asexuell oder hormone?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde mal meine Schilddrüse untersuchen lassen. 40% der Bevölkerung haben die Prädisposition für Autoimmunerkankungen. Ein Drittel leidet an Hypothyreose, 10% an Hashimoto (hohe Dunkelziffer). Die Schilddrüse entscheidet oft ob man Libido hat oder nicht. Östrogene drücken auf die Schilddrüsnfunktionen, vielleicht ist das der Grund warum so viele Frauen über fehlenden Spass am Sex klagen. Immer merh Männer sind betroffen. Schildrüsnunterfunktions-Diagnose wird oft verschleppt. Die Betroffenen leiden am vermeintlichen Kelinigkeiten, die erst der Patient selber abtut, wenn er dann zum arzt geht damit vom Arzt abgetan werden...erst viel später erkennt der Arzt anhand der Blutwerte eine schilddrüsnunterfunktion.

Bereits ab TSH 2,0 ist das Fehlgeburtsrisiko VERDOPPELT. Lass mal deinen TSH im Blut messen, nachmittags, in der 2. Zyklushälfte..und dann frage rum ob dieser TSH bereits auffällig ist oder nicht. Hasuärzte winken meist alles durch, verschlepopne die diagnose. Sollte das wirklich die Ursache für deine mangelnde Libido sien, dann wird eine Thyroxinsubstitution sicher noch mehrere Körperfunktionen auf Vordermann bringen...die verdauung, die Muskeln, die Gelenke, die Blase, die Lunge....die schilddrüse ist für alles im Körper mitverantwortlich...meist fällt ihre Fehlfunktion nur durch 1-2 Kleinigkeiten aus...diue Ärzte sind ab 3-4 Kleinigkeiten schon überfordert und vermuten somatoforme Störungen..an die Schilddrüse denken sie kaum und wenn mit veralteten TSH-Normen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leneLive
10.08.2015, 23:47

So viel später hab ich das getan wozu du geraten hast:

TSH Werte sind etwas niedrig , jetzt versuch ich es erstmal mit Globuli weil ich Hormonersatztabletten kritisch gegenübersteh. Aber du hattest denk ich mal wirklich recht. Danke...und diese 2 buttons oben drüber mit zwei pfeilen (hoch und runter) hab ich wohl fälschlicher weise den nach unten gedrückt weil ich nicht wusste was die sollen ^^

0

Vielleicht hast du noch nicht den Richtigen/ die Richtige getroffen? Oder du hast doch ein verborgenes Problem? Sicher, daß dein Hormonstatus in Ordnung ist?

Asexualität ist nicht normal.

Wer Sex ablehnt, bei dem stimmt entweder körperlich, oder psychisch etwas nicht.

Wir reden hier ja nicht davon, daß die Libido willentlich unterdrückt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, solche Menschen gibt es. Hormone hin oder her...ich finds immernoch überbewertet. Mitunter kann ich monatelang meine "ehelichen Pflichten" vergessen, einfach keinen Gedanken dran verschwenden, ohne nennenswerte Vorgeschichte oder schlechte Erfahrung, ohne körperliche Probleme oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michi57319
15.06.2014, 00:17

Das kann ich ebenso. Es geht der Fragestellerin wohl eher darum, ob es generell so sein kann, ohne körperliche, oder seelische Probleme. Ich meine nein.

0

Hallo leneLive,

hm, es gibt natürlich Menschen, die asexuell sind. Hier mal einen Test, der Dir vielleicht weiter helfen könnte. http://www.jolie.de/psychotest/bin-ich-asexuell-332806.html

Aber dass Du Dich mit der Frage auseinandersetzt, ist nur zu verständlich, denn in unserer Gesellschaft scheint Sex immer das Thema Nummer 1 zu sein. So extrem, wie davon immer gesprochen wird, ist es ja klar, dass man sich komisch fühlt, wenn man nicht so viel darüber nachdenkt, bzw. nicht denkt, immer Sex haben zu müssen...

Liebe Grüße,

Eloinea

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?