Arztbesuch bescheinigen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

geh einfach normal zum arzt und hol dir die ganz normale bestättigung da ja meistens die adresse oben steht oder leg die vistenkarte vom arzt dazu das müsst reichen !!! sag aber vorab deinem arbeitgeber bescheit damit er/sie weis das du an diesem tag bicht da bist !!!! du musst zu 100% keinen urlaub nehmen

Grundsätzlich hast du mit ärztlicher Bescheinigung einen Anspruch incl. notwendiger Fahrtzeiten nach § 616 BGB bezahlt von der Arbeit frei gestellt zu werden.

Zu beachten ist allerdings, das der Arzt wirklich bestätigt, dass der Termin zu keiner anderen Zeit möglich war und wenn du Gleitzeiten arbeitest, ob es eine Betriebsvereinbarung im Zusammenspiel mit notwendigen Arztbesuchen gibt. Vom BAG bestätigt wurde die Auffassung, das Arbeitnehmern mit flexiblen Arbeitszeiten auch das Vor- oder Nacharbeiten der Zeiten für Arztbesuche zuzumuten sein kann.

Ja, bei einer ärztlichen Bescheinigung ist die An- und Abfahrtszeit mit inbegriffen. Ebenso die Wartezeit. Du solltest dem Arzt am besten mitteilen, er soll dies dazurechnen.

Ja, bei einer ärztlichen Bescheinigung ist die An- und Abfahrtszeit mit inbegriffen.

Nein, ist sie nicht. Dar Arzt wird nur die Zeit bescheinigen, die der Patient in der Praxis verbracht hat.

0

dies klärst du am besten mit deinem arbeitgeber ab, ob du dafür einen tag urlaub nehmen solltest oder dich einfach krankschreiben lässt, denn das wäre für den arzt kein problem.

oder dich einfach krankschreiben lässt, denn das wäre für den arzt kein problem

Insofern es nur um eine Untersuchung geht, wäre das für den Arzt sehr wohl ein Problem, da er dafür nämlich keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen darf.

0

Wenn Du zum Arzt musst und nicht ausser der Arbeitszeit möglich ist, hast Du Anspruch auf die Bezahlung! L.G.Elizza

Hallo detrech,

wenn ich (aufgrund meiner Erkrankung) einen Arzttermin etc. habe, dann frage ich immer, ob ich für diesen einen Tag eine Krankmeldung bekommen kann.

Bis auf einen Doc, der da etwas "maulig" war und sich zunächst sträubte, habe ich noch immer einen Schein bekommen.

Du kannst dich aber auch so im Betrieb krank melden! Brauchst doch nicht deinen (kostbaren) Urlaub dafür hergeben!

Liebe Grüße

ichausstuggi

Dann hast du bisher Glück gehabt. Der Arzt, der etwas ''maulig'' reagiert hat, hatte recht. Für Untersuchungen dürfen Ärzte eigentlich keine AU ausstellen.

0

Was möchtest Du wissen?