachgedacht. Mir fällt es auch schwer, im Vorbeigehen bei jemandes Arbeit reinzuschauen oder auch hineinzugehen, wenn ich nicht gerade explizit etwas von der Person möchte. Das würde sonst zu Smalltalksituationen führen, noch dazu in einem Bereich, in dem viele andere Menschen sind und wo ich schnell erfassen müsste, wann ich meine Rede unterbrechen müsste, weil gerade ein Kunde bedient werden müsste und so weiter.

0

Hallo Engelfee,

ich habe jetzt aufmerksam deine Frage und auch deine Kommentare auf manche Antworten hier gelesen und dadurch ein (leider immer noch sehr kleines) Bild von deinem Freund bekommen.

Da ich selbst auch Autist bin, habe ich so manche Situation wie ihr beide auch schon selbst erlebt. So z. B. die von dir beschriebene Szene, dass er deine Arbeitsstelle nicht betritt. Nun schreibst du ja leider wieder einmal nichts darüber, welcher Art deine Arbeitsstelle ist! ? !

Aber eine Beispielsituation aus meinem Leben mag manches verdeutlichen. Meine Frau (und frühere Freundin) liebt Accessoires für die Wohnung und besucht daher gerne entsprechende Geschäfte. Da aber in diesen Läden meist auch Duftkerzen angeboten werden und ich eine olfaktorische Reizfilterschwäche habe (mir dreht sich sofort der Magen um!) meide ich solche Geschäfte. Früher habe ich so manche Ausrede benutzt um den Besuch solcher Geschäfte zu vermeiden, heute, nach meiner Diagnose weiß ich die Ursache davon und gebe auch - wie dein Freund - als Grund das Asperger-Syndrom an. Dabei hat sich gar nichts geändert, aber scheinbar hatte ich früher andere Gründe und schiebe es heute auf das Asperger-Syndrom.

Jetzt weiß ich ja nicht, welche Details deinen Freund veranlassen, deinen Arbeitsplatz nicht zu betreten, aber es mögen ähnliche oder auch andere Gründe vorliegen - Gründe, die nicht in seiner Gewalt liegen. Und sich das einzugestehen ist nicht immer leicht!

Noch etwas: Bitte bezeichne Autismus nicht als eine Krankheit, denn er ist nicht heilbar, sondern Bestandteil des Wesens. Er hat nicht Autismus, sondern er ist Autist - durch und durch! Wenn du weitere Informationen darüber haben willst und damit Beispiele, in wie vielen Bereichen sich Autismus auswirkt, dann besuche doch einmal meine Website www.as-tt.de.

Herzlichen Gruß Werner

Rechercheur 25.10.2012, 10:58

Danke für deine weitere Idee zu dem Betreten des Geschäfts. Ich grübelte gerade nach Situationen aus meinem Leben.
Um Parfumerien mache ich zum Beispiel einen großen Bogen. Nicht sprichwörtlich! Ich gehe da nicht hinein und gehe auch ungern direkt daran vorbei. Nach Möglichkeit wechsle ich die Straßenseite oder ich halte mir beim Vorübergehen etwas vor die Nase, meinen Schal zum Beispiel.
Es gibt auch Geschäfte, in denen die Neonröhren eine Katastrophe sind und hochfrequent flackern, was NA mitunter nicht mal wahrnehmen, fällt mir als weiteres Beispiel ein. Bei Autisten kann das auch schnell in einem Overload enden, wenn da eine Empfindlichkeit vorliegen sollte.

0
kiniro 25.10.2012, 11:27
@Rechercheur

Parfümerien meide ich auch.

Ich vertrage nur wenige Gerüche. Auf die meisten (insbesondere Parfums) reagiere ich mit

  • juckender Nase
  • tränenden Augen
  • Kopfschmerzen

Ebenso habe ich Probleme mit bestimmten Mustern. Ich kann mir diese schwarz-weiß-Muster (gestreift, Hahnentritt usw.) nicht anschauen ohne das mir schwummerig vor Augen wird.

Ich kann auch keinen Dreck auf (dunkel) marmorierten Flächen erkennen.

0
engelfee19952 25.10.2012, 11:00

Ich arbeite im Einzelhandel und er geht nicht in das Geschäft weil er in keine Geschäfte geht wo er bekannte Gesichter trifft! :-(

0

Womit genau hast du Probleme beim alltäglichen Umgang?

engelfee19952 25.10.2012, 10:07

Wir diskutieren viel!!!

Und er benutzt seine Krankheit gern als Ausrede

Ich rede mir ja oft ein das ich Rücksicht darauf nehmen muss aber natürlich will man als Freundin auch nicht immer zurück stecken sondern braucht auch mal kuschel Einheiten und Unterstützung

0
Rechercheur 25.10.2012, 10:27
@engelfee19952

Asperger-Autismus ist keine Krankheit sondern angeboren.
Bist du sicher, dass er AS als Ausrede nutzt, oder vielleicht eher als Erklärung?

Kommunizierst du deine Bedürfnisse nach Kuscheleinheiten und Unterstützung deutlich? Oder eher zwischen den Zeilen?
Ein "Ich möchte jetzt bitte auf der Couch mit dir kuscheln." ist für viele Aspies viel verständlicher als zum Beispiel ein "Oh, ich bin so geschafft vom Arbeitstag, kommst du mit auf die Couch?".

Wenn er trotz klarer Kommunikation deine Bedürfnisse nicht (ausreichend) erfüllen kann, solltest du für dich eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufstellen. Schreib alles auf, die Vor- Nachteile der Beziehung, und schau dann, wie bereit du bist, die Nachteile in Kauf zu nehmen, wie stark die Vorteile das aufwiegen können, ob es dir auf Dauer gut damit gehen wird. Und zieh dann entsprechende Konsequenzen daraus.

Ist viel zu diskutieren für dich schlimm? Du schreibst es mit drei Ausrufezeichen, ich nehme daher an, dass du das betont wissen möchtest als Problem.

0
Rechercheur 25.10.2012, 10:52
@engelfee19952

Dann macht etwas aus. Ich kann das auch, alles bis ins Detail durchdiskutieren oder lang über etwas vortragen. Ein Kumpel sagte dann mal "Danke Data!", da wusste ich sofort: Ok, du erzählst gerade zu viel.
Seine vorherigen Andeutungen, seine Mimik, die mir das schon hätte sagen sollen, dass meine Ausführungen nun auch ausreichend seien, von denen er mir dann berichtete, habe ich nicht bemerkt oder verstanden.

Also setzt euch mal hin und entwickelt Strategien. Erkläre ihm, dass und warum sehr ausführliche Diskussionen dir manchmal zu viel sind und macht etwas aus, wie "Stop" oder "Danke Data" oder sowas, woran er es sofort bemerken kann.

(Anmerkung: Data ist der Androide aus Enterprise Star Trek Next Generation, der vom Captain gerne mit "Danke Data" abgewürgt wird, wenn er zu viel redet.)

0
kiniro 25.10.2012, 11:20
@engelfee19952

Wo ist die nächste Tischkante zum Reinbeißen?

Wenn es dir so schwerfällt, ist er definitiv nicht der Richtige für dich.

0
kiniro 25.10.2012, 11:22
@Rechercheur

Auch bei Nicht-Autisten ist eine klare Unterhaltung besser als dieses

"Der Abfalleimer ist voll"

wenn der Betreffende möchte, dass der Partner den Müll in die Tonne entsorgt.

Das erleichtert das Leben ungemein, finde ich.

0

ich leide manchmal sehr darunter

Du leidest nicht unter dem Asperger-Syndrom, sondern unter der Gesellschaft, die dich nicht toleriert.

würde mich sehr über ein paar Tipps freuen

Du solltest offen sagen, dass du das Asperger-Syndrom hast. Erklär ihm die wichtigsten Syntone:

  • Unverständnis sozialer Normen
  • Unverständnis nonverbaler Kommunikation
  • Unfähigkeit, Gefühle zu zeigen.
  • Spezialinteressen
  • Besondere Ängste
  • Begrenzte Mimik

Dann könnte es noch helfen, ihm ein paar Beispiele für berühmte Autisten zu nennen. Hier findest du eine Liste: http://www.letsgetfreaky.de/artikel/bekannte-autisten

Rechercheur 25.10.2012, 17:08

Nicht sie hat das Asperger-Syndrom, ihr Freund hat es. Und darunter leidet sie, also unter seinen Smyptomen, wie es aussieht.

0

Lies das Buch "Buntschatten und Fledermäuse", das ist eine Biografie eines Asperger Autisten. Alles Gute!

Rechercheur 25.10.2012, 10:17

Eine Biografie, in der sich einige Aspies sicherlich wiederfinden - andere gar nicht.
Gerade Biografien haben das Problem, immer nur EINEN Autisten zu beschreiben. Wir sind aber nicht alle gleich.

Was Bücher angeht, empfehle ich eher Tony Attwood "Ein ganzes Leben mit dem Asperger-Syndrom" oder "Das Chaos da draußen" von Lasse von Dingens:
http://www.bod.de/index.php?id=1132&objk_id=639956

0

es zwingt dich niemand, mit ihm zusammen zu sein! du brauchst viel fachwissen, geduld und ein großes herz, außerdem wirst DU immer die sein, die berufstätig ist

engelfee19952 25.10.2012, 10:15

Ich liebe ihn sehr deshalb möchte ich ja auch lernen besser damit umzugehen und die Beziehung nicht aufgrund seiner Krankheit beenden! :-(

0
schwabinggirl 25.10.2012, 10:17

kennst du den film mercury puzzle mit bruce willis, der junge hat das auch, aber schwer, ganz rührend, einer meiner lieblingsfilme

0
schwabinggirl 25.10.2012, 10:26
@schwabinggirl

das ist schön, ich bin selber im rollstuhl, sehr krank und habe einen gesunden freund. du musst aber auch wissen, was geht und was nicht, kinder gehen nicht, und DU brauchst einen guten beruf, DU musst das geld verdienen, ich hoffe für dich, dass er reiche eltern hat, außerdem musst du komplett auf jede unterstützung verzichten, das verhältnis ist einseitig und bleibt es

0
Rechercheur 25.10.2012, 10:41
@schwabinggirl

Der Junge in dem Film ist Kanner-Autist. Eine sehr typische und auch nicht schlechte Darstellung, mal wieder vermischt mit dem Savant-Syndrom, jedoch weit abweichend von der Lebensrealität der meisten (Asperger-)Autisten.

0
Rechercheur 25.10.2012, 10:44
@schwabinggirl

Ich kenne auch Asperger-Autisten mit Kindern. Mit Beruf auch, das schilderte ich ja bereits.
Du zeichnest ein sehr hartes Bild, das von der Realität vieler Aspies abweicht.
Auch unterstützen Aspies meiner Erfahrung nach ihre Freunde/Partner gerne, so sie denn können und so sie wissen, was an Unterstützung gerade gesucht wird. Klare Kommunikation ist da wichtig.

0
engelfee19952 25.10.2012, 10:48
@schwabinggirl

Das arbeiten ist nicht das Problem aber ich möchte natürlich auch irgendwann Kinder

Tut mir leid das du im Rollstuhl sitzt

0
Rechercheur 25.10.2012, 17:10
@engelfee19952

aber ich möchte natürlich auch irgendwann Kinder

Kommunizier das frühzeitig. Dann weißt du auch frühzeitig, ob dein Partner sich ein Leben mit Kindern vorstellen kann.
Und sollte er das nicht können, kannst du frühzeitig entscheiden, ob du auch ohne Kinder glücklich werden könntest.

0
Rechercheur 25.10.2012, 10:39

außerdem wirst DU immer die sein, die berufstätig ist

Große Fragezeichen über meinem Kopf. Können Asperger-Autisten in deinem Weltbild nicht arbeiten?
Dann rücke ich dein Weltbild mal gerade:
Ich bin Asperger-Autist und arbeite derzeit Vollzeit. Ich kenne mindestens einen Asperger-Autisten, der selbständig ist mit eigener Firma, mehrere, die arbeiten und mehrere, die studieren.
Und ja, ich kenne auch arbeitslose Asperger-Autisten, genauso wie ich arbeitslose Nicht-Autisten kenne.

0

schwere frage. versuch tolerant zu sein und setzte aber auch grenzen, wenn es dir zuviel wird

engelfee19952 25.10.2012, 10:10

Ich bin eigentlich ziemlich Tolerant aber manchmal überspannt er den Bogen und als Ausrede benutzt er dann leider seine Krankheit

0
laron20 25.10.2012, 18:16
@engelfee19952

wenn er seine krankheit als ausrede ausnutzt mach ihn ruhig klar, dass dir das gegen den strich geht.

0
Rechercheur 26.10.2012, 03:12
@laron20

Es würde sicherlich auch helfen, Autismus nicht Krankheit zu nennen.
Angeboren, nicht heilbar, niemand erkrankt plötzlich an Autismus.

0

Was möchtest Du wissen?