Asbest eingeatmet? (GP-5 Gasmaske)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist immer wieder das Problem mit den alten Gasmasken. Die Teile werden nicht verkauft um sie zu nutzen, dafür sind sie vollkommen ungeeignet, sondern sie in die Vitrine zu stellen.

Leider interessiert das die Verkäufer nicht im geringsten.

Ich möchte dir aber die Angst nehmen. Asbest kann dort zwar verbaut sein ist aber nur in gebundener Form vorhanden. Zudem ist der Asbest m.W. nur im Filter verbaut. Selbst wenn sich dort in 40 Jahren was gelöst hat ist das nicht so wahnsinnig gefährlich.

Überlege mal wie viel Asbest früher verbaut wurde. Die NVA hat die Masken, bzw. deren militärische Ausführung SchM-41-M, jahrelang eingesetzt, der Palast der Republik ist (angeblich) wegen Asbest abgerissen worden. Sollte der Stoff wirklich so heimtückisch sein das selbst kleinste Mengen zu Krebs führen müsste die halbe Bevölkerung der ehem. DDR schon ausgestorben sein.

Verschieße den Filter auf der Ein- und der Ausgangsseite sauber mit Silikon und stelle dir das Teil in die Vitrine. Dann besteht keine Gefahr für dich. Wenn man Masken aufsetzen will dann holt man sich aktuelle Modelle.

Gratias :) Sollte auch dafür sein (Ich wollte mal ein bisschen mit der Maske rumforschen) aber habe leider erst später bemerkt dass diese von 1977 ist. Der Verkäufer hat es mir einfach als Russische Gasmaske verkauft. Jedenfalls finde ich es auch wirklich blöd von den Verkäufern diese Masken einfach zu verkaufen ohne jegliche Warnung. Werde von nun an aufpassen :)

Schönen Abend noch!


0

Solltest du es tatsächlich eingeatmet haben und es setzt sich in der Lunge fest, dann kannst du im schlimmstenfall damit rechnen in ca. 40 Jahren an Asbestose zu sterben, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist und ob du überhaupt daran erkrankst ist allerdings unbekannt, sprich mal mit einem Arzt darüber vielleicht wirst du an eine Lungenfachklinik überwiesen, aber mach dir mal nicht zu große Sorgen.

Danke :) Meinst du es ist schlimmer Asbest in einer Gasmaske für 30 min einzuatmen als 30 min auf einer Baustelle?

0
@Kektoffel

Baustelle ist schlimmer, schließlich ist der Filter, wenn er unbeschädigt ist, keine große Gefahr beim einatmen, während auf einer Baustelle die mit Asbest zu tun hat, die Gefahr auch tatsächlich auftritt.

0
@FragaAntworta

Danke für die schnellen antworten :) ich schätze es mal so ein das dass Risiko so ziemlich gering ist daran zu erkranken da ich gerad gelesen hab dass es meist erst nach Jahren von einatmen des Absests auftritt Wie gebe ich dir denn die hilfreichste Antwort? Bin neu hier 

0
@Kektoffel

Du wirst automatisch daran erinnert, geht aber erst nach 24 Stunden wenn ich mich nicht irre, aber warte doch erstmal ab, vielleicht kommt eine bessere Antwort, bis dahin alles gute für dich.

0

Was möchtest Du wissen?