Asbest im Treppenhaus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was ich nicht verstehe: wenn jemand von der Gewerbeaufsicht da war und ein Verdacht auf Kontamination besteht, stellen die die Baustelle ein!

Das du Bedenken hast, finde ich völlig in Ordnung!

Dein Chef hat die Verpflichtung, die Sicherheit seiner Angestellten sicherzustellen. Ruf bei deiner BG an! Und frag noch mal bei der Person, die vor Ort war.

Die FFP3-Maske ist ein toller Ansatz. Ob die anderen lachen oder nicht: es ist deine Gesundheit.

Der Eigentümer ist schlussendlich dafür verantwortlich, dass sämtliche Vorschriften eingehalten werden!

Aber: Wenn der Belag vor Monaten entfernt wurde, dürfte in der Luft nicht mehr allzuviel vorhanden sein. Und der Boden auch schon mehrfach gereinigt. Ich denke, dass keine große Belastung mehr vorhanden ist!

(Wenn du ganz große Bedenken hast, hast du halt den Rest der Woche Rücken, Magen,....)

Bodenbeläge werden ständig ohne Beprobung rausgerissen. Ohne dass sich irgendjemand Gedanken macht. Ich finde das sehr armselig.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanielDGU
08.09.2016, 08:55

Ich verstehe das auch nicht habe mir mehr erhofft. Der ist ins Haus gelaufen hat nach der Firma gesucht hat Fotos gemacht und eine Probe genommen. Die Aussage von ihm war nur ja es könnte sein. Und er müsste jetzt erstmal herausfinden welche Firma diesen boden entfernt hat. 

Meinen Chef ist es völlig egal er nimmt alles auf die leichte Schulter und verharmlost es.

Und ja es ist eine Schweinerei. Es kann doch nicht sein wenn ich als Eigentümer einen Altbau Saniere und mir keine Gedanken um Altlasten mache.

Nur weil es eventuell mehr Geld kostet? Kann auch nicht verstehen warum Firmen dies nicht beachten die MÜSSEN sich doch damit beschäftigen.

1
Kommentar von DanielDGU
08.09.2016, 08:58

Und das mIT der Sauberkeit lässt dort leider auch zu wünschen übrig.

Und es wohnen auch noch Leute in diesen Gebäude einfach Verantwortungslos!

0

Hallo! Habe Ihre Frage erst jetzt gelesen und will sie nachträglich in Kurzform noch beantworten, so gut es nach den mitgeteilten Fakten geht. Der Kleber kann sog. PAK-Kleber sein, also ein schädlicher Teerkleber alten Datums. In den meisten Fällen enthält dieser kein Asbest. Das Asbest, das Sie zu erkennen glauben, könnte aber von dem Belag stammen, v. a. wenn es Fliesen sind. Dies könnte dann ein sog. CV-Belag sein, der Asbest enthält. Oder es ist ein Unterbelag vorhanden, der ebenfalls Asbest enth. könnte. Beides ist nur dann gesundheitsschädlich, wenn Sie Staub hiervon einatmen. Also heißt es in solchen Fällen: Atemschutzmaske tragen und nichts aufwirbeln. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal probiert das deinem Arbeitgeber klar zu machen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanielDGU
07.09.2016, 21:02

Er würde das nicht ernst nehmen 

0

Ordentliche Atemschutzmaske tragen und ggfs. einen dieser Einwegoveralls.

Abgesehen davon: Asbest wird nur gefährlich, wenn es "zerstäubt" wird. spricht wenn du es sägst oder ähnliches. Wenn du also nur den Kleber abhackst, kratzt,...werden kaum so kleine Partikel erzeugt, daß sie den Weg in die Lunge finden. Zumal eine krebserregende Wirkung nur bei einer gewissen Dauerbelastung zu erwarten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DanielDGU
07.09.2016, 21:10

Das habe ich mir auch schon gesagt aber es müsste doch alleine das rausgereissen der alten  PVC Böden zu einer erhöhten Faser freisetzung gekommen sein. Dies müsste dann auch ausreichender Menge in der Luft sein. Wir arbeiten dort 8 Std und das sehr körperlich aktiv 2 Etagen runter und wieder hoch den ganzen Tag.

0

Was möchtest Du wissen?