Asperger Diagnose: Wo kann man das bei Erwachsenen testen lassen?

4 Antworten

Hm, das verstehe ich nicht, dass Du keine freie Arztwahl hast...naja - falls Du finanziell gut gestellt bist, könntest Du die Untersuchungen ja auch Außerhalb privat zahlen (könnte jedoch sehr teuer sein).

Ein normaler Psychiater wird die Diagnose in aller Regel jedoch nicht stellen (wollen/können). Die richtige Anlaufstellen sind dafür in der Regel Unikliniken - in NRW z.B. Köln, Dortmund und Aachen (sicherlich gibt es das in anderen Bundesländern auch, da weiß ich nicht, wo). Dort gibt es Ambulanzen, die auf Autismus-Spektrum-Störungen spezialisiert sind (Google dürfte Adressen und Ansprechpartner liefern). 

Grundsätzlich kann man für eine diagnostische Einschätzung auch an die Ambulanzen der "Autismus Deutschland e.V" wenden (www.autismus.de) - zumindestens ging das mal und sollte sich nicht geändert haben. Eine offizielle Diagnose können die Dir dort zwar nicht geben, da dort keine Ärzte arbeiten, aber eine kompetente Einschätzung. 

Gruß

Labyrinth

Es steht Dir doch völlig frei, zu einem Psychiater zu gehen. Auch wenn Du in einem Amt tätig bist, hast Du doch freie Arztwahl.

Google mal hier nach Psychiaterin in Deinem Umfeld, aber wundere Dich nicht, wenn Du einige Monate auf Dein Erstgespräch warten musst.

http://www.jameda.de/

Alles Gute. lg Lilo


Ja habe auch mal nach einem Termin gefragt die haben meist garkeine Plätze frei.

1

Nun ich habe keine vorschnelle eigendiagnose gestellt.
Das war eine Vermutung.
Den Stein hatte meine Frau damals ins Rollen gebracht. Als sie mitbekommen hatte das mein Sohn Asperger hat, hat sie viele Bücher über das Thema gelesen und fand halt das ich in einigen ähnlich sei.
Dann kamen die Bücher ich liebe einen Asperger etc wo bewußt über erwachsene geschrieben wurde.
Ab es ging es los, Gespräche mit meiner Mutter etc...
Man muss dazu sagen, ich war schon ziemlich eigen als Kind.
Ab da hab ich mir auch gedacht, stimmt da gibt es echt Parallelen.

0

Was möchtest Du wissen?