Asiatische Tigermücken

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Asiatische Tigermücke ist eine zwischen zwei und zehn Millimeter große, auffällig schwarz-weiß gemusterte Stechmücke. (Wiki)

GROSS sind sie schon mal nicht, gell!?

Die Bekämpfung der Asiatischen Tigermücke erfolgt, wenn möglich, zunächst durch das Entleeren oder Umkehren wassergefüllter Behälter, die als Eiablageorte dienen können. Pflanzenuntersetzer, im Freien stehende Vasen (zum Beispiel auf Friedhöfen), Astlöcher oder andere Vertiefungen, in denen sich Wasser sammeln kann, sind mit Sand oder feinem Kies gefüllt als Eiablageorte für Mücken unbrauchbar. (Wiki)

Wenn Du keine Minitümpel rumstehen läßt, kann weder die Tigermücke noch eine andere Mückenart sich in Deiner Nähe fortpflanzen. UND: Die in Mitteleuropa gefangenen Exemplare sind bisher i. d. R. frei von gefährlichen Erregern. Biete - wenn Du kannst - Möglichkeiten für Spinnen, Schwalben und andere Tiere, die Mücken jagen. Dann trägst Du dazu bei, selber nicht gepiekst zu werden. Verwende ein Insekten-Repellent und Moskitonetze, Mückenschutz am Fenster und an der Tür. PANIK ist unangebracht, wir werden in absehbarer Zeit NICHT alle an exotischen Krankheiten sterben. Rasend schnell breiten sich Mücken nicht aus, denn erstens stechen nur die Mädels und zweitens sind sie keine guten Flieger. Nochmal: KEINE PANIK! Beständige Angst schadet der Gesundheit mehr als ein Mückenpieks. ;-) Gruß, q.

Schalt diese "Angstmacherkiste", den Fernseher einfach aus und leb' Dein Leben.

XMarenina 24.08.2012, 16:31

aber wenn die Mücken wirklich krank sind und mich anstecken und ich sterbe ?

0
bigsteff94 24.08.2012, 16:35
@XMarenina

immer gleich diese hysterie, bei BSE wars so, bei Vogelgrippe wars so, bei schweinegrippe wars so, bei ehec wars so... lukreziah hat recht. leb einfach dein lkeben weiter und genies es anstatt in angst zu leben

0

Was möchtest Du wissen?