Arzt verklagen durch fehlbehandlung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das solltes du mit einem Anwalt, der sich auf Medizinrecht spezialisiert hat, besprechen. Die Erfolgaussichten sind schlecht. Du müßtes beweisen das die Eileiter mit/bei ordnungsgemäßer Behandlung nicht verklebt wären. Das halte ich für nahezu unmöglich. Die Chlamydien hattes du ja auch ohne den Arzt.

Bekomme von der Krankenkasse Unterlagen , bzw Arzt Brief und alles was ich in dem Zeitraum in der Apotheke gekauft hab bzw per Krankenkassen , wenn dort nichts drin steht und ich den 2. positivem Test auch vorlegen das mit den Daten zusammen passt musste ich ja fürs erste eine Chance haben und mit 18 Jahren sollte man ja Kern gesund sein, hoffe das ich damit bessere Chancen habe...

0

Am besten gehst du mit allen Unterlagen zu einem Fachanwalt. Generell kann man aber sagen dass man sowas nur sehr schwer durchbekommt, einen Arzt zu verklagen ist ein langwieriges und meist aussichtsloses Unterfangen.

Das kannst du versuchen. Allerdings musst du beweisen, dass der Arzt einen Fehler gemacht hat und die Folgen ihre Ursache in diesem Fehler haben

Was möchtest Du wissen?