Asexuell sowas gibt es? kann doch nicht sein?

6 Antworten

Natürlich gibt es das und mit Sicherheit noch viele andere Eigenarten der Menschen die so selten sind das es nichtmal ne Bezeichnung dafür gibt

na doch gibt es des ;) gibt ja viele menschen auf der welt und warum sollten da manche nicht so sein?.... die haben halt einpaar teile vom ganzen vergangenheit mitnehmen können (deswegen die unterschieldiche gruppen), und brauchen sowas nicht, so wie zB adam und eva, wars noch ganz normal und bis des andere kam, dann wars erst so mit dem abhängigkeiten...

kann aber auch so unfreiwillig dazu geführt worden sein, zB man bräuchte sowas jetzt und durch eine psychischen verlust oder so geht es weg, aber unnatürlicherweise weg... wie abgefallen oder abgestorben und imemrnoch drinn ist..

Es gibt eben viele Menschen-Typen auf unserem Globus - und was verwundert Dich jetzt daran?

Sollte man sich outen wenn man asexuell ist?

Hay ! Soll man sich outen wenn man asexuell ist?Also mit outen meine ich jetzt so, wie wenn man jetzt homo- oder bisexuell ist. Im Prinzip halte ich das für mega unnötig weil das ja so niemals jmd merken würde und das was bei dir im Bett so abgeht ja auch niemanden zwingend zu interessieren hat. Wie seht ihr das ? Und noch als kleine Nebenfrage : Wie würdet ihr reagieren wenn eure Freundin/Freund euch sagt das sie/er asexuell(damit meine ich keine Sexuelle Beziehung mit Sex o.a gegenseitiger Befriedigung ) ist ? Ihr kennt euch aber beide schon etwas länger und du liebst sie/ ihn auch von Ganzem Herzen. Würdest du versuchen die Beziehung weiter zu führen, vlt mit dem Gedanken das du die Person so liebst das du auf diese sexuelle Befriedigung verzichten würdest ? Wäre nett wenn ich ernsthafte Antworten bekommen würde ! :) lg

...zur Frage

Sind Frauen nurnoch Sexuelleobjekte geworden und zeigen Männer Vergewaltiger Merkmale?

Ich habe mal eine Frage.
Mir kommt das wirklich so vor als würden Männer (ein Großteil) Frauen nurnoch als sexuelles Wesen sehen. Ich habe letztens ein Gespräch in der Bahn zwischen drei Jugendlichen mit gehört und was ich gehört habe war wirklich schockierend. „Kennst du?... Boar, ich würde die so hart f**** bis die nicht mehr laufen kann“ und der andere antwortete darauf hin „Ich würde ihr Maul tot f****!“. Mir ist wirklich aufgefallen das gerade die neue Generation extrem starkes sexuelles Verlangen hat und Züge eines Vergewaltiger spiegeln, damit meine ich diese Aggresivität die sie bei attraktiven Frauen verspüren  (auf der sexuellen Ebene).
Auch wenn man mal im Club ist sieht man Männern die Frauen sexuellen anmachen oder sexuell belästigen. Also nochmal, sind Frauen in den Augen eines Mannes nurnoch ein sexuelles Objekt?

...zur Frage

Kaum Sex nach 3 Jahren Beziehung und 19 Jahren normal?

Hallo.

Ich bin ein wenig verzweifelt. Ich (w/19) bin seit drei Jahren mit meinem Partner zusammen. Wir haben kaum noch Sex und ich habe einfach total viel Lust. Ihm hingegen würde es glaube ich alle 2-4 Wochen genügen. Ich bin dann immer total gekränkt, wenn er abblockt und wahrscheinlich setze ich ihn auch unter druck. Aber wie bekomme ich es hin, dass er wieder Lust hat? Reden habe ich mehrmals versucht, nimmt er hin, sagt aber er sei so, dass er kaum Sex braucht. Soll ich mir lieber toys kaufen und es selber machen und wenn er mal Lust hat, mit ihm schlafen, oder lieber auch mal zappeln lassen?

Vielen Dank für Ernst gemeinte Ratschläge

...zur Frage

Wie erreiche ich es asexuell zu werden?

Hallo ich bin männlich und 22 Jahre alt.

Ich möchte wie oben schon erwähnt gerne asexuell werden. Ich halte meine Heterosexualität nicht mehr aus. Ich will nicht mehr an Frauen denken, da die Frauen und Männer meiner Meinung nach biologisch gesehen böse sind.

Ich finde es nämlich extrem unfair, dass Frauen soviel fordern dürfen und entscheiden ob ein Mann mit Ihnen Sex haben darf (ausgenommen von Vergewaltigung, aber das verachte ich). Allgemein das Prinzip der Natur, dass sich nur die stärkeren und dominanten fortpflanzen dürfen widert mich regelrecht an. Es ist allerdings nicht so, dass sich keine Frau für mich interessiert (trotz Babyface und geschätzten Aussehen eines 17-jährigen). Ich werde öfter regelrecht angestarrt von Frauen und auch schon an den Schwanz angefasst, aber ich ich finde die Regeln der Natur auf dieser Welt einfach abstoßend. Außerdem hasse ich dieses ständige Verhalten von Unterwerfung und Dominanz. Es ist einfach nur krank. Auch das sich Frauen von Männern beim Akt unterwerfen und somit ihre Würde verlieren macht mich extrem traurig. Da ich leider kein Alien bin, dass von einer Welt stammt in der diese Gesetze herrschen, möchte ich gerne asexuell werden.

Ich habe mir vor 2 Tagen vorgenommen auch nicht mehr zu masturbieren, aber es ist so unfassbar schwer. Dieses ganze Konstrukt von Sex und Beziehung ist so unfassbar schwer zu ertragen für mich.

Ich wäre auch so gerne wieder 10, wo die Sexualität noch keine Rolle gespielt hat, aber das ist leider nicht möglich.

Das soll jetzt übrigens keine Hassbotschaft an Frauen sein. Ich finde das Sexualverhalten von Männern genauso widerlich. Die Naturgesetze dieser Welt machen mich so kaputt. Die Schwachen bleiben auf der Strecke und die Starken dürfen sich durchsetzen. Ich verkrafte diese Tatsachen einfach nicht mehr und verliere jeden Tag mehr den Glauben an die Menschheit zu der ich leider auch gehöre.

Ich will unbedingt asexuell werden. Daher meine eigentliche Fragen an euch:

  1. Wie schaffe ich es nicht mehr an Frauen zu denken?
  2. Warum akzeptiert jeder die Tatsache, dass die Naturgesetze so grausam sind?
  3. Habt ihr konkrete Lösungen, wie mich Frauen anfangen abzustoßen?
  4. Warum zeigen Frauen ihren Körper in Hotpants oder Netz-Oberteilen. Sie verliern doch ihre Würde damit, genauso wie Männer in Tank-Tops, die jeden dominieren wollen?
  5. Bin ich der einzige der so denkt, ich glaube ich wurde einfach nicht in die Sexualität reingeführt? (Aufklärung von familiärer Seite gab es nie, das Thema wurde nie konkret angesprochen, obwohl meine Familie eigentlich nicht prüde ist. Aufklärung gab es nur in der 6. Klasse Sexualkunde, ich hatte aber pubertas tarda also spätpubertierend und habe mich erst später intensiv für Mädchen bzw. Frauen interessiert)

So das war es. Ich hoffe meine Probleme wurden einigermaßen anschaulich geschildert.

Schönen Abend noch

...zur Frage

Trauma: sexualisierte Sprache?

Angenommen, ein erwachsener Mensch wird sexuell missbraucht. Ist es dann eventuell ein Symptom seines Traumas, dass seine Ausdrucksweise manchmal stark sexualisiert ist? Beispiel: Man spricht mit ihm über einen Tiefpunkt in seinem Berufsleben, welchen man als „Loch“ bezeichnet; woraufhin er die „Löcher“ in den sexuellen Sinn lenkt und sagt, sie seien doch das Wichtigste im Leben. Also, Körperöffnungen im sexuellen Sinn als „Löcher“ zu bezeichnen, ist doch nicht altersgemäß für einen erwachsenen Menschen. Und da frage ich mich eben, ob sexueller Missbrauch als Trauma zu dieser sexualisierten Sprache führen kann. Natürlich ist nicht jede Person, die solche Witze macht, automatisch traumatisiert. Es ist nur die Frage, ob die sexualisierte Sprache ein MÖGLICHES Symptom wäre.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?