arzthelferin /medizinische fachangestellte.. &eigenes pferd?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Arzthelferinen verdienen nicht gerade besonders und dazu ist die Arbeitszeit i.d.R. zweigeteilt.

Vom Gehalt her - ohne zweitverdienst würde ich sagen geht es nur wenn du noch zu Hause wohnst oder einen Freund oder Ehemann hast der die Wohnung und das Auto bezahlt.

Von der Arbeitszeit her bist du ca. 7.00 bis 12.00 Uhr und 15.00 bis 19.00 Uhr in der Praxis - so war es zumindest bei mir. Zwischen 12.30 und 14.30 reicht meist die Zeit nicht und man sollte in der Praxis auch nicht auftauchen und nach Pferd stinken das geht gar nicht. Nach der Arbeit zum Pferd ist im Sommer vollkommen o.k. - oft sogar gut weil es da nicht mehr so heiß ist - im Winter aber ein ewiger Kampf gegen Kälte und Dunkelheit. Da braucht man dann schon wieder solche Annehmlichkeiten wie Halle oder zumindest einen beleuchteten Platz. Also finde ich das es unter der Woche von der Zeit her auch sehr übel aussieht. Während der Lehre brauchst du auch noch Zeit zum lernen. Und deine 650 Euro bekommst du auch nicht raus - das ist Brutto nach allen Abzügen bleiben dir vielleicht 350 Euro und das frisst ein Auto schon alleine auf.

das das in der lehre nix wird war mir klar - Auto steht bei mir ja vor dem eigenen Pferd.. leider , aber ich bin drauf angewiesen hier ..

wie ist das denn im Krankenhaus ? Also meine kollegin ausm Krankenhaus die hat ein Pferd und ist immer im mittel früh - hat bis 14 Uhr gemacht.. aber ich kann mich ja jetzt nicht darauf verlassen das ich da tatsächlich angenommen werde...

hast du vielleicht noch beruftipps die wenigstens ein wenig besser wären verdienst mäßig im gesundheitswissenschaften Bereich ? ich bin absolut planlos was ich will , kann usw....

0

Nach diesem Kriterium würde ich nicht eine Entscheidung treffen, die für dein ganzes weiteres Leben wichtig sein kann. Ob du dir ein Pferd leisten kannst ist die eine Sache - aber ob du es dir leisten willst ist die andere. Du brauchst keinen übermäßig großen Lohn um ein Pferd zu halten. Du musst dir nur bewusst sein, dass du manche Dinge aufgeben musst, wenn du ein Pferd hast. Du bist dann zeitlich und finanziell eingeschränkter.

Monatlich brauchst du im Normalfall um die 500€ für ein Pferd. Eine Rechnung, die selbst dann aufgeht, wenn du für Pensionskosten nur bei 100-280€ liegst. Das macht dann im Jahr etwas um die 6.000€ für die normalen, einkalkulierbaren Kosten. Dazu kommt dann das unvorhersehbare, das, was dich finanziell ziemlich in den Ruin treiben kann, wenn du es nicht von Anfang an einplanst. Du solltest also immer noch ein paar tausend Euro Notgroschen aus der Seite haben, wenn ein Pferd krank wird.

Da kommt dann schon einiges zusammen. Vom Kaufpreis und sonstigen Anschaffungen reden wir jetzt gar nicht erst, denn das variiert viel zu stark.

Ob du dir ein Pferd leisten kannst ist die eine Sache - aber ob du es dir leisten willst ist die andere. Du brauchst keinen übermäßig großen Lohn um ein Pferd zu halten.

Da hast du schon reicht - aber wie knappst man von 1200 Euro (eigene Wohnung, eigenes Auto) noch ein Pferd ab? Einen bestimmten Betrag an Einkommen brauchts schon. Ich finde für einen Single mit Pferd sollten es minimum 1800 Euro sein. 500 Wohnung, 400 Auto, 500 Pferd und noch ein paar Euro um was zu Essen und diese anderen Nebensachen.

0
@friesennarr

Naja ich will das auch nicht so machen wie viele andere die beim Pferd alles "kurz und knapp" halten und es sich mit 200€ im Monat leisten können weil die stallmiete so billig ist und schmied braucht ja nicht regelmäßig kommen usw usw

Ich plane 300€ im Monat für das Pferd ein - ich kenne ja die preise undso von unserem stall, schmied, Versicherung blabla . Aber es kommt natürlich auf das Pferd an.. sollte es krank werden / sein.. sollte es medi oder noch spezielles zusatzfutter oder sonst was brauchen... wovor ich am meisten angst habe ist ja der sattel .. denn ich habe noch nie (doch.. einmal!) einen verkauf gesehen wo der sattel der bei dem Pferd dabei war auch passte.. und ich möchte einen der wirklich passt - und das möchte ich von einem guten sattler hören - und von dem habe ich noch keine preisvorstellungen da ich nur einen kenne in meiner gegend und ich weiß nicht ob der kompetent ist.. am liebsten wär mir ja sogar noch ein westernsattel dann - kann mir dann vorstellen das das auch nochmal teurer und schwieriger ist.. aber zu dem kenne ich einen sattler dem ich vertrauen würde..

0

Hallo!

Ich hab gerade mal in die Gehaltstabellen geschielt... der Spitzensatz in NRW (und das ist einer der besten) ist 3170 Euro brutto.... macht bei Steuerklasse 1 pi mal Daumen 1950 Euro netto. Wenn du also einen Spitzensatz erreichst, dann wäre das möglich, so um die 2000 Netto sollte man haben minimum, um 500+ Euro monatlich fürs Pferd locker machen zu können. Mit Auto und eigener Wohnung wird das schon knapp, kann ich dir sagen.

ABER die Frage ist natürlich: wirst du diesen Spitzensatz jemals erreichen! In den erstan Berufsjahren auf keinen Fall und danach nur wenn du irgendwo bei nem piekfeinen Arzt unterkommst.

Das ist der (Mantel-)Tarifvertrag und hat wenig damit zu tun wie "piekfein" der Arzt ist.

Das Gehalt richtet sich nach Dienstjahren und der Tätigkeitsgruppe die auch im Tarifvertrag definiert ist.

Tätigkeitsgruppe kann man schnell erreichen, dann sind es im ersten bis vierten Jahr rund 1600€.

http://www.aerzteblatt.de/archiv/144671/Gehaltstarifvertrag-fuer-Medizinische-Fachangestellte-Arzthelferinnen

0
@moepeinszwo

Ah okay :-) auf der Seite mit der Gehaltsliste war keine Rede von einem Tarifvertrag. Nur "brutto min" und "brutto max" und da dachte ich mir, dass die Arzthelferin beim Schönheitschirurgen in der Privatklinik sicher mehr bekommt als die Arzthelferin beim Kassenarzt.

Es kommt ka sicher auch auf Zusatzqualifikationen an.

0
@FrauWinter

Schön wär´s - wenn du an einen Arzt kommst der nur Tarif zahlt bekommst du Tarif - und wenn kein anderer Arzt in deiner Nähe gerade eine Arzthelferin sucht mußt du mit Arzt 1 vorlieb nehmen und wie der zahlt. Ich kann auch nicht bestätigen, das gerade die Ärzte die sehr gut verdienen (z.B. ZA) ihre Arzthelferinnen besser bezahlen - ich hatte immer das Gefühl je mehr der Arzt verdient bzw. je mehr er von sich hält, desto weniger bekamen die Arzthelferinnen.

Zusatzqualis werden nur im KH höher eingestuft, wenn man z.B. den Röntgenschein hat -(ist man anders Einsetzbar) das bringt natürlich auch finanziell was.

0

Und mindestens schon 10 Jahre da arbeitest.

0
@friesennarr

ich zB hatte vor im Krankenhaus zu arbeiten wenn ich genommen werde (noch würden die Chancen sehr gut stehen für mich - bloß bin ich noh nicht ausgebildet :D dafür darf ich ab nächstem jahr nebenbei da anfangen)

ich weiß bloß nicht was ich so machen soll ,mit meinem fachabi habe ich nicht so die große Auswahl - Krankenschwester will ich nicht werden ... und mir wäre es auf jeden fall wichtig n Auto zu haben, aber das Pferd auch schon .. auf die RB Sachen habe ich keinen nerv mehr, ich gebs mal auf was zu finden wo besi ,Pferd und Geld/erwartete Leistung stimmen... das mach ich nicht mehr mit.. momentan helfe ich 2 freunden mit ihren Pferden aus und die stallbesi sagt ich darf mir wenn ich komme mir ein Pferd ausm stall schnappen zum arbeiten.. und dafür eine vorm schlachter gerettete stute arbeiten die halt nix kann wie ich festgestellt habe ,also von 0 anfangen.. ist auch ganz gut aber sobald es möglich ist möchte ich was eigenes.. :/

ich weiß aber auch nicht was ich so machen könnte wo der verdienst passt - was ich kann oder mir spaß macht weiß ich ja eben nicht, ich weiß bei einigen dingen was ich NICHT machen will .. die Arzthelferin kam mir einfach so in den sinn wegen meinem fachabi und weil ich das noch machen würd.. habe bis vor kurzem im kh gearbeitet und die Arzthelferin da arbeitet als stationssekretärin und hat auch n Pferd (&Auto&wohnung) .. da dachte ich mal erkundige ich mich mal in der Richtung... Eig dachte ich ja immer Pferde osteo oder sowas zu machen , aber das ist noch schwieriger.. :/

Habt ihr noch Ideen ? :(

0

650 im ersten Lehrjahr? Wow. Meine Schwester hat diesen Beruf auch gelernt und hat im ersten ahr 380€ netto bekommen...

Ausgelernt wirst du auch nicht über 1000-1300€ kommen, leider ... Fast alle gesundheitlichen Berufe sind total unterbezahlt. Es ist schon schwierig, davon alleine eine Wohnung und ein Auto zu finanzieren, ich denke mit einem Pferd wird das dann nicht hinhauen, dafür musst du monatlich mit ca 400€ rechnen- bei unvorhergesehenen Tierarztbesuchen auch mal weitaus mehr.

habe mich da mal erkundigt und da kam raus 650 im ersten .. weiß ja auch nicht wo ich letztendlich angenommen werde :/

aber man kann doch sicherlich noch Fortbildungen uä machen in dem beruf um das gehalt ein wenig zu steigern ? Habe 1 jahr im Krankenhaus gearbeitet bis vor 1 Monat und da war ne Arzthelferin als sekretärin auf Station - die hatte auch n eigenes Pferd (& Auto und Wohnung :D)

Ich frage mich eh schon wie das so ist - ob man im Krankenhaus ein besseres gehalt hat.. ?

Ich habe mir fürs Pferd jetzt mal ausgerechnet.. im Monat 265€ (da ist der schmied bei ,kostet barhuf 30€ ,alle 2 Monate - aufgeteilt sinds 15€ im Monat / Stallmiete 250€ , große box, 24h weide im winter 24h (oder nach wunsch) winterpaddock mit heu oder Silage (ich nehm natürlich heu :P) ,sauber machen, Pferde raus bringen, futter , äpfel / Karotten usw mit dabei.. halle, platz, round pen .. ) Ta natürlich noch nicht drin.. Wurmkur 13€ .. die Impfungen habe ich gerade nicht im kopf aber die sind ja jetzt nicht das Problem und natürlich was beiseite legen fürn notfall .. Versicherung kommt 94€ oder so glaube ich o.O wobei ich ja eig dafür bin.. wenn eigenes Pferd dann mit OP Versicherung.. Rechne ich mal hoch auf 300€ im Monat .. wenns gut läuft.. Ausrüstung habe ich sogar alles außer nen sattel XD ... unterricht habe ich 1x die Woche umsonst.. aaaaber Mineralfutter ,ich habe da ein ganz bestimmtes und mag kein anderes geben 66-70€ .. reicht glaube ich 2-3 Monate oder so .. müsst ich nochmal nachschauen wie viel drin war ..

Ich glaube ich muss umdenken.. ich habe nämlich einen Hund ,der ist auf mich auch schon angemedelt der kommt natürlich mit.. sind aber nochmal 119€ im jahr , Versicherung 60€ ...Wurmkur 6€ .. und falls ta mal angesagt ist..

ein Auto muss auch sein ..

verdammt :-D

0
@KimiiLollipop

Hm das auf jeden Euro aufrechnen geht leider nicht so auf. Man weiß einfach nie was kommt. Ab und zu mal eine Reitstunde schadet sicher auch nicht, das hab ich in deiner Kalkulation nicht gefunden.

Im Krankenhaus verdient man etwas besser, diesen Weg haben ein paar Klassenkameradinnen meiner Schwester nach der Ausilbung eingeschlagen.

Aber auch später dann mit Wohnung, Auto, Lebenshaltungskosten, Hund UND Pferd - das wird ohne einen gutverdienenden Partner wohl nicht hinhauen :/ Meine Schwester wurde dann auch noch ungewollt schwanger. Zwar kriegt sie das zeitlich und finanziell alles super gemanaged, allerdings nur, weil sie mit ihrem Freund für fast nichts an Miete bei dessen Eltern obendrüber wohnen dürfen .. sonst wäre das Pferd das erste gewesen, was hätte gehen müssen. Man weiß nie wie das Leben einem spielt, und jeden Euro zweimal umdrehen zu müssen ist halt leider auch nicht das wahre.

0
@Velvetti93

Mein Trainer macht es für mich umsonst, 1x die Woche seit 2 jahren , immer noch und es bleibt momentan auch so :) das ist n ding zwischen uns habe ihm mal geholfen und er macht es auch nicht beruflich (oder nicht mehr ) er kommt zu dem stall sowieso immer zu besuch jede Woche runter und dann gibt er mir immer std

ja Krankenhaus hatte ich eigentlich geplant

ja das stimmt schon ... aber mir wär das halt schon wichtig das ich einen beruf habe wo cih auch genug verdiene, ich möchte mir auf jeden fall früher oder später ein eigenes holen ... wenn ich glück habe muss ich auch keine miete zahlen dann habe ich das haus in dem wir aktuell wohnen (haben meine Eltern gebaut, ist komplett gezahlt alles und ich soll es kriegen, meine Eltern wollen die nächsten jahre ausziehen in ne kleine Wohnung weil dann alle kinder groß sind und denen das haus zu groß ist "für 2 Bald Rentner" lach - aber da verlasse ich mich jetzt mal nicht drauf es kann sich noch ändern.. auf die ewigen RB Geschichten habe ich keine lust mehr das funktioniert einfach nicht .. aber naja ich muss zuerstmal nen beruf finden wo ich ja so planlos bin... und dann erst Auto - wenn es ums ausziehen geht MUSS der Hund mit.. und dann werde ich mal schauen , nebenbei noch was machen ..muss nur zeitlich schauen mit 2 Jobs kann dann die stallzeit schnell zu knapp werden und ich will ja zeit haben fürs Pferd, der Hund kann mit zum stall findet er super..

hast du denn beruf tipps die besser bezahlt werden in meinem Bereich ? :/ ich weiß ja onch gar nicht was ich machen möchte deshalb schau ich jetzt erstmal so um ..

0
@KimiiLollipop

Genrell ist allen sozialen Bereichen ist die Bezahlung leider recht mau. Käme was anders für dich nicht in Frage? Welchen Abschluss hast du denn?

Mit zwei Jobs, einem Hund und einem Pferd würdest du dich kaputt machen ... das ist es nicht wert! Zumal Arztpraxen ja auch teilweise echt ungünstige Arbeitszeiten haben. Ein bisschen Zeit willst du ja sicher auch mal für dich selber.

0
@Velvetti93

ich habe einen Real schul abschluss (mit quali fürs abi.. ist ne lange geschichte aber ich wollt kein volles hier machen) .. naja und jetzt mache ich mein Fachabitur im Gesundheitswesen (ist halt 2 jährig und fachbezogen)

das Problem ist das ich überhaupt keine Ahnung habe... In mathe und ähnlichen fächern bin ich ne niete das kann ich knicken - also Büro zeugs ist größtenteils dann nicht ganz so das was mir liegen würde... ich mache gern bürokram aber nicht den ganzen tag, ich glaube ich würde mich sehr schwer tun den ganzen tag im Büro zu sitzen, schreiben, telefonieren und am pc tippen... allerdings bin ich auch ein sehr stiller und schüchterner mensch.. und ich kanns auch nicht wirklich überwinden da brauch ich immer extrem lang für das es ein biiisschen besser wird...das hats mir in den sozialem Bereich sehr schwer gemacht weil der ja eig nur aus dem umgang mit anderen besteht ..

in deutsch zB bin ich wohl am besten.. bio und ähnliches fächer waren auch immer sehr gut weils mich interessier hat.. englisch lief auch immer sehr gut aber das ist etwas was ich gar nicht machen würde genau wie französisch (was ich eh nur 3 jahre hatte, meine Lehrerin meinte nur ich sei sprachbebagt, aber ich bin mittlerweile überzeugt das sie es viel zu leciht gesehen hat und an sprachen habe ich gar kein Interesse)

und mir wäre es wichtig das ich meinen Hund behalten kann.. aber ein Auto und eigenes Pferd auch weil die rb Geschichten ... geht einfach nicht mehr :(

nur zeit und Geld unter einem hut... man :( ich muss mich bald bewerben und ich habe echt so 0 plan und das schon seit 2 jahren mittlerweile ich hab immer probiert, erkundigt, praktikas.... ich weiß es nicht und was ich gut kann was evt vorteilhaft halt wäre für nen beruf auch nicht....

0

Hi,

die Frage musst du dir wohl selber beantworten!

Guck dir an was du verdienen würdest - das Internet ist sowohl für das Lehrgehalt als auch nach Abschluss eine gute Quelle.

Mit Fachabi und Lust sich Fortzubilden kann man deutlich mehr verdienen als die "normale" Arzthelferin! Durch Leistung und z.B. befähigung zur Diabetesschulung; Wundmanagement etc. kann man sich deutlich vom tariflichen Verdienst abheben.

Rechne aus was ein Pferd kostet: an Stall, Futter, Eisen (Schmied)[ob Eisen oder nicht ist eine ganz eigene Diskussion und hängt am Einsatz und am Untergrund im Stall/Weide etc.], Versicherung, dazu etwas zurücklegen für den Tierarzt... Die Anschaffung des Tieres ist i.d.R. nicht das große Problem!

Guck was du sonst noch brauchst fürs Wohnen, Leben Auto und schon zeigt sich ob du es dir leisten kannst.

Eigentlich sollte es gehen - reiten ist, entgegen des allgemeinen Glaubens, kein teurer Sport, wir reden ja noch von Polo. Und ja wir haben 2 Pferde in der Familie.

Evtl. wäre als Einstieg eine Reitbeteiligung etwas?

Viel Spass mit dem Gaul ;)

danke für die antwort !

Also als Arzthelferin kann man auch wundmanegement ect machen? Das wusste ich nicht aber das wäre definitiv etwas für mich ! Habe jetzt 1 jahr im Krankenhaus gearbeitet.. Krankenschwester ist nix für mich und dieser ganze stress und die unterbesetzung und der umgang da ist einfach Horror.. aber diese interessanteren dinge mit examinierten und den Ärzten fand ich total interessant.. wenn es nicht so lang dauern würde,hätte ich sogar drüber nachgedach mein abi zu machen und mich da rein zu hängen um Medizin zu studieren.. aber ich will nicht so lang warten ..

Das mit dem Pferd.. naja also die stallmieten hier sind 180-280€ , wobei ich zum 250€ stall tendiere - wo ich auch aktuell eine RB habe. Ich hatte ja schon mehrere aber seit letzter Woche habe ich mich wieder getrennt von einer , und ich habe keine lust mehr da drauf - ich habe aufgegeben ein gutes gespann zu finden wo erwartete Leistung, Pferd und besi stimmen. ich will das nicht mehr - wenn nur noch ein eigenes, im Moment helfe ich 2 freunden mit ihrem Pferden da am stall und die stallbesi hat mir erlaubt wenn ich da bin mir ein Pferd vom stall zu schnappen zum reiten wenn ich dafür mit einem vorm schlachter gerettetem Pferd was nix kann etwas arbeite.. macht mir echt spaß aber wenn ich es mir leisten kann dann mag ich ein eigenes Pferd haben. ist viel einfacher, zwar teurer aber das wärs mir wert...

Würdet ihr warten bis die Ausbildung abgeschlossen ist ? WENN es so kommen sollte das ich mir das in der Ausbildung sogar leisten könnte (eine Freundin macht das so ) .. ich bin mir nicht sicher wegen zeit & Geld (obs mal zu eng wird) ob ich lieber die 3 jahre warten soll oder schon sobald ich genug habe nach einem schauen soll...

schmied habe ich auch schon wen ,ta ebenfalls mit sehr guten preisen aber super Leistung dafür den bedien vertraue ich voll (bei meiner alten rb die ich 2 jahre hatte musste ich das auch alles managen mit schmied, ta usw..)

0

Was möchtest Du wissen?