Asbest brennt nicht....oder? ( Gasmaskenfilter )

3 Antworten

Die Frage ist, was genau hast du angezündet? Da man nur mutmaßen kann, wo das Asbest steckt, müsstest du jedes einzelne Teil des Filters getrennt voneinander anzünden. Ansonsten ist das Endergebnis viel zu ungenau.

Atemschutzfilter sind so wie im Wiki dargestellt aufgebaut. http://de.wikipedia.org/wiki/Atemschutzfilter

Die waren auch bei der NVA und eigentlich weltweit einheitlich aufgebaut. Als erstes gibt es eine Sperre gegen Partikel. Das ist in etwa ein besserer Kaffeefilter. Dann kommt eine Schicht aus Aktivkohle. Die entsprechend der rückzuhaltenden Substanzen noch mit diversen Chemikalien versetzt sein kann. Außen noch ein Gehäuse drumrum und fertig.

Wenn du was über Asbest wissen willst wirst du ebenfalls im Wiki fündig. Dort seht auch was über hervorragende Hitzebeständigkeit. Das Zeug ist für den Zweck so gut das es früher sogar als Brandschutzprodukt vielseitige Verwendung fand. Inzwischen ist es auf Grund seiner Gesundheitsgefahren zum Glück verboten.

Asbest ist unbrennbar, wenn es gebrannt hat, sei froh, weil das hantieren mit Asbest, besonders das einatmen von kleinsten Partikeln Krebs verursacht.

Was möchtest Du wissen?