Arzthelferin lehnt mich aus versicherungstechnischen Gründen ab darf er das?

4 Antworten

hmm, dein Arzt hat Urlaub oder erkrankt, dann ist jeder normale Arzt berechtigt dich zu behandeln. Termine bei Ärzten der speziellen Art, HNO usw können ablehnen.

Das kann durchaus stimmen, wenn die Krankenkasse z.B. nur deinen Hausarzt bezahlt (dann sind teilw. Beiträge günstiger). Du musst dann entsprechend zur Arztvertretung wenn dein eigentlicher Hausarzt eben erkrankt ist.

Welche "versicherungstechnischen Gründe" sind das denn?

Also die meinte, weil der Hausarzt für mich zuständig sei, und deshalb würden die mich nicht behandeln dürfen. Das ist doch Blödsinn oder?

0
@joe200575

sehe ich auch so, die Frage? was für ein Arzt? Zahnarzt kann ablehnen, ist auch kein Allgemein Mediziner

0

Darf man aus versicherungstechnischen gründen wirklich nur mit Trense mit dem Pferd spazieren gehen?

Ich habe neulich gehört das man nur mit Trense spazieren gehen sollte, da wenn das Pferd mit Halfter wegrennt die Versicherung nicht zahlt, sondern nur wenn eine Trense drauf ist. Stimmt das? Und wenn ja darf mann dann mit Trense und langen Strick gehen?

...zur Frage

Hausmeister Verordnung 2015

Habe da mal ne Frage. Stimmt es das man einen Hausmeisterjob ab 2015 nicht mehr ausüben darf obwohl man eine technische Ausbildung hat als Industriemechaniker. Da es sonst aus versicherungstechnischen Gründen nicht gehen würde.

Ein bsp. Person A will Person B als Hausmeister in Vollzeit einstellen über eine Hausverwaltung. Person A sagt er hätte ihm sehr gerne einen Hausmeister Arbeitsvertrag Angeboten über eine Hausverwaltung doch jedoch sei seit Anfang 2015 ein Gesetz draußen das man diese Tätigkeit nur machen darf wenn man eine handwerkliche Ausbildung hat, aus rein Versicherungstechnischen Gründen.

...zur Frage

Krankmeldung verkürzen, ja oder nein?

Hallo liebe Community,

ich habe übers Wochenende eine starke Erkältung bekommen und wusste, dass ich montags nicht zur Arbeit gehen kann.
Da mein Hausarzt im Urlaub ist, bin ich also gestern zum angegeben Vertretungsarzt gegangen.
Nach 1,5h Wartezeit und 2 Minuten Gespräch mit dem Arzt war ich fertig und landete wieder an der Rezeption..ich fragte dann die Arzthelferin, wielange die Krankmeldung sein wird, weil ich gerne nur Montag und Dienstag zuhaus bleiben möchte und am Mittwoch bzw. Donnerstag gerne wieder zur Arbeit gehen will, weil ich niemand bin, wo gerne krank macht.
Darauf bekam ich folgende genervte Antwort der Arzthelferin: "Die Krankmeldung ist für die komplette Woche ohne wenn und aber. Wir sind diese Woche Vertretung und wir schreiben alle Patienten die ganze Woche krank, weil wir keine Lust haben, die Leute nach einer nur 2 tägigen Krankmeldung wieder hier in der Praxis zu haben, weil sie eine Verlängerung haben wollen!"
Ich hab sie 3x darum gebeten, die Krankmeldung bitte nur auf Mittwoch zu machen..ohne Erfolg.

Nun geht es mir schon viel besser & ich würde gern wieder zur Arbeit gehen. Hab eben bei meiner Kollegin angerufen und das so weiter gegeben, die hat es aber verneint, da ich ja nicht versichert wäre wenn ich arbeiten kommen würde trotz Krankmeldung.
Meine Kollegin war dann auch etwas angefressen und hat mir die Geschichte mit der Krankmeldung nicht geglaubt..sie meinte aber auch das es okay seie und ich den Rest der Woche mich erholen soll..

Ich hab jetzt einfach ein total schlechtes Gewissen, weil es mir besser geht & ich wieder Arbeiten könnte und weil meine Kollegen jetzt umso mehr Stress haben, weil ich nicht da bin.

Würdet ihr es jetzt einfach so hinnehmen und den Rest der Woche zuhause bleiben, oder evtl nochmal zu der Praxis gehen damit sie die Krankmeldung verkürzen bzw. mit "gesund schreiben"?

...zur Frage

Hausarzt auf Urlaub-vertretung

Hallo mein Hausarzt ist auf Urlaub und vor ein paar Tagen war ich bei der Vertretung der ist so frech und inkompetent das ich nicht mehr hingehen möchte jetzt meine Frage könnte ich zu einem anderen Vertretung Arzt auch geben ? Oder muss sich als Vertretungsarzt wieder zu ihm gehen. Bitte antworten für Österreich betreffend

...zur Frage

Darf Vermieterin Nachmieter "einfach so" ablehnen, obwohl ich aus beruflichen Gründen umziehen muss?

Hallo allerseits!

Ich habe im Juni 2014 einen auf vier Jahre befristeten Mietvertrag (in Österreich) unterschrieben. Nun ist aber mein Arbeitsvertrag dieses Jahr abgelaufen und ich habe eine neue Stelle in einer anderen Stadt (200km entfernt) angenommen. Somit bin ich vor kurzem in die neue Stadt gezogen.

Soweit ich weiß, kann man einen befristeten Vertrag erst nach Ablauf eines Jahres kündigen (mit einer 3-monatigen Kündigungsfrist) - bin ich da richtig informiert?

Da ich aber erst seit einem halben Jahr die Wohnung gemietet habe, kann ich nicht kündigen, könnte aber theoretisch einen Nachmieter stellen. Damit waren meine Vermieter zunächst auch einverstanden. Nachdem ihnen mehrere gestellte Nachmieter "komisch" vorkamen (völlig aus der Luft gegriffen!), gab es nun ein Paar, das UNBEDINGT einziehen wollte. Nun lehnt meine Vermieterin dieses Paar jedoch ab, weil sie die 2000 Euro Kaution als Kleinkredit von der Bank holen, da sie diese nicht flüssig haben (nachdem sie dieses Jahr die Beerdigung eines Familienmitglieds aus eigener Tasche zahlen mussten). Dies ist für meine Vermieterin ein Beweis dafür, dass das Paar die Miete nicht zahlen können wird bzw. dass sie "kein Geld haben". Obwohl beide berufstätig sind und zurzeit in einer ebenso teuren Wohnung leben und ihr derzeitiger Vermieter ist sehr zufrieden mit ihnen. Kann also bezeugen, dass sie zahlungsfähig und zahlungswillig sind.

Ich sehe nicht ein, warum ich jetzt weiterzahlen soll. Erstens bin ich aus beruflichen Gründen ausgezogen und nicht aus einer Laune heraus. Zweitens habe ich zahlungsfähige Nachmieter gestellt, die gerne rein wollen. Kann sie ablehnen?

Leider konnte ich bisher keine Rechtsberatung in Anspruch nehmen (Jobstress, Feiertage usw.). Habe das aber auf jeden Fall im Jänner vor. Wäre trotzdem toll, wenn ihr mir Tipps geben könntet.

Danke und LG :)

Alexandra

...zur Frage

Wohnungsbesichtigung in Vertretung?

Hallo, meine Mutter hat morgen eine Wohnungsbesichtigung und kann diese aus gesundheitlichen Gründen nicht wahrnehmen. Meine Frage: Kann ich als Tochter in Vertretung die Wohnung besichtigen? Ich habe eine Vorsorgevollmacht und alle Unterlagen, die für eine Besichtigung notwendig sind. Vielen Dank vorab für hilfreiche Rückmeldungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?