Arzt will Krankenkassenkarte für Telefonauskunft -- Legitim?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ist wohl zulässig..

Ausstellung von Wiederholungsrezepten und/oder Überweisungen und/oder Übermittlung von Befunden oder ärztlichen Anordnungen auch mittels Fernsprecher durch die Arzthelferin und/oder Messung von Körperzuständen (z. B. Blutdruck, Temperatur) ohne Beratung, bei einer Inanspruchnahme des Arztes

http://www.e-bis.de/goae/Goae00000019.html#1

Die Antwort bezieht sich nur auf Privatpatienten -> GOÄ

Die Frage bezieht sich aber auf Kassenabrechnungen.

0

Das zählt wahrscheinlich als Beratung, also musst Du die Karte herzeigen. Sonst ruf mal die Krankenkasse an, wenn Du unsicher bist.

Natürlich ist das zulässig - es kann die Auskunft abrechnen - dazu benötigt er Deine Karte; solltest Du die Karte nicht vorbeibringen, kann es sein, daß Du eine Privatrechnung erhälst.

Ist mir auch schon passiert. Und nur über die Auskunft dass die Blutwerte in Ordnung sind weil gerade ein neues Quartal angefangen hatte.

Hallo,

telefonische Beratungen durch den Arzt können über die Karte abgerechnet werden. Dafür benötigt der Arezt die Versichertenkarte.

Ich weiß leider nicht, ob dies auch bei Beratung durch die Arzthelferin gilt.

Die Antwort von franzi111 bezieht sich nur auf Privatpatienten.

Ggf. bei der Krankenkasse anrufen und mit einem Spezialisten für Arztabrechnungen sprechen.

Gruß

RHW

auch für telefonische Auskünfte fallen Gebühren an und die Fordeerung der Sprechstundenhilfe ist völlig berechtigt.

Ruf doch deine Krankenkasse an und frag nach, dann bist du auf der ganz sicheren Seite!

Frag mich was sich alle Welt immer wundert, wenn jemand, in einem von Menschen dahingehend ausgelegtes System rund um Geld, selbiges dann haben will.

Das ist überall so und öfters ist der Aufschrei groß, das da Abzocke herrscht und da jemand Geld will und da erhöht.

Leute wenn wir es nicht mehr so haben wollen, dann lernt euch selbst zu beherrschen, zu befrieden, das Ego klein halten und mehr zu geben als man nimmt, bei allen Leuten, nicht nur bei den eigenen Kindern oder dem Partner.

Denn dann brauchen wir Geld nicht mehr als Kontrollmittel der Massen und was da noch alles dran hängt. Aber so...wir versuchen doch auch jeder am Ende immer am besten weg zu kommen, zeigen aber mit Fingern auf jeden anderen, der es auch nicht anders macht...als wir selbst.

Manchmal frag ich mich wie weit manche so denken..

Gruß

Mit der Diagnostik (Probeentnahme) des Arztes bist Du mit ihm ein Vertrag eingegangen, der jetzt auch erfüllt werden muss (Rechnung). Ärger willst Du und forderst die Paragraphen für Deine Weigerung? Das ist nicht klasse! Mit den Antworten hier musst Du Dich wohl abfinden. Wenn Du trotzdem Dich weigerst, Deine Versicherungskarte abzugeben, dann wag Dich dort nie wieder hin. Ich denke, Du bist typischerweise kein besonders guter Patient, der jetzt seinen Arzt aber so bezeichnet.

Das ist völlig in Ordnung!

Wenn einige Leute nix zu nörgeln haben, suchen se sich was.

Das ist überhaupt nicht nötig, deine Versichertenkarte vorbei zu bringen. Die verdienen nur mehr Geld damit.

Falsch!

0

Komisch, dass manche Leute arbeiten um Geld zu verdienen, ist mir neu....

4

Was möchtest Du wissen?