Arzthelferin ohne Abgeschlossene Prüfung?

1 Antwort

Hallo Okisemi!

Im Arzthelferbereich kenne ich mich zwar nicht aus, aber ich könnte mir schon vorstellen, dass es entsprechende Bestimmungen gibt, wer was genau machen darf.

Ich übertrage das jetzt mal auf einen meiner Bereiche: dem Haushalt. Als ungelernte Hilfskraft, also Leute ohne Ausbildung (sag nicht ich, sagt das Gesetz weil der Abschluss fehlt), dürfen nicht einmal eine rechnerische Richtigkeit feststellen. Das heißt, sie dürfen nicht mal feststellen, dass der Betrag unterm Strich stimmt.

Jemand mit Ausbildung in dem Beruf (also mit Abschluss) darf das. Das kommt aber nicht von Ungefähr, sondern das bestimmt im öffentlichen Bereich die LHO, die Landeshaushaltsordnung. Und ich bin davon überzeugt, dass es in Ihrem Bereich ähnliche Vorgaben gibt, wobei es bei Ihren Tätigkeiten nicht einmal um das Addieren von Zahlen geht, sondern um Körperverletzung. Und wenn Sie die Ausbildung zumindest teilweise gemacht haben, wissen Sie, wovon ich spreche.

Es gibt aber in der LHO die Möglichkeit - ob das in Ihrem Bereich auch so ist, weiß ich nicht - solche Maßnahmen gemäß besonderer Anordnung durchzuführen. Das würde bedeuten, Ihr Vorgesetzter bzw. der Arzt ordnet schriftlich an, dass Sie Blutentnahmen und Injektionen ausführen dürfen, obwohl Sie es rechtlich nicht dürfen.

Die Verantwortung dafür trägt dann letztlich der Arzt.

Gruß Navvie

Was möchtest Du wissen?