Arztbesuche während der Arbeitszeit, ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wann muss der Arbeitgeber das Entgelt weiterzahlen?

Ist der Arztbesuch in der Arbeitszeit unumgänglich, so hat der Arbeitgeber das Entgelt für diese Zeit weiterzuzahlen. Es muss ein Grund in der Person des Arbeitnehmers vorliegen. Dies ist der Fall, wenn die Behandlung sofort erfolgen muss, z.B. bei akuten Schmerzen.

Zunächst muss der Arbeitnehmer versuchen, einen Arzttermin außerhalb seiner persönlichen Arbeitszeit zu vereinbaren. Ist es dem Arbeitnehmer, z.B. wegen den Bedingungen der Arztpraxis nicht möglich, einen Behandlungstermin außerhalb seiner persönlichen Arbeitszeit zu vereinbaren, so muss der Arbeitgeber weiterzahlen, obwohl keine besondere Dringlichkeit der Behandlung besteht.

Wichtig: Auch in diesen Fällen ist der Arbeitnehmer grundsätzlich verpflichtet, einen frühen oder späten Termin zu wählen, damit der Arbeitgeber durch die notwendigen Fahrtzeiten nicht zusätzlich belastet wird.

http://www.verdi-bub.de/ptipps/archiv/arztbesuchwaehrendderarbeitszeit/

Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, zu versuchen,den Arzttermin möglichst außerhalb der Arbeitszeit zu vereinbaren.

Ist das aber nicht möglich ,hat der Arbeitgeber ihn für den Arztbesuch bei Entgeltfortzahlung frei zustellen. (§ 616 BGB)

Also ich habe mal in einer Firma gearbeitet wo uns ein solcher Arztbesuch eimal im Monat?? genehmigt wurde, man mußte dazu allerdings ein Attest vorlegen, das man in dem Zeitraum auch wirklich dort war!

Hallo,

natürlich kann man auch während der Arbeitszeit zum Arzt gehen. Man sollte allerdings um die Beziehung zum Arbeitgeber nicht zu verschärfen, diese Termine möglichst ausserhalb der Arbeitszeit legen. Aber in diesem speziellen Fall, natürlich!!! Vielleicht am besten mit dem Chef freundlich sprechen und die Sachlage erklären.

Gruss Angelika

wenn du gleitzeit hast, informiere deinen chef über den arztbesuch und stich einfach aus, wenn du gehst. da es sich hier nicht um einen betriebsunfall und daraus folgenden arzttermin handelt, zählt dieser nicht zur arbeitszeit.

Du kannst dich ja krankschreiben lassen. Ansonsten musst du Urlaub nehmen.

Von Gesetz wegen steht dir natürlich ein Arztbesuch jederzeit zu. Aber der Arbeitgeber muss ihn nicht bezahlen !

Dir steht der Besuch des Arztes während der Arbeitszeit zu. Er darf das nicht verweigern. Er könnte dich aber bitten das außerhalb der Arbeitszeit zu erledigen. Geht aber hier nicht.

Also obs da jetzt bestimmte Regelungen gäbe, weiss ich leider nicht. Ich wüsste jetzt auch ned wo man sich einfach mal so über so etwas informieren könnte. Aber vielleicht solltest du dir einfach an diesem Tag freinehmen. Zumindest wenn du den termin früh genug erfährst um dir da nen Urlaubstag einzutragen. Dann müsstest du dir zumindest keine gedanken wegen diesen Regelungen oder deinem Chef machen.

Der Urlaub dient laut Arbeitsrecht der Erholung!

0

Wenn es keine andere betriebsinterne Regelung gibt, wird dir diese Zeit als Fehlzeit angerechnet.

Musst also nacharbeiten oder ein Minus in Kauf nehmen.

Bevor du das tust wurde ich das mit deinem Chef absprechen, bzw. Ihm ne kurze Info zukommen lassen...nicht das er dich wie nen beklopter sucht

Verboten werden kann es dir nicht, aber logischerweise wird die Fehlzeit auch nicht als Arbeitszeit gerechnet.

Nehmen Sie Urlaub!

dein arbeitgeber muss dich freistellen !

bring´ ihm ne bescheinigung mit, die du vom arzt bekommst !

Was möchtest Du wissen?