Asbest wo eingebaut?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Elektrospeicheröfen, Bodenbeläge (im Belag, auf der Rückseite, als Kleber.), Fliesenkleber, Spachtelmassen. Verkleidungen von Rohren etc., Papiere unter Lampen, in Sicherungskästen, hinter Heizkörper in den Nieschen, unter der Fensterbank als Pappe, Dichtschnüre z.Bsp. am Kamintürchen.

...so viele Möglichkeiten. Von wann ist das Haus? Wann waren Sanierungen durchgeführt worden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das machen die handwerker schon, koch ihnen kaffee und mach ihnen brötchen, mehr hast du nicht zu tun

die schwierigen dinge, bekommen die schon hin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkennt man eigentlich sofort.

mineralische Naturfaser meist bläulich, weiß oder grün

im alten zustand auch grau/weis

Aber Achtung versuche nicht selber etwas zu entfernen.

Asbest an sich ist nur bei der verarbeitung schädlich oder halt wenn es beim abbau bricht.

In Altbauwohnungen kommt es aber meistens vor das Asbest vorhanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

asbest ist in elektrospeicherheizungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?