Arztrechnung/Mahnung

7 Antworten

Ich würde sagen, die Forderung ist verjährt, die Frist dazu beträgt 3 Jahre plus den Rest des Jahres wo die Forderung entstand, die Forderung ist also am 31.12.2013 verjährt,

Die Verjährungsfrist beginnt aber erst dann zu laufen, ab wann die Forderung entsandt. OP Datum ist also nicht gleich Forderungsdatum. Allerdings halte ich es für wenig glaubwürdig, dass die Forderung erst ca. 1,5 Jahre später (also 01.02.2012) entstand. Zudem muss der Gläubiger den Zugang der Forderung/Rechnung beweisen. Sehe also wenig Chancen, dass der Gläubiger Recht bekommt.

Natürlich gilt auf jeden Fall das Ende der Behandlung und damit 2010 (sofern es beispielsweise keine Nachkontrolle in 2011/2012 gab o.ä.). Wie du richtig erkannt hast, kann es nicht Sinn und Zweck sein, dass der Gläubiger einfach Jahre später die Rechnung erst schreibt um sich dann vor der Verjährung zu drücken.

Das BGB sagt hierzu:

Die regelmäßige Verjährungsfrist beginnt, soweit nicht ein anderer Verjährungsbeginn bestimmt ist, mit dem Schluss des Jahres, in dem

  1. der Anspruch entstanden ist und

  2. der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit erlangen müsste.

Insbesondere das "ohne grobe Fahrlässigkeit" wird regelmäßig so ausgelegt, dass eben nicht einfach so alles hinausgeschoben kann. Der Arzt wusste um die Person des Patienten und er wusste, dass er 2010 eine Behandlung abgeschlossen hat und wusste, wie viel er fordern würde. Damit ist der Beginn der Verjährung auch eindeutig.

0

Die Zinsen musst du garantiert nicht bezahlen, schicke die Rechnung der damals zuständigen Krankenkasse.

Die Zinsen können berechnet werden ab Rechnungsstellung und nachweislichem Zugang bei dir.

Ohne Rechnung ist die Mahnung hinfällig und es liegt kein Verzug vor. Lass dir entsprechende Zustellnachweise zeigen.

M.M.n. ist der Anspruch aber in 2010 entstanden und hätte damit vor dem 31.12.2013 gerichtlich geltend gemacht werden müssen.

Buchhaltung, Bilanzierung, Rechnung buchen - kann mir jemand helfen?

Hallo,

ich soll eine Rechnung buchen. Es geht um die Rechnung für die Buchhaltung Dezember 2014. Der Leistungsdatum und Rechnungsdatum der Rechnung ist aber der Januar 2015.

Wenn ich den Abschluss 2014 mache, muss ich eine Verbindlichkeit für die Buchhaltung Dezember 2014 buchen? Der Leistungsdatum ist doch aber Januar 2015.

Dass die Vorsteuer erst im Januar 2015 gebucht wird, ist mir klar, weil ja die Rechnung erst im Jan. 2015 erfolgte und man eine Vorsteuer ja erst dann ziehen kann, wenn man eine Rechnung hat.

Was genau ist mit Leistungszeitpunkt den gemeint? Und was ist beim Bilanzieren wichtig? Leistungsdatum oder für welches Jahr eine Leistung in der Rechnung erbracht worden? :S Irgendwie bin ich verwirrt.

Danke schon einmal im Voraus für Hilfe :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?