arzt um besondere untersuchungen bitten oder fragen?

12 Antworten

Allgemein empfiehlt sich einmal im Jahr eine routinemäßige Blutuntersuchung. Daraus ergeben sich schon mal gute Hinweise. Hat man Beschwerden oder Auffälligkeiten, dann werden weitere Blutwerte bestimmt. Um ins Körperinnere zu sehen kann dann bei Auffälligkeiten z.B. Ultrallschall gemacht werden. Es gibt soviele Erkrankungen, da kann man nicht einfach im Nebel stochern und drauflostesten. Wennn Du keine Beschwerden hast, dann wird kein Arzt einfach routinemäßig Dein Blut z.B. auf Bakterien oder Viren untersuchen. Je nachdem wie alt Du bist kommen dann bestimmte Vorsorgeuntersuchungen und ein EKG (Herz) dazu.

Hängt auch von Deinem Alter ab; Ärzte sind auch keine Hellseher, sie können aus den Augen, dem Blut einiges herauslesen, sonst muss man schon jammern, um ihnen zu vermitteln, dass etwas anderes kaputt sein könnte. Ein Mal im Jahr darf man zum Arzt gehen, um den Impfpass kontrollieren und eventuell aktualisieren, Blutprobe untersuchen zu lassen. Ab 45 J 2X im Jahr!

ja so ne komplett untersuchung is immer so ne sache. zu ner komplettuntersuchung gehört für mich auch ne magen-darm-spiegelung, aber man geht ja nich zum arzt, zu einem routinecheck um dann ne kamera in diverse körperöffnungen riengeschoben zu bekommen. man kanns aber so machen. alle fachärzte abklappern. heißt also: zahnarzt, augenarzt, orthopäde, urologe etc. hat mien vater mal gemacht. hat zwar auch drei wochen gebraucht, aber ihm gings gut danach ^^

Was möchtest Du wissen?