Asbest eingeatmet!

5 Antworten

Grundsätzlich kann auch eine Asbestfaser Krebs auslösen, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit hierfür verschwindend gering. Auch Jahre nach dem Verbot von Asbest befindet sich noch soviel Material im Gebrauch, dass es auch eine Grundlast gibt. Es gibt wie schon erwähnt keine unkritische Menge, aber ich denke die Dosis macht das Gift. In dem hier genannten Fall vermute ich keine so gefährliche Belastung. Sicherlich handelte es sich um Asbestzement (10 % festgebundener Asbestanteil) und wenn das ganze noch im Freien war, verringert dies noch die Belastung.

War nicht im freien, nur das Fenster offen. :(

0

asbest kan krebseregend sein oder auch gefährlich für die atemwege deswegen wurde er verboten. aber nicht bei einmaliege kontakt. wen keinerlei beschwerden aufgetretten sind dan ist nicht passiert . beim arbeiten bzw entfernen von asbest immer atemschutzmaske aufsestzen (baumarkt) bei dauerhaften kontakt mit asbest kann es gefährlich sein.

Die Atemschutzmasken reichen nicht, die Faser ist zu klein, die kommt durch den Filter, Du benötigst einen speziellen Filter, die gibt es im normalen Baumarkt nicht, Frage mal die Berufsgenossenschaft, die stellen bei solchen Masken die ganze Baustelle ein (ich weiß das aus Erfahrung).

0

Wenn da jemand ein Loch in die Platte gebohrt hätte, wär das schon etwas ernster.

Beim Zerschlagen einer festen, dünnen AZ-Platte werden relativ wenig Fasern frei.

Das Zerstören der dicken, teilweise aufgequollenen AZ-Platten (oder Brandschutzbeschichtungen) ist allerdings gefährlich für uns alle.

Wenn Ihr wieder einmal mit den festen, dünnen Asbestplatten umgeht, die evtl. herausbrechen und entsorgen müßt:

Erst anfeuchten, dann ausbauen, niemals schneiden, sägen oder bohren!

Ausgebaute Platten in Folie einschlagen, dann können sie als Bauschutt entsorgt werden.

asbest!

halllo,

wir wollen nächste Woche unser dach neu decken.. Das alte besteht aus Asbest-platten... nun wollte ich fragen ob das gefährlich ist.. was kann dadurch alles passieren???mein Vater hat gesagt wenn die platte nicht bricht, denn kann auch kein gefährlicher Asbest staub in unsere Lungen kommen... deshalb will er auch keine teuren Atemschutzmasken kaufen ... mhm ist es nun gefährlich oder nicht????

bitte schnell um antwort!!..

liebe grüße und danke im vorraus! :)

...zur Frage

EQ Praktikum mit der IHK?

Hallo,

Seit 01.01.2018 habe ich mit meinem EQ-Praktikum angefangen. Es hieß mein Chef würde sich um alles kümmern, um das ich auch im Homeoffice arbeiten kann.

Dies war jedoch nicht der Fall, mit dem Laptop stand ich alleine da, den er war nicht arbeitsfähig. Im Vertrag steht das mir 4 Bereiche wie Rechnungswesen, Bürokommunikation ect. beigebracht werden müssen, um am Ende der 6 Monate mein Zertifikat von der IHK Zu erhalten.

Nun sieht es so aus, das mein Arbeitskollege der für mich verantwortlich und sozusagen mein zweiter chef ist meinen erst Chef anlügt. Da kamen Sachen wie: Ich wäre unhöflich, würde die Arbeit verweigern und genau das hat dazu geführt, das ich heute eine Abmahnung bekomme , aber zu unrecht, denn ich bin weder unhöflich noch sage ich nein zu einer Aufgabe.

Ich lerne sozusagen nichts da, die einzigsten Aufgaben die ich da seit 4 Monaten habe ist Post holen und Einkaufen gehen, mehr nicht.

Mein erst Chefwill mir das aber nicht glauben, was soll ich tun ?

Der IHK würde ich am liebsten alles erzählen wie sie da mit mir umgehen, habe aber Zeitgleich angst das es auch mega Ärger für mich geben könnte, da ich dies nicht eher gesagt habe.

...zur Frage

Ich hab das mit der Metallsonde gefunden was ist das?

Habe beim "Sondeln" im Wald einen Hügel gefunden . Habe ihn aufgegraben und dass gefunden. Es war so wie an der linken Seite mit Holzbalken überzogen. Darunter ist eine Stahlplatte ca. 1m X 1m mit loch in der mitte, dahinter an der Oberkante geht eine Platte in rechten winkel weiter.

...zur Frage

Asbest IMMER Krebs?

Hallo,

Bei der Sanierung einer Altbauwohnung habe ich 4 Tage (a ca 5 Std) geholfen Schutt zu schleppen. Ich trug Arbeitskleidung und einen Einwegoverall (Baumarkt = wirkungslos) und eine Baumarkt FFP3 Maske als Mundschutz die ich auch so ziemlich ununterbrochen auf hatte (einfach zur Sicherheit - wohl GOTT SEI DANK). Es gab in dieser Wohnung weißen/grauen Asbest an 2 Deckenschrägen (4 dünne aber sehr feste Platten a CA 2*1,2 Meter). Bei der Entsorgung kahm der Hinweis das dies evtl. asbest ist. Sofort mit einer Probe gut verpackt zum Fachbetrieb gefahren und nach Ansicht des Fachmanns handelt es sich um fest gebundenen Asbest.

Es wurden zwei dieser Platten komplett abgeschlagen und die anderen teilweise beschädigt (sah überwiegend nach glatten brüchen aus). Handgroße Bruchstücke waren teilweise in dem Schutt enthalten. Ich war nicht dabei als diese abgeschlagen wurden aber mache mir große sorgen wegen meiner Gesundheit. Denn es entsand natürlich sehr viel staub bei der Entsorgung des Schutts. Ich habe gelesen das beim brechen einer fest gebundenen Platte bereits millionen Fasern freigesetzt werden können. Wenn diese jetzt auf den Schutt niedergenieselt sind und ich sie durch schütten und später fegen wieder aufgewirbelt habe ist trotz dauerhaft geöffneter Fenster und FFP3 Maske die Wahrscheinlichkeit große Mengen eingeatmet zu haben meiner Meinung nach sehr hoch.

Ich war heute beim Lungenarzt der mich erst mal mit dem Satz schockte "Aus die Maus". Keine Untersuchung möglich ich soll einfach abwarten und hin und wieder mal röntgen(!?!) und dann hoffen das nichts passiert.

Folgekrankheit Asbestose halte ich für unwahrscheinlich da (so habe ich es gelesen) größere Mengen über Jahre eingeatmet werden müssen. Aber ich lese immer viel darüber das Arbeiter bereits nach teilweise kurzen Kontakten mit Asbest 10-20-30-40 Jahre später Krebs bekommen.

Was ich nicht finde ist......führt einatmen von Asbest IMMER bzw. nahezu IMMER zu Krebs oder ist es wie beim Rauchen das sich das Risiko nur um einen Faktor erhöht?

Wie hoch ist in meinen Fall IN ETWA die Wahrscheinlichkeit in 20-40 Jahren aufgrund dieser Aktion an Krebs zu erkranken? Es muss doch mehrere zehntausende Menschen geben die ähnlichen Situationen ausgesetzt waren....alles bei den nur eine frage der Zeit? Von 100 Leuten die kurzeititg Asbest ausgesetzt waren ..wieviele bekommen Krebs?

Ich würde einfach gerne wissen ist das vllt. wie bei Aids/HIV...einfach nur eine Frage der Zeit bis ich daran sterbe? oder ist es wie beim Rauchen: Risiko gesteigert aber Krebs unsicher.

DANK!!!!!!!! :-)

...zur Frage

Asbestplatte gefährlich?

Hallo, bin eben mit der Hand in eine Asbestplatte auf dem Balkon an der Hauswand gefallen. Die Platze ist nun kaputt. Ist es wirklich Asbest? Habe ein Foto hochgeladen.

Muss ich nun mit gesundheitlichen Folgen rechnen und was muss mit der kaputten Platte passieren? Mache mir ein wenig Sorgen.

...zur Frage

Aerosol eingeatmet (bisschen)?

Ich habe vorher bisschen was 5 min gesprüht und dabei ist die Rauchwolke neben mir also vorbeigeflogen ich habe sie nicht eingeatmet jetzt habe ich richtig Angst weil ich habe die Verpackung gelesen und da stand drauf bei Aerosol einatmen kann man sterben.Wenn ist das einatmen von Aerosol 1 mal gefährlich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?